leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

News

Vg 23.04.2018

Er steht seit Anfang April vor der Kamera, im Sommer wird er das erste Mal bei "Sturm der Liebe" zu sehen sein: der Münchner Schauspieler Max Beier. Er verkörpert "Tobias Ehrlinger", den Cousin von "Romy" (Desiree von Delft). Als der angehende Feuerwehrmann seine Cousine in Bichlheim besucht, trifft er dort auf seine große Liebe. In Folge 2.945 (27. Juni 2018) geht´s los.
Zudem treffen wir schon ab Episode 2.936 auf eine neue Gastrolle: Sidonie von Krosigk wird für rund 3 Monate als "Magda Mittermeier" zu sehen sein. Durch ein wenig Trickersei wird sie die neue Küchenchefin des "Fürstenhofs". Sidonie wurde 2002 durch ihre Hauptrolle "Bibi Blocksberg" im gleichnamigen Kinofilm bekannt.

Vg 06.04.2018

In den nächsten Wochen gibt es zwei Rückkehrer, aber auch einen Aussteiger bei "Sturm der Liebe": Zum einen taucht in Folge 2.924 (22. Mai 2018) überraschend "Goran Kalkbrenner" (Sasa Kekez) wieder auf. Fast vier Jahre nach seinem Abschied vom "Fürstenhof" kehrt er nach Bichlheim zurück, um einen Neuanfang zu starten.
Zum anderen taucht "Desirée Bramigk" (Louisa von Spies) ab Folge 2.921 am 16. Mai 2018 wieder auf. Die Liebe zu "Nils" (Florian Stader) führt sie zurück an den "Fürstenhof". Doch diese Liebesgeschichte dürfte nicht lange währen, denn Florian verlässt die Erfolgstelenovela. Nach rund 2.200 Folgen ist er in Episode 2.937 am 8. Juni 2018 das letzte Mal zu sehen.

Vg 15.03.2018

Ein Urgestein verlässt nach rund 13 Jahren die Erfolgsserie "Sturm der Liebe": Am 16. Mai in Folge 2.921 wird Mona Seefried alias "Charlotte Saalfeld" das letzte Mal zu sehen sein. Die gebürtige Wienerin war seit der ersten Folge Teil des Hauptcasts und nimmt nun Abschied, um sich neuen Projekten zu widmen.
So wird der Ausstieg aussehen: "Werner" (Dirk Galuba) hofft auf einen gemeinsamen Neuanfang, als "Charlotte" aus Tansania zurückkehrt. Doch sie fühlt sich im "Fürstenhof" nicht mehr zu Hause...