leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2016 // KW 42

17.10. - 21.10.2016

André will den Namen des Auftraggebers von Nadine wissen, doch sie bleibt standhaft und verrät Beatrice nicht. Beatrice überredet währenddessen Friedrich, sich mit Nadine zu treffen und ihr das Geld zu geben, das sie ihr noch schuldig ist. Nadine verläuft sich jedoch auf dem Weg zum Treffpunkt im Wald und stößt auf Werner, der ihr ins Gewissen redet und ihr seine Hilfe anbietet. Als Beatrice Werner und Nadine zusammen im Hotel sieht, wittert sie die Gefahr und verlangt von Nadine, dass sie den "Fürstenhof“ sofort verlässt. Bevor Nadine in den Bus steigt, hinterlässt sie einen brisanten Brief für André …
Trotz Claras Appell weigert sich Melli, ihre Medikamente weiter zu nehmen. Clara weiht Adrian daraufhin in ihre Sorge um Melli ein. Als Adrian Melli auf die Tabletten anspricht, reagiert diese trotzig. Mellis Verhalten überfordert Clara. Adrian versucht sie zu trösten und verspricht, ihr gemeinsames Geheimnis zu bewahren. Er merkt nicht, dass Desirée die Situation mitbekommt.
Michael ist vom Fleiß seines Sohnes, der die Aufnahmeprüfung für das Musikinternat schaffen will, sehr angetan. Nils gibt Fabien den Tipp, sich an Charlotte zu wenden, da sie gute Kontakte zu der Stiftung hat, bei der sich Fabien für ein Stipendium beworben hat.

Adrian gelingt es nicht, Desirée zu besänftigen. Er versichert Clara aber, seiner eifersüchtigen Freundin nichts von Mellis Krankheit zu erzählen. Als Adrian Desirée am Tag darauf versetzt, um mit Clara nach der verschwundenen Melli zu suchen, ist Desirée sichtlich verstimmt. Doch Melli geht es gut, sie hatte nur einen schönen Ausflug mit Alfons und Hildegard. Als sie wieder im "Fürstenhof" auftaucht, kommt es zu einem nahen Moment zwischen der erleichterten Clara und Adrian, den Desirée erneut beobachtet …
Werner verteidigt sich vor André und möchte ihn davon überzeugen, dass er nicht mit Nadine unter einer Decke steckt. Er äußert die Vermutung, dass Beatrice eine Intrige eingefädelt haben könnte - doch André glaubt seinem Bruder kein Wort. Als es zu einer erneuten Auseinandersetzung zwischen Werner und ihm kommt, reicht André die Kündigung ein.
Natascha nimmt Fabien bezüglich seines Stipendiums vor Michael in Schutz. Da Fabien glaubt, er sei als Stipendiat bei der Stiftung angenommen worden, möchte er eine kleine Party geben. Natascha erlaubt ihm die Feier, doch als Fabien eine teure Flasche ihres Champagners leert, ist sie alles andere als begeistert.

Tinas Entwurf für das Sonderetikett von Burger Bräu kommt sehr gut an. Oskar ist stolz auf seine Freundin. Als Tina Pilze für eine neue Pastetenkreation braucht, begleitet er sie gerne in den Wald. Dabei kommen sie der Stelle gefährlich nahe, an der Oskar den toten Philipp von Kehling vergraben hat. Oskar kann Tina weglocken, aber die Gefahr ist nicht gebannt: Zuhause entdeckt er Phillips Uhr, die André Melli zu einem Spottpreis abgekauft hat. Alarmiert wird ihm klar, dass sie beim Transport der Leiche von deren Handgelenk gerutscht sein muss. Aufgewühlt nutzt Oskar am Tag darauf die Gelegenheit, André die Uhr zu entwenden …
Clara weist Desirée selbstbewusst in die Schranken und geht nicht auf deren Erpressungsversuch ein. Desirée wirft Adrian daraufhin vor, dass er eine Affäre mit Clara hat. Schließlich ringt sich Adrian dazu durch, Desirée die Wahrheit über Mellis Erkrankung zu gestehen. Desirée entschuldigt sich scheinheilig bei Clara für ihr Verhalten und genießt ihre Mitwisserschaft.
Charlotte ist entsetzt, als sie von Werners Streit mit André und dessen Kündigung erfährt. Sie verspricht noch einmal mit André zu reden.
Fabien begreift, dass er Natascha beinahe als seine Verbündete verloren hätte. Da er sich mit ihr aussöhnen will, gönnt er Michael und ihr einen Abend zu zweit. Doch dann stört er die beiden am Morgen darauf in ihrer Zweisamkeit. Trotzdem weckt er in Natascha mütterliche Gefühle.

Adrian sucht Claras Rat, da er nicht weiß, ob er Desirée heiraten soll. Überfordert macht Clara ihm klar, dass sie ihm bei der Entscheidung nicht helfen könne. Als Adrian ihr auch noch das Ultraschallbild von dem gemeinsamen Kind mit Desirée zeigt, wird es Clara zu viel und sie stößt ihn von sich. Nach einem Gespräch mit Tina wird Clara klar, dass sie Adrian ihre Gefühle gestehen muss ...
Friedrich will Andrés Stelle so schnell wie möglich neu besetzen. Hildegard ist davon gar nicht begeistert und als sich auch noch Adrian auf Andrés Seite schlägt, glaubt Friedrich, dass Beatrices Plan zum Scheitern verurteilt ist. André kommt derweil Charlottes Wunsch, die Kündigung zurückzunehmen, nach und erscheint gut gelaunt auf einer Pressekonferenz im Bräustüberl. Dort erfährt er allerdings von der Anfrage eines Journalisten, der angeblich von Andrés Deal mit der Staatsanwaltschaft erfahren haben will.
Oskar redet sich gegenüber Tina mehr schlecht als recht mit der Ausrede heraus, dass André ihm eine Gehaltserhöhung verweigert hat und er deshalb dessen Uhr in den See werfen wollte. Als Alfons merkt, wie sehr Tina irritiert ist, sucht er das Gespräch mit André und Oskar. Gegenüber Alfons behauptet Oskar nun, dass der Vorwurf der sexuellen Nötigung ihn so gegen André aufgebracht hat: Denn schließlich wurde seine Schwester Pia vor langer Zeit fast vergewaltigt.

Desirée nimmt Adrians Antrag an und bekräftigt gegenüber David, dass sie bereit ist, die Vergangenheit ruhen zu lassen. Doch dann erfährt sie von David eine schockierende Neuigkeit …
Nach Adrians Heiratsantrag an Desirée möchte Clara nicht mehr mit ihm über ihre Gefühle sprechen. Stattdessen spielt sie ihm vor, sich über die bevorstehende Hochzeit zu freuen. Adrian bittet sie schließlich, seine Trauzeugin zu werden.
Um seinen Ruf zu retten, gibt André ein Presseinterview, in dem er Werner und den Gemeinderat beschuldigt, ihn ruinieren zu wollen. Charlotte macht ihm klar, dass er als Koch kaum noch zu halten ist, wenn er Werner öffentlich bloßstellt. André kündigt deshalb im "Fürstenhof“ und glaubt, dass ihm sein Amt als Bürgermeister sicher ist. Doch die Gemeinde leitet ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn ein und Hildegard rät André zum Rücktritt.
Natascha freut sich darüber, dass Fabien am Musikinternat angenommen wurde und sie bald ihr altes Leben mit Michael zurückhat. Als Michael ihr klarmacht, dass er seinen Sohn gerne noch länger bei sich gehabt hätte, kommt es zum Streit.
Tina fürchtet, dass David und Oskar nach Davids Rückkehr ihre Rivalität wieder offen ausleben. Doch beide versichern ihr, dass sie sich zusammenreißen wollen.