leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2013 // KW 36

02.09. - 06.09.2013

Nils hat zwar ein schlechtes Gewissen, will seinem Vater aber dennoch nicht helfen. Curd zeigt Verständnis für die Entscheidung seines Sohnes und geht zurück ins Gefängnis. Charlotte erfährt währenddessen über Hildegard, dass das geologische Gutachten für den Standort der Therme zugunsten der Brauerei ausgefallen ist. Charlotte fällt aus allen Wolken und macht Werner klar, dass sie nicht kampflos zusehen wird, wie er den "Fürstenhof" ruiniert! Friedrich erfährt derweil von Curds Fähigkeiten als Meisterdieb und holt ihn im Alleingang an den "Fürstenhof" zurück. Er bietet ihm Arbeit und Logis, stellt aber auch eine Bedingung …
Friedrich hält Leonard davon ab, Pauline die Wahrheit zu sagen und offenbart ihm, dass er erpresst wird - ohne dabei Patrizias Namen zu nennen. Leonard verspricht widerwillig, Pauline gegenüber zu schweigen. Heiraten will er sie aber dennoch nicht. Pauline ist derweil von Alfons beauftragt worden, einen besonderen Kuchen zu backen, da er als Überraschung für Hildegard die Erneuerung ihres Eheversprechens plant. Als sie Leonard von der schon so lange währenden Liebe der Sonnbichlers schwärmt, nimmt dieser irrtümlicherweise an, sie hege selbst Hochzeitsgedanken. Währenddessen hat Goran von Alfons den Auftrag bekommen, Hildegard vom Haus fernzuhalten, damit er alles für das Ehegelübde vorbereiten kann. Goran nimmt seine Rolle jedoch zu ernst, wodurch Alfons Überraschung beinahe ins Wasser fällt.
André merkt, dass Coco Gefallen an Michael gefunden hat, und macht seinem Freund klar, dass er sich nach der Trennung von Marlene wieder der Frauenwelt zuwenden sollte. Als Michael daraufhin Coco zum Essen einlädt, stellt er sich so ungeschickt an, dass Coco ihm einen Korb gibt.

Patrizia sucht Leonards Nähe, indem sie ihm vorschlägt, gemeinsam einen Ersatz für Natascha zu finden. Ein geeigneten Nachfolger hat Leonard schnell gefunden: Mit dem jungen Sänger Rocco will man eine neue Klientel am "Fürstenhof" gewinnen. Leonards Vorschlag stößt bei Friedrich allerdings auf großen Widerstand. Patrizia setzt Friedrich abermals mit ihrem Wissen um Paulines Erbschaft unter Druck, kann ihn dadurch umstimmen und erntet wie geplant Anerkennung von Leonard. Der erfährt wenig später von seinem Vater, dass Patrizia die geheimnisvolle Erpresserin ist und zeigt sich gegenüber Pauline dementsprechend durcheinander und wütend. Pauline ärgert sich über seine Wankelmütigkeit - da fasst Leonard einen Entschluss …
Curd möchte seine kriminelle Vergangenheit zwar hinter sich lassen, geht jedoch trotzdem auf Friedrichs Angebot ein und durchsucht Patrizias Zimmer nach dem Kaufvertrag. Prompt wird er von Nils erwischt. Nils schenkt Curds Beteuerungen, er habe nur auf Anweisung des Chefs gehandelt, keinen Glauben. Als er seinen Vater daraufhin als Einbrecher vorführen will, erfährt Leonard, dass Friedrich bei Patrizia etwas Wichtiges vermutet und begreift, dass Patrizia die Erpresserin seines Vaters ist.
André und Werner sind sich bereits über den Kaufpreis für die Brauerei einig sind. Da bringt Charlotte Theresa dazu, die Brauerei für 200.000 Euro mehr als das, was Werner im Namen der Gemeinde anbietet, zurückkaufen zu wollen. André, der unerwartet dringend Geld braucht, offenbart dem geschockten Werner, dass er sein Angebot doch nicht annimmt.
Tina bekommt mit, dass Coco bereut, Michaels Angebot ausgeschlagen zu haben. Daraufhin appelliert sie an Michael, Coco noch einmal um ein Date zu bitten. Als Coco von Tinas Initiative erfährt, ist ihr deren Einmischung so peinlich, dass sie Michael abermals einen Korb gibt.

Pauline ist von Leonards spontanem Heiratsantrag zunächst so überfordert, dass sie sich Bedenkzeit erbittet. Leonard wiederum gesteht seinem Vater sein schlechtes Gewissen: Zwar liebt er Pauline, jedoch lagen seinem spontanen Antrag auch seine Wut auf Patrizia und die Loyalität zu seinem Vater zugrunde. Als Pauline schließlich "Ja" sagt, gibt Friedrich den gütigen Schwiegervater in spe, hofft aber insgeheim vor allem, durch Leonards und Paulines Vermählung gegen Patrizia gewappnet zu sein. Leonard überredet Pauline derweil zu einer Blitzhochzeit in Kopenhagen. Doch er hat Patrizia unterschätzt, denn kaum erfährt diese von dem Heiratsantrag, schmiedet sie einen bösen Plan.
Werner kann André zunächst nicht davon abbringen, das lukrativere Angebot anzunehmen. Während Charlotte und Friedrich ihren Sieg feiern, nutzt Werner sein neues Amt, um André wieder auf seine Seite zu ziehen und spielt ihm zunächst den guten Verlierer vor. Er schafft es dadurch, seinen Bruder am helllichten Tag zum Zechen zu bringen. Werner spielt ihm ein körperliches Gebrechen vor, so dass der angetrunkene André anbietet, Werner zum "Fürstenhof" zu fahren. Prompt gerät André in eine scheinbar zufällige Polizeikontrolle, aus der Werner ihn vermeintlich uneigennützig herausboxt.
Sabrinas Versuche, Curd und Nils zu versöhnen, schlagen fehl. Betrübt macht Curd am Abend in der Pianobar Bekanntschaft mit Natascha - und ist sofort hin und weg. Natascha lässt sich auf einen kleinen Flirt mit ihm ein. Curd beschließt, ein lange geplantes Unterfangen neu anzugehen: Um Natascha zu imponieren, will er endlich die Erfindung einer Miniatur-Drohne, an der er schon während seiner Zeit im Knast getüftelt hat, zu Ende bringen.
Hildegard will Alfons nach dessen Überraschung mit dem erneuerten Ehegelöbnis ebenfalls erfreuen. Sie zaubert ihm ein romantisches Candle-Light-Dinner.

Friedrich versucht, pragmatisch nach vorne zu sehen, doch Charlotte will sich gegenüber Werner nicht geschlagen geben. Schließlich hat er die rettende Idee: Wenn die Brauerei unter Denkmalschutz stehen würde, könnte die Therme dort nicht gebaut werden! Charlotte möchte diese Idee mit Friedrich feiern, doch nach einem neuerlichen Kuss weist sie ihn abermals zurück. Dieses Mal reagiert Friedrich nicht verständnisvoll - Charlotte stellt daraufhin ihre Gefühle auf den Prüfstand …
Pauline ist geschockt von Patrizias Behauptung, Leonard habe auch ihr während ihrer kurzen Liaison einen Heiratsantrag gemacht, lässt sich jedoch nichts anmerken. Leonard gegenüber macht sie dennoch klar, dass sie ihn nicht heiraten kann. Der beteuert natürlich, dass Patrizias Behauptung eine absurde Lüge ist, doch Pauline geht auf Distanz. Erst als Leonard bei seiner toten Mutter schwört, dass Patrizia gelogen hat, glaubt Pauline ihm.
Coco hat ein schlechtes Gewissen gegenüber Michael und will ihr Fehlverhalten wiedergutmachen. Mit einem Picknickkorb in der Hand steht sie unangemeldet vor seiner Haustür. Michael ist gerührt und die beiden verbringen daraufhin einen netten Abend, der jedoch unfreiwillig von André unterbrochen wird.
Sabrina hat in André einen Investor für Curds Erfindung gefunden. Martin fordert Nils derweil beim Tennis heraus. Als Nils verliert, muss er seine Wettschuld einlösen: Er gibt bei der Frühmesse den Messdiener.

Patrizia stößt Paulines und Leonards Versöhnung übel auf. So kann Friedrich sein Liebesglück mit Charlotte nicht lange genießen, denn die wütende Patrizia kommt mit einer neuen Forderung zu ihm: Friedrich soll Leonard und Pauline auseinanderbringen! Die beiden beschließen derweil, ihre Zweisamkeit zu genießen, bevor sie ans Heiraten denken. Friedrich wird nachts von einem Alptraum gequält, in dem er den "Fürstenhof" und damit auch Charlotte verliert. Und als Patrizia, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, auch noch seine Zweisamkeit mit Charlotte stört, reicht es ihm. Friedrich geht angespannt in den Wald, um sich bei der Jagd abzureagieren. Da läuft ihm plötzlich Patrizia vor die Flinte …
Coco plant für ihr erstes richtiges Date mit Michael das perfekte Abendessen. Ihr Vorhaben gerät leider völlig aus der Bahn. Zu ihrem Erstaunen wird aus dem Katastrophenabend trotzdem ein sehr nettes Date mit Michael. Der Kuss, zu dem es fast kommt, wird allerdings dummerweise von der nach Hause kommenden Tina unterbunden.
Werner leckt seine Wunden in Bezug auf Charlottes neue Beziehung zu Friedrich, während André mit den hohen Reparaturkosten für das kaputte Dach seines Hofs im Périgord hadert. Werners Hilfeversuche können André leider auch nicht trösten.
Curd erfährt durch Sabrina, dass André als Geldgeber für seine Erfindung ausfällt. Als er in der Kapelle als Haustechniker zu tun hat und Martin sein Leid klagt, rät der ihm, Gott um Hilfe zu bitten. Und indirekt bekommt Curd tatsächlich Hilfe von oben, denn er entdeckt, dass das Altarbild ein echter Rubens ist.