leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2016 // KW 08

22.02. - 26.02.2016

Sebastian lässt sich nicht von Davids Entführer Eric einschüchtern und lehnt es ab, das Lösegeld zu übergeben, da David nicht im Gegenzug freigelassen wird. Als Sebastian mit dem Geld wieder im "Fürstenhof“ auftaucht, machen ihm Beatrice und Luisa schwere Vorwürfe. Beatrice lässt Eric nun zehn Millionen Euro fordern.
Natascha erfährt, dass Poppy einen Currywurststand im Dorf errichten will. Aus Angst vor einem Imageschaden nimmt Natascha Poppys Geschäftsplan an sich, den ihre Schwester in der Aufregung liegen hat lassen.
Nicht ahnend, wem das Geld gehört, zweigt sich Norman 10.000 Euro vom Lösegeld ab. Er gibt vor, das Geld beim Pferderennen gewonnen zu haben und kauft Nils ein gebrauchtes Auto als Dank für dessen Hilfe. André wird misstrauisch und möchte von Norman wissen, woher er plötzlich so viel Geld hat.

Als sich Luisa aus Angst um David dazu entschließt, den Forderungen des Entführers nachzugeben, verschweigt sie Friedrich Genaueres über die nächste Übergabe. Friedrich und Sebastian sind beunruhigt und wollen die Polizei einschalten, um Luisa beschatten zu lassen. Als Beatrice davon Wind bekommt, informiert sie Eric. Der fängt die überraschte Luisa auf der Straße ab und nimmt das Lösegeld an sich. Während Friedrich und Sebastian noch auf die Polizei warten, kommt Luisa zurück an den "Fürstenhof“. Beatrice erlöst David derweil aus seinem Verlies und fordert, dass er gemeinsam mit Eric das Land verlässt.
Natascha ist erleichtert, dass Poppy mit ihrem Plan bei der Gemeinde gescheitert ist. Als André von Poppys Problem hört, schlägt er einen Deal vor: Wenn Poppy ihn bei seinem Wahlkampf gegen Michael unterstützt, hilft André ihr dabei, den Gewerbeschein doch noch zu bekommen.
Als Tina erfährt, dass Norman Nils ein Auto geschenkt hat, hakt sie irritiert bei ihm nach. Norman will Tina ebenfalls mit seiner Lüge über die Pferdewette abspeisen, aber Tina lässt nicht locker.

Als es zwischen David und Eric zu einem heftigen Gerangel kommt, erschießt Beatrice Eric in Notwehr. Während am "Fürstenhof“ die Ermittlungen laufen, versteckt sich David mit dem Lösegeld auf einer Almhütte, um das Land so schnell wie möglich mit einem gefälschten Pass zu verlassen. Doch dann erwacht die Sehnsucht nach Luisa in ihm.
Unter Sebastians Hypnose erinnert sich Charlotte an Bruchstücke des Nummernschildes des Tatwagens. Dadurch gelingt es der Polizei, das Auto sicherzustellen - doch es findet sich nur Davids Ehering darin.
Poppys Imbisswagen hat auf dem Weg von Hamburg nach Bayern einen Totalschaden erlitten. Mit Normans Hilfe schafft es André, das Geld für einen neuen Wagen zu beschaffen. Die Eröffnung des Currywurststandes im Dorf nutzt André geschickt aus, um Werbung für sich zu machen.
Als Nils von Normans Pferdewetten erfährt, macht er sich Sorgen um seinen Sohn. Er will auf keinen Fall, dass Norman auf die schiefe Bahn gerät.

Beatrice gerät in Panik, weil sie glaubt, dass David tot ist. Doch sie ruft nicht die Polizei, sondern versteckt stattdessen das Lösegeld am See. Luisa und Sebastian erfahren derweil von Kommissar Meyser, dass im Verlies die Leiche des erschossenen Eric Larsen gefunden wurde. Werner findet es verdächtig, dass der Tote einst Beatrices Strohmann bei ihren Anlagebetrügereien war …
Natascha verspricht Michael, ein Wahlprogramm für ihn zu schreiben, hinter dem er voll und ganz stehen kann. Sie belauscht daher André, als er die Kernidee seines Wahlprogramms vorstellt. In aller Stille bringt Natascha das Erlauschte zu Papier.
Im Gespräch mit Sebastian wird Norman klar, wem das viele Geld im Wald gehört, von dem er sich zehntausend Euro abgezweigt hat. Als Norman sein moralisches Dilemma Tina offenbart, fordert sie ihn auf, sich der Polizei zu stellen.

Beatrice schwebt zwischen Hoffnung und Bangen - einerseits will sie nicht, dass ihr Sohn stirbt, andererseits befürchtet sie, dass David zu sich kommt und sich daran erinnert, was vorgefallen ist. Derweil hegt Friedrich keinen Argwohn mehr gegenüber Beatrice. Welche Mutter würde schließlich den eigenen Sohn fast erschlagen? Während Friedrichs Zuneigung für Beatrice neu entfacht wird, ahnt er nicht, dass sie sich mit dem Lösegeld absetzen will …
Als Werner Poppy am Currywurst-Stand vertritt, bekommt er erstmals zu spüren, wie anstrengend ihre Arbeit ist. Norman will derweil den Teil des Geldes, den er sich vom Lösegeld abgezwackt hat, anonym zurückgeben. Schweren Herzens bittet er Nils unter einem Vorwand, das geschenkte Auto zum Händler zurückzubringen. Nils befürchtet, dass Norman in Wahrheit das Geld haben will, um es zu verzocken und bittet Tina, ein Auge auf Norman zu haben. Doch die verplappert sich vor ihm.