leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2017 // KW 45

06.11. - 10.11.2017

Beatrice bedroht Nils mit einem Elektroschocker, doch ihm gelingt es, sie zu entwaffnen und Tom in seine Obhut zu nehmen. Derweil berichtet Boris Hildegard erleichtert, dass Tina aus dem Koma aufwacht. Gegenüber Christoph verschweigt Boris hingegen die Neuigkeiten angesichts der immer noch drohenden Gefahr. Er lässt aber durchblicken, dass Beatrice wohl tatsächlich eine Verbrecherin ist. Christoph ist alarmiert. Nils und Charlotte lassen Michael inzwischen Toms Blutgruppe mit der von Tina und Beatrice vergleichen. Es stellt sich heraus, dass Beatrice als Mutter nicht in Frage kommt und das Kind somit wirklich Tinas ist. Unterdessen bewahrt Fabien Beatrice vor einer folgenschweren Tat.
Rebecca versteht nicht, warum Hildegard ihr den Grund für Tinas Verlegung auf eine andere Station nicht verraten will. Währenddessen lädt William Astrid zu einem Dinner ein, an dem auch Werner und Susan teilnehmen, um auf Williams Bachelorabschluss anzustoßen. Im Zuge dessen horcht Astrid William über seine Zukunftspläne aus. Von der Antwort ist sie allerdings alles andere als begeistert.
Alfons versucht, vor Hildegard zu verbergen, wie viel Angst er vor seinem Termin beim Neurologen hat. Hildegard ist nicht minder besorgt, wird aber in einem schwachen Moment von Fabien getröstet. Als Alfons später überlegt, den Termin sausen zu lassen, überzeugt ihn André jedoch vom Gegenteil und begleitet ihn sogar. Am Ende sind beide erleichtert, denn es wurden zumindest keine organischen Ursachen für Alfons‘ Vergesslichkeit festgestellt.
Zwischen Viktor und Alicia kommt es im Stall zu einem nahen Moment, der Alicia auch später noch beschäftigt. Als sie versonnen lächelnd an Viktor denkt, wird sie von Natascha ertappt, kann sich aber herausreden. Als Christoph ihr später ein Geständnis macht, kippt Alicias gute Laune jedoch sofort.

Beatrice lässt Fabien gefesselt und betäubt in einer entlegenen Almhütte zurück. Dann droht sie Michael und Nils, dass sie Fabien nicht lebend wiedersehen werden, wenn sie nicht bis morgen das Baby und Fluchtgeld bekommt. Als Beweis zeigt Beatrice ein Video von dem verängstigten Fabien. Michael und Nils sind sich einig, keine Polizei einzuschalten und sich schlimmstenfalls Beatrices Forderung zu beugen. Beatrice ist siegessicher und bleibt dreist am "Fürstenhof“, wo es zum Streit mit Charlotte kommt. Nils behauptet inzwischen vor Tina, dass Tom krank ist und er ihn ihr deshalb nicht bringen kann. Michael und Natascha sehen sich derweil erneut das Erpresservideo an und erkennen im Hintergrund ein Glockenläuten, das ihnen einen wichtigen Hinweis auf Fabiens Aufenthaltsort liefert. Die nichtsahnende Tina erinnert sich inzwischen wieder an ihren Unfall und trifft daraufhin einen Entschluss.
Während sich Boris um Tina kümmert, freut sich Rebecca auf das gemeinsame Abendessen mit William und Astrid. Der Abend verläuft harmonisch, doch insgeheim passt es Astrid gar nicht, dass Rebecca und William ein Herz und eine Seele sind. Sie überrascht die beiden am nächsten Tag mit einem Angebot: Rebecca könnte Partnerin in einer internationalen Hochzeitsplanungsagentur in Paris werden, deren Inhaber ein enger Freund von Astrid ist.
Alicia hadert immer noch mit Christophs vermeintlichem Flirt mit Beatrice. Doch dann bittet er sie aufrichtig darum, ihm seinen Fehler zu verzeihen. Bei ihrem Versöhnungskuss werden die beiden dann ausgerechnet von Viktor beobachtet.
André gibt Alfons zum Gedächtnistraining Schachunterricht, was Melli gerührt mitbekommt. Ihre Gefühle für André regen sich erneut.

Nils hat große Mühe, Tina davon abzuhalten, die Polizei zu alarmieren. Natascha will Fabien unterdessen auf eigene Faust suchen. Gemeinsam mit André bricht sie auf, um die in Frage kommenden Hütten abzusuchen. Währenddessen entdecken William und Rebecca zufällig Fabiens Fahrrad in einem Gebüsch, woraufhin sie ebenfalls nach ihm suchen. Michael und Nils bereiten derweil die Übergabe des Babys und des Fluchtgeldes vor. Tina ist durch Nils‘ Verhalten alarmiert. Boris hilft ihr nach einer merkwürdigen Begegnung mit Michael dabei, ihrem Verdacht nachzugehen. Tina platzt gerade noch rechtzeitig in die Übergabe, doch Beatrice will Tom nicht hergeben. Nachdem William telefonisch mitteilt, dass sie Fabien gefunden haben, setzt Beatrice alles auf eine Karte.
Alfons hofft, dass sich seine Vergesslichkeit bald bessert, doch dann nennt er Hildegard aus Versehen "Melli“. Hildegard ist besorgt, doch Alfons spielt die Sache herunter. Für seine Bemühungen um Alfons belohnt Melli André mit einer Schachpartie, wodurch es zu einem nahen Moment zwischen ihnen kommt. Unterdessen unterläuft Alfons im Dienst ein schwerer Fehler, als er vergisst, den Salat für Frau Westkamp ohne Nüsse zu bestellen. Nur durch das Eingreifen von Christoph und Alicia kann Astrid vor einem schweren allergischen Schock bewahrt werden.
Während Alicia und Christoph ihre Versöhnung genießen, streut Werner arglos Salz in Viktors Wunde. Was findet die junge hübsche Ärztin nur ausgerechnet an Viktors Vater? Allein bei Taifun kann Viktor seinem Herzschmerz Luft machen.

Astrid verzeiht Alfons seinen schweren Fauxpas. Doch Christoph drängt Werner dazu, Alfons zu beurlauben. Werner weigert sich zunächst, aber als er miterlebt, wie Alfons erneut ein Fehler im Dienst unterläuft, wird er nachdenklich. Ratlos teilt er Charlotte mit, dass er Alfons wohl oder übel erstmal beurlauben muss, was diese gar nicht begeistert. Doch auch Alfons selbst überlegt kürzerzutreten, was Hildegard und Melli für eine gute Idee halten. Als Alfons mit Werner darüber reden will, setzt der bereits zum Gespräch über die Beurlaubung an. Doch dann mischt sich Christoph ein ...
Boris, der zufällig unter dem Balkon steht, kann Tom gerade noch auffangen. Die Erleichterung ist groß und kurz darauf wird Beatrice in Handschellen abgeführt. Tina ist überglücklich und Boris wird als Held gefeiert. Fabien hingegen hat die Entführung schwer zugesetzt, was Michael besorgt registriert. Nils wiederum hadert damit, dass Tina ihn auf Distanz hält. William rät ihm, Tina Zeit zu geben, doch Nils hält es nicht aus und sucht das Gespräch. Tina macht Nils daraufhin schwere Vorwürfe, weil er ihr Kind an Beatrice ausliefern wollte. Sie will ihn nie wiedersehen!
Jetzt, wo Fabien befreit wurde, beschäftigt Rebecca vor allem die Frage, ob sie das Angebot ihrer Mutter annehmen und Partnerin in der Pariser Hochzeitsplanungsagentur werden soll. William misstraut Astrid derweil immer noch, weshalb er weiter in ihrer Vergangenheit recherchiert. Über ihren Stiefsohn Harald findet er schließlich den wahren Grund heraus, wieso Astrid Rebecca damals als Baby weggegeben hat.

Astrid gesteht, dass sie Rebecca damals nur deshalb ausgesetzt hat, damit ihr reicher Freund sie heiratet. Sie bereut ihre Entscheidung und schämt sich bis heute dafür. Rebecca ist fassungslos, wird jedoch von William aufgefangen. Sie verzeiht ihrer Mutter schließlich, lehnt das Jobangebot allerdings ab. Die beiden gehen jedoch im Guten auseinander. Derweil kehrt Tina mit Tom nach Hause zurück, wo zu ihrer Überraschung auch Ella auftaucht. Die ist erstmal vollkommen baff, dass Tom wirklich lebt, gleichzeitig aber überaus erleichtert. Tina merkt, dass Ella sich verändert hat. Als sie Rebecca von Ellas Rückkehr erzählt, wundert die sich, dass Ella nicht zu ihr gekommen ist. Doch dann sitzt Ella überraschend in der Hochzeitsagentur.
Alfons ist geschockt, dass man ihm die Kündigung nahelegt, zeigt jedoch Größe. Vor den erschütterten Kollegen geht er in den Zwangsurlaub. Es geht die Nachricht um, dass Alfons seinen Platz freiwillig geräumt hat. Hildegard ist trotzdem fassungslos, dass Werner es zugelassen hat, dass Christoph Alfons so unwürdig behandelt. Auch Charlotte lässt die Sache keine Ruhe. Sie sucht das Gespräch mit Alfons und erfährt die furchtbare Wahrheit: Alfons befürchtet, dement zu werden.
Nils leidet sehr unter Tinas Zurückweisung. Boris bemerkt das und redet Tina gut zu, da Nils immerhin um das Leben von Fabien zittern musste. Tina lenkt schließlich ein. Nils ist unendlich erleichtert, da er nun wieder hoffen kann, Tinas Herz zu gewinnen.
Michael rät Fabien, den überstandenen Schrecken mit Hilfe eines Therapeuten aufzuarbeiten, doch Fabien will nicht als Weichei dastehen. Auch Hildegard macht ihm einfühlsam Mut, seine Ängste durch eine Therapie zu überwinden.