leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2013 // KW 31

29.07. - 02.08.2013

Während im Park des "Fürstenhofs" Marlenes und Konstantins Hochzeit gefeiert wird, lässt Pauline Leonard vom Rest der Buttercreme für die Hochzeitstorte probieren. Der bemerkt dabei irritiert, dass diese völlig verdorben ist. Pauline versucht entsetzt, die Torte zurückzuhalten. Von Paulines Anruf alarmiert, sieht Coco nur einen Ausweg, um Pauline die Schmach zu ersparen und inszeniert ein Missgeschick, dem die Torte zum Opfer fällt. Mit Leonards Hilfe backt Pauline als Ersatz in aller Eile Cupcakes. Marlene und Konstantin loben Pauline für ihren Einsatz, und Pauline glaubt den Tag gerettet. Inzwischen brodelt es in Patrizia, weil ihr Plan, Pauline zu schaden, gescheitert ist. Friedrich indes will Coco wegen des Malheurs auf der Hochzeit eine Abmahnung erteilen. Als Pauline ihre Freundin in Schutz nimmt und die Hintergründe des Malheurs gesteht, zieht Friedrich Konsequenzen …
Marlene kann ihr Glück kaum fassen: Endlich ist sie Konstantins Frau und ihre Eltern sind an diesem Tag an ihrer Seite. Selbst beim Hochzeitstanz, den Bräutigam Konstantin traditionell mit der Brautmutter tanzt, beweist Natascha Großmut. Während Sabrina beim Brautstraußwerfen abermals ein glückliches Händchen beweist, wird Charlotte angesichts ihrer geplanten Hochzeit mit Julius von Wehmut übermannt. Werner spürt ihre Stimmung und tröstet sie.
Natascha hat mit Veit gerade einen freundschaftlichen Neuanfang gewagt, als über ein Gespräch mit Michael zufällig ihre Intrige gegen ihn ans Licht kommt. Veit wird klar, dass es Natascha war, die ihn mit falschen Indizien nach Marokko gelockt hatte. Außer sich vor Wut geht er auf Natascha los.
Eberhard hat Alfons Lieblingsschuhe ungefragt entsorgt. Zwar schenkt er ihm ein neues Paar, jedoch beginnt der übergriffige Mitbewohner, Alfons zunehmend zu nerven.

Alfons kommt gerade im rechten Moment, um Natascha vor Veits Handgreiflichkeiten zu schützen. Am nächsten Tag macht Veit Marlene Vorwürfe, weil sie ihm Nataschas Intrige verheimlicht hat. Während Veit plant, Natascha auf Schadensersatz für die Kosten der sinnlosen Suche nach seinem verschollenen Sohn Karl zu verklagen, stellt sich ein unbekannter junger Mann Marlene als Praktikant bei einer Zeitung vor, der sich für ihren Werdegang zur Schmuckdesignerin interessiert. Während eines Interviews fällt er jedoch aus der Rolle …
Coco und Pauline sprechen sich gegenseitig Mut zu und wollen Friedrichs Rausschmiss nicht einfach akzeptieren. Der wahre Schuldige ist schließlich derjenige, der die Hochzeitstorte verdorben hat. Während Leonard Pauline verspricht, bei Friedrich ein gutes Wort für sie einzulegen, entdeckt Tina an Patrizias Jacke einen verräterischen Fleck. Pauline stellt daraufhin Patrizia zur Rede und bekommt unerwartet Hilfe von Leonard.
Werner freut sich nach gewonnener Wahl vor Alfons und Hildegard auf eine Amtszeit als neu gewählter Bürgermeister. Erst im Gespräch mit Michael offenbart er, was wirklich höchste Priorität für ihn hat.

Marlene ist skeptisch, ob der junge Mann wirklich ihr verschollener Bruder ist. Konstantin geht rigoros zur Sache und verlangt von Karim, dass er einen Gentest macht. Während Veit ahnungslos ist, da Marlene und Konstantin ihm Karims Existenz erst offenbaren wollen, wenn sie sicher sein können, es nicht mit einem Betrüger zu tun zu haben, ringt Karim mit sich, ob er Veit überhaupt begegnen will. Er sorgt sich um mögliche juristische Konsequenzen für seine Ziehmutter, die ihn damals entführt und trotz Lösegeldzahlung selbst aufgezogen hat. Da erfährt Veit durch eine Indiskretion Nataschas von Karims Anwesenheit …
Patrizia muss erkennen, dass sich Leonard nicht so leicht gegen Pauline aufhetzen lässt. Deshalb behauptet sie vor Friedrich und Charlotte, sie selbst habe die Creme unabsichtlich verunreinigt und bedaure, Pauline dadurch in Schwierigkeiten gebracht zu haben. Friedrich nimmt daraufhin die Kündigung von Pauline zurück. Vor Leonard behauptet Patrizia jedoch, sie habe ihr Geständnis frei erfunden, um Pauline zu helfen. Während Leonard von Patrizias vermeintlicher Großherzigkeit beeindruckt ist, verspottet Patrizia Pauline, bis dieser der Kragen platzt.
Alfons und Goran fällt aus einer Tasche von Eberhard ein skurriles Stück entgegen, das sich bei näherem Hinsehen als die Nachbildung eines Fußes aus Gummi entpuppt. Während Alfons Eberhard prompt eine ungewöhnliche erotische Vorliebe für Füße unterstellt, klärt ihn Hildegard auf: Eberhard ist Strumpffabrikant und der Gummi-Fuß ein Modell zum Überziehen von neu entwickelten Strümpfen.

Patrizia verschweigt vor Leonard, dass Pauline ihr ihre Gefühle für Leonard gestanden hat. Stattdessen lässt sie von Goran Blumen pflücken, die sie Leonard als von ihr gesammelt anpreist und ihn bittet, seinem Vater offiziell als seine neue Freundin vorgestellt zu werden. Das daraufhin arrangierte Treffen wird zur Demütigung für Patrizia, als Friedrich mehr oder weniger durchschaut, dass Patrizia finanziell nicht halb so gut da steht, wie sie glauben machen will. Aufgebracht verlässt sie die Tafel und wirft Leonard eifersüchtig vor, während des Essens mit Pauline per Blickkontakt geflirtet zu haben. In ihrem Zorn stellt sie Pauline spät in der Nacht zur Rede und bedroht sie …
Veit erkennt in Karim seinen lange verschollenen Sohn Karl. Während Michael vor Werner und später auch vor Konstantin seinen Groll über das Ende seiner Beziehung zu Marlene nicht verbirgt, kommen Karl und Marlene überein, sich schon bald in Florenz wieder zu sehen, wo Marlene mit ihrem Vater dessen neue Kollektion entwerfen will. Für Konstantin heißt das zwar, dass die Flitterwochen in Buenos Aires verschoben werden müssen - trotzdem freut er sich auf die gemeinsame Zukunft mit Marlene in Italien.
Alfons zeigt sich vor Charlotte wenig erfreut darüber, wie sehr sich Eberhard bei ihnen zu Hause wohl fühlt. Als Eberhard später ein köstliches Essen auftischt, streikt Alfons und gibt vor, keinen Appetit zu haben. Doch dann wird er von Eberhard erwischt, wie er sich heimlich ein Brot schmiert.

Patrizia wirft Pauline vor, ihr Leonard ausspannen zu wollen, und geht weiteren Diskussionen aus dem Weg, indem sie vom "Fürstenhof" verschwindet. Pauline wagt nicht, Leonard ihre Liebe zu gestehen, aber als der durch Zufall entdeckt, dass Pauline eine waschechte von Weyersbrunn ist, fasziniert ihn das schon deshalb, weil er damit in ihr die Enkelin der Frau erkennt, deren Porträt er bewundert. Spontan lädt er Pauline statt Patrizia auf den Hoteliers-Ball ein. Als er am Morgen danach mit Pauline einen romantischen Moment am See verbringt, will diese ihm endlich ihre Gefühle gestehen …
Marlenes Glück ist durch Michaels Groll auf sie und Konstantin getrübt, aber dieser lenkt schließlich ein und wünscht Marlene eine frohe Zukunft. Nils und Sabrina organisieren derweil für Konstantin und Marlene ein Abschiedskomitee: Werner und Charlotte, Natascha, Nils, Sabrina und Tina verabschieden das glückliche Paar, das in Florenz ein neues Leben beginnen wird.
Da Werner sein neues Büro im Rathaus scheinbar selbstlos an die Grundschule als Unterrichtsraum abgetreten hat, bittet er Charlotte um Vermietung eines Büros im "Fürstenhof". Friedrich willigt zwar ein, jedoch verlangt er eine astronomisch hohe Miete.
Alfons beginnt Eberhard zu vertrauen. Ganz offenbar ist er wirklich so harmlos, wie er tut. Doch später findet Hildegard in Eberhards Brieftasche ein altes Foto von ihr. Empört stellt sie ihn zu Rede.