leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2016 // KW 52

26.12. - 30.12.2016

Sendung entfällt

Nach dem Kuss mit William fragt sich Clara, ob dies nur eine Reaktion auf seinen Beistand und Zuspruch war. Clara streitet sich am Tag darauf mit Adrian, weil er ihr nicht glauben will, dass Desirée Naomis Kleid beschädigt hat. Als Clara auch noch in der Presse in den Schmutz gezogen wird, hilft William ihr erneut, ihren Kummer zu vergessen. Während William davon überzeugt ist, dass Claras Herz für immer Adrian gehören wird, merkt Clara, dass sie sich in William verliebt hat ...
Tina beschließt, Oskar von ihrer Nacht mit David zu erzählen. Während David hofft, dass Oskar danach nichts mehr mit Tina zu tun haben will, sieht Oskar zu Tinas Überraschung ein, dass er kein Recht hat, ihr Vorwürfe zu machen.
Friedrich wittert aufgrund der Spannungen zwischen Charlotte und Werner die Chance, seine Ex-Frau wieder auf seine Seite zu ziehen. Doch er weiß, dass er sein Ziel nur erreichen kann, wenn er sich von Beatrice trennt. Obwohl Beatrice Zweifel an seinem Plan hat, lässt sie sich doch auf die inszenierte Trennung von Friedrich ein.

Als David Tina überredet, den Abend mit ihm in München zu verbringen, hat sie ein schlechtes Gewissen gegenüber Oskar, der sie zu einem Ausflug einlädt. Als sie sich dabei näher kommen, verpasst Tina ihre Verabredung mit David. Der ahnt bereits den Grund und stellt Tina verärgert vor Oskar zur Rede …
Als Clara erfährt, dass William den "Fürstenhof“ verlassen will, macht sie ihm ein bewegendes Liebesgeständnis.
Friedrich treibt seinen Plan bezüglich Charlotte weiter voran. Charlotte ist zwar vorsichtig - doch Werner will nichts dem Zufall überlassen und versucht hinter Charlottes Rücken, Adrians Anteile alleine zu kaufen.
Fabien hat genervt die Zwinger im Tierheim saubergemacht, wird aber von Hildegard zu seiner angenehmen Überraschung mit einem Trinkgeld belohnt. Vor Alfons verschweigt er dies und lässt sich auch von ihm einen Bonus für seine Mithilfe geben. Kurz darauf erfährt Alfons jedoch, dass sich Fabien für seine Hilfe doppelt hat bezahlen lassen.

Da André seine Brauereianteile an eine chinesische Großbrauerei verkaufen will, kommt es zum Streit mit den Sonnbichlers. Als sich André durch Mellis Schuld verletzt und diesen Zustand auch noch ausnutzt, platzt Hildegard der Kragen und sie macht im Eifer des Gefechts Andeutungen bezüglich Mellis Krankheit …
Als Adrian von Claras und Williams Beziehung erfährt, freut er sich aufrichtig für die beiden. Die glücklich verliebte Clara glaubt, endlich über Adrian hinweg zu sein.
Tina ist über Oskars und Davids Forderung entsetzt: Sie kann sich nicht für einen von beiden entscheiden und gibt beiden einen Korb. Während David und Oskar fassungslos sind, dass sie Tina verloren haben, hat diese doppelten Liebeskummer.
Werner verhindert, dass Charlotte einen Kredit von der Bank bekommt. Als er ihr scheinbar mitfühlend anbietet, Adrians Anteile alleine zu kaufen, behagt Charlotte die Vorstellung, dass Werner der Alleinherrscher im "Fürstenhof“ wäre, nicht. Als Friedrich ihr ein Angebot macht, überlegt Charlotte, ob sie darauf eingeht.

Nach dem Streit mit Hildegard hat Melli ein schlechtes Gewissen und entschuldigt sich bei Hildegard. Währenddessen erzählt Fabien seinem Vater, dass er sein Handy verloren hat. Dieser weigert sich jedoch, ihm ein neues zu kaufen. Als Natascha erfährt, dass Fabien von einem Mitschüler abgezogen wird, nimmt sie ihn vor Michael in Schutz. Doch der bittet sie, sich aus der Erziehung seines Sohnes herauszuhalten. Daraufhin vertraut sich Natascha Nils an, der seinem Ziehsohn entgegen der Absprache mit Michael ein neues Handy kauft. Fabien hilft Hildegard derweil beim Trödelverkauf, um Geld für ihr Tierhilfe-Projekt in Spanien aufzutreiben. Als ihm seine Einnahmen von seinem Mitschüler abgenommen werden, schämt er sich und tut so, als habe er das Geld verloren …
William bekommt einen Job angeboten, für den er drei Monate nach Australien muss. Spontan schlägt er vor, dass Clara ihn begleiten könnte - die aber weiß nicht, ob sie wirklich solange von ihrer Familie und Adrian getrennt sein kann.
Werner warnt Charlotte davor, Friedrichs Angebot anzunehmen. Doch Friedrich schafft es, Charlottes Misstrauen gegen Werner zu wecken, indem er andeutet, Werner könnte hinter dem geplatzten Kredit stecken. Als Charlotte der Sache auf den Grund geht, erkennt sie, dass Friedrich recht hat. Daraufhin kommt es zwischen Werner und ihr zum Streit.