leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Die Rolle

Alfons Sonnbichler

Name:
Alfons Sonnbichler
Beruf / Jobs:
Portier im Hotel "Fürstenhof"
Besitzer der "Pension Sonnbichler"
Mitinhaber von "Burger Bräu"
Wohnung:
Haus Sonnbichler
Verwandte:
Alexander Saalfeld (Sohn)
Marie Bruckner (Tochter)
Peter Saalfeld (Enkelsohn)
Hanna Saalfeld (Enkeltochter)
Gustl Moosburger (Halbbruder)
Eva Saalfeld (Halbnichte)
Beziehungen:
Charlotte Saalfeld
Gerti Schönfeld
Hildegard Sonnbichler (Ehe)
Biographie:

Alfons ist der sehr korrekte Empfangschef des Fürstenhofs und außerdem seit fast 40 Jahren glücklich verheiratet mit seiner Hildegard. Die beiden bilden das Vorzeigeehepaar der Serie schlechthin und gehen gemeinsam durch alle Höhen und Tiefen. Sie sind zugleich auch Kollegen, denn sie sind seit Jahrzehnten im Hotel angestellt. Als Chefportier waltet Alfons im Hotel daher mit einem gewissen Grad von Strenge über seine Untergebenen, die Zimmermädchen und Pagen, denn er nimmt seinen Job höchst ernst. Dennoch ist er eine gutherzige Seele, der jeden fair behandelt. Weiterhin ist Alfons zusammen mit André Vorstandsmitglied im neu gegründeten Betriebsrat am Fürstenhof. Vor seiner Hochzeit hatte Alfons eine Affäre mit Charlotte Saalfeld, die beiden sind bis heute enge Vertraute. Als Charlotte an Krebs erkrankt und fürchtet, sterben zu müssen, verrät sie Alfons, dass nicht ihr Mann, sondern er der Vater von Alexander ist. Alfons, der Alexander von Geburt an kennt und sich oft um ihn gekümmert hat, ist schockiert und würde am liebsten zu seinem Sohn stehen. Doch Charlotte möchte, dass er die Wahrheit für sich behält. Wochenlang quält sich Alfons mit seinem Stillschweigen. Weiterlesen