leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2013 // KW 25

17.06. - 21.06.2013

Konstantin ist entsetzt, als Natascha ihm offenbart, ihr gemeinsames Kind abgetrieben zu haben. Er glaubt aber, dass Natascha die Geschichte aus Rache erfunden hat, um ihn zu verletzen. Marlene gelingt es schließlich, ein neues Treffen zwischen Konstantin und Natascha zu arrangieren. Doch bevor es zu einem klärenden Gespräch kommen kann, hört Konstantin eine Unterhaltung zwischen Natascha und Sabrina und muss einsehen, dass Natascha die Wahrheit gesagt hat. Als Konstantin daraufhin nicht zum vereinbarten Gespräch erscheint, entlädt sich Nataschas Zorn impulsiv unter Alkoholeinfluss.
Alfons reagiert geschockt, als er ausgerechnet an seinem Geburtstag erfährt, dass Hildegard angeblich mit Eberhard verheiratet ist. Damit wäre ihre Ehe im juristischen Sinne ungültig. Hildegard hat ein zutiefst schlechtes Gewissen. Derweil kommt Charlotte mit ihrem Bodyguard Goran zur Geburtstagsfeier. Goran nimmt seinen Job sehr ernst und vereinbart mit Charlotte das Codewort "Kakadu", das Goran über Ohrstöpsel signalisieren soll, wenn Gefahr durch Doris droht. Während eines Gesprächs mit den Sonnbichlers erwähnt Charlotte unbedacht das Wort und Goran stürmt in bester Actionmanier die Wohnküche.
Marlene ist angesichts Fabiens bevorstehenden Besuchs nervös. Sie möchte ihm Stelzenlaufen beibringen, doch schnell wird klar, dass Michaels Sohn darauf keine Lust hat. Erleichtert erkennt Marlene jedoch, dass Fabien und sie die Freude am Klavierspielen teilen.

Dank Michaels Warnung wird Konstantin durch Nataschas Messerangriff nur leicht verletzt. Unter Schock über ihr eigenes Verhalten entflieht Natascha der Situation. Konstantin, Nils und Marlene machen sich auf die Suche. Als ein verzweifelter Anruf von Natascha Marlene erreicht, atmen die drei auf. Da Konstantin sie nicht anzeigen will, ist Natascha bereit, an den "Fürstenhof" zurückzukehren und irrt - wie auch Pauline Jentzsch und Coco Conradi, die auf dem Weg zum Hotel sind - durch den Wald. Da geschieht Natascha ein folgenschweres Missgeschick.
Sabrina wundert sich über den neuen Zimmerkellner, der eine teure Uhr und das neueste Smartphone besitzt. Da sie nicht ahnt, dass es sich um Leonard handelt, der im Auftrag seines Vaters hinter die Kulissen des "Fürstenhofs" blicken soll, vermutet sie, dass etwas mit ihm nicht stimmt, und heftet sich an seine Fersen.
Alfons und Hildegard sind besorgt, weil Goran über seine Wechselsprechanlage mit Charlotte von Hildegards Doppelehe erfahren hat. Charlotte bittet ihn um Stillschweigen. Goran will sich daran halten, kommt aber auf die Idee, aus der Geschichte ein Drehbuch zu machen. Als eine Filmproduktionsfirma verhaltenes Interesse zeigt, ist er so euphorisiert, dass er Alfons in der Lobby begeistert erzählt: Die Geschichte mit ihm, Hildegard und der Doppelehe wird verfilmt!

Natascha scheint durch ihr Missgeschick ihre Stimme verloren zu haben! Pauline bringt sie mitfühlend in den "Fürstenhof", während Coco zu ihrem Vorstellungsgespräch um den vakanten Posten der Restaurantleiterin geht. Marlene ist höchst besorgt, als sie merkt, dass ihre Mutter keinen Ton mehr herausbringt. Michael diagnostiziert eine Kehlkopfprellung und verordnet ihr Ruhe. Damit Natascha ihre Stimme schont, bringt Marlene sie zur Almhütte, wo sie sich vom Stress der vergangenen Tage erholen soll. Als Konstantin Natascha besucht, kann er ihr die quälenden Fragen nach dem Grund für ihre Trennung nicht beantworten. Marlene hakt nach und versteht seine heftige Reaktion zunächst nicht.
Während Coco dank Charlotte den Posten der Restaurantleiterin bekommen hat, muss André sich um die Vorbereitungen für ein Hochzeitsbankett inklusive Hochzeitstorte kümmern. Er nimmt die fertige Torte mit nach Hause, wo Fabien davon nascht. Andrés Arbeit scheint umsonst gewesen zu sein. Doch Pauline könnte ihm behilflich sein.
Die Sonnbichlers sind erleichtert, als niemand den Gerüchten, die Goran in die Welt gesetzt hat, Glauben schenkt. Sie beschließen daraufhin, die Affäre um Hildegards Doppelehe totzuschweigen. Allerdings haben sie da ihre Rechnung ohne Goran gemacht.

Während Coco Leonard kennenlernt und ihn sehr attraktiv findet, erweist sich Pauline als ausgesprochen begabt, als sie André bei der Hochzeitstorte hilft. Als sich Pauline und Coco treffen, will Coco ihrer Freundin Leonard vorstellen. Jedoch bringt nicht er, sondern ein anderer Kellner die Bestellung. Pauline trifft am nächsten Tag im Fitnessraum auf einen netten jungen Mann, der ihr aus einer misslichen Lage hilft. Pauline ist - nicht ahnend, dass es sich bei ihrem Retter um Cocos Schwarm Leonard handelt - völlig hingerissen.
Sehr zur Freude von André kommt Franziska aus den USA zurück. Sie hadert noch immer mit ihrem Dilemma, André die Wahrheit über ihre damaligen Absichten beichten zu müssen. André macht derweil eine folgenschwere Entdeckung: In Franziskas Koffer findet er Unterlagen über Nicola und ihm wird klar, dass Franziska es von Anfang an auf ihn abgesehen hatte und seine Trauer um Nicola ausgenutzt hat.
Überfordert, dass Konstantin sich in sie verliebt hat, entzieht sich Marlene der Situation. Während der seinerseits Konsequenzen zieht und mit Doris plant, nach Argentinien zurückzukehren, versteht Marlene jetzt, warum Konstantin Natascha nicht heiraten konnte. Sie versucht, sich abzulenken, indem sie sich um ihre Mutter kümmert: Denn Natascha hat erfahren, dass sie in dem Musical in Wien umbesetzt wurde. Als Marlene ihre Mutter beruhigen will, ist diese plötzlich verschwunden.

Bei seiner Rückkehr an den "Fürstenhof" erfährt Werner von Doris Absichten, das Hotel zu verkaufen und mit Werner nach Argentinien zu gehen. Von Alpträumen und Visionen geplagt, hofft Doris auf Werners Einverständnis. Werner nimmt den Zustand seiner Frau durchaus ernst, dennoch ist er mit ihrer Entscheidung, das Hotel an den Maschinenfabrikanten Friedrich Stahl zu verkaufen, nicht einverstanden. Während Doris überlegt, doch zu bleiben, hält Konstantin an seinen Argentinien-Plänen fest. Unterdessen reist Friedrich Stahl an, um Charlottes Wunsch nachzukommen und gegen den Rat seines Sohnes Leonard den "Fürstenhof" zu erstehen. Von Werner erfährt er, dass Doris nun doch nicht verkaufen will, doch dann wendet sich das Blatt.
Marlene weiß nicht wie sie mit dem Wissen um Konstantins Liebe zu ihr umgehen soll. Das schlechte Gewissen gegenüber ihrer Mutter und Michael lastet auf ihr. Als Michael von ihrem neuen Leben schwärmt, wird ihr bewusst: Egal, was Konstantin für sie empfindet, ihre Zukunft liegt in Italien.
Während Coco und Pauline einen Wettstreit um Leonard vereinbaren, ist André angesichts Franziskas Lüge im Gefühlschaos und geht auf Distanz. Kann er ihr jemals wieder vertrauen?