leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2013 // KW 14

01.04. - 05.04.2013

Sendung entfällt

Michael weigert sich, Julius Medikamente für Charlotte mitzugeben, um das Morphalin ohne ärztliche Beobachtung abzusetzen. Währenddessen erwacht Charlotte in der Kälte kurzzeitig aus ihrer Bewusstlosigkeit. Mit letzter Kraft versucht sie, auf sich aufmerksam zu machen, bevor sie wieder ohnmächtig wird. Marlene entdeckt bei einem Spaziergang die stark unterkühlte bewusstlose Charlotte. Auf der Suche nach ihrem Handy entdeckt Marlene eine Botschaft, die Charlotte mit letzter Kraft in den Waldboden geritzt haben muss …
Natascha, die von Veit zutiefst verletzt worden ist, schmiedet einen Plan, um sich an ihm zu rächen: Sie stiftet eine Freundin an zu behaupten, dass Veits verschollener und tot geglaubter Sohn Karl in Marokko gesehen worden sein soll. Veit bricht auf nach Nordafrika.
Der Erwerb von Alfons’ Motorrad erweist sich für André als Reinfall. Schließlich sucht er nach einer Lösung, wie er es wieder loswerden kann. Währenddessen erkennt Kira, dass Martin der Abschied vom Priesteramt nicht so leicht fällt wie gedacht.

Julius macht sich große Sorgen um die im künstlichen Koma liegende Charlotte. Als Konstantin Doris mit Marlenes Verdacht konfrontiert, sie habe etwas mit Charlottes Zusammenbruch zu tun, schwebt sie in großer Angst: Sie weiß, dass Werner sie verlässt und ihr juristische Konsequenzen drohen, falls herauskommt, dass sie Charlotte ohnmächtig im Wald hat liegen lassen. Doris macht sich also eilig auf, Charlottes Schriftzug, der sie überführen würde, zu zerstören. Zur gleichen Zeit geht auch Marlene dorthin, um die Spur zu fotografieren. Später erfährt Doris panisch von Julius, dass es Charlotte besser geht und sie aus dem Koma geweckt werden soll. Unter einem Vorwand lockt sie Julius aus Charlottes Zimmer und schleicht sich zu ihrer Kontrahentin …
Hildegard will Alfons zur Rubinhochzeit mit Andrés Hilfe im Restaurant mit einem Essen überraschen. Alfons aber hat die gleiche Idee. Zu ihrem Ärger müssen die Sonnbichlers arbeiten und glauben, dass ihr Plan ins Wasser gefallen ist. Sie ahnen nicht, dass Amor André dahinter steckt.
Nachdem Martin sich dazu entschlossen hat, sein Priesteramt niederzulegen, zieht er bei Kira ein und will ihrer Liebe eine Chance geben. Währenddessen ist Sabrina von Xavers Spiel auf der Zither genervt und nimmt sie ihm weg. Nils legt ein gutes Wort für Xaver ein, was er kurz darauf bereut.

Marlene will sich für eine Schmuckmesse bewerben und investiert ihre Ersparnisse in Schmuckgold, das sie für ihre geplante Kollektion braucht. Sie übergibt Werner das Gold zur Aufbewahrung im Hotelsafe. Derweil sucht Doris das Gespräch mit Marlene. Von Konstantin weiß sie über deren Verdächtigung Bescheid und lügt gekonnt, dass sie nichts mit Charlottes Zusammenbruch zu tun hat. Marlene beharrt jedoch weiterhin auf ihren Verdacht und weiht Charlotte ein. Inzwischen erhält Marlene die Zusage, dass die Schmuckmesse ihre Bewerbung angenommen hat. Das Glück scheint perfekt zu sein …
Doris schafft es emotional nicht, Charlotte kaltblütig zu ermorden, und flieht aus dem Krankenhaus. Als Charlotte schließlich aus dem künstlichen Koma erwacht, kann sie sich an die unmittelbaren Ereignisse vor ihrem Zusammenbruch nicht mehr erinnern.
Alfons will Hildegards Zither von Xaver zurück kaufen, jedoch ohne Erfolg. Xaver wird von Natascha gebeten, etwas auf dem Instrument vorzuspielen. Xavers Vorspiel ist ein voller Erfolg und endet in einer wilden Party, jedoch nicht ohne Folgen im Job ... Gleichzeitig kämpft Hildegard darum, Alfons’ Motorrad von André wiederzubekommen.
Während Martin versucht, sich mit Xaver zu versöhnen, herrscht auch bei Nils und Sabrina angespannte Stimmung: Als er sie im Job schikaniert, kündigt sie im Affekt.

Werner alarmiert wegen des Diebstahls die Polizei. Marlene grübelt verzweifelt, wer das Gold gestohlen haben könnte. Sie verdächtigt Doris und teilt das auch der Polizei mit. Michael glaubt allerdings, dass Marlene sich zu sehr von Charlottes Abneigung gegen Doris anstecken lässt. Auch Konstantin hält den Verdacht für unglaubwürdig. Doris versucht Marlene derweil davon zu überzeugen, dass sie weder etwas mit dem Diebstahl noch mit Charlottes "Unfall" zu tun hat. Am nächsten Tag beklagt Doris den Verlust eines wertvollen Rings und ist sicher, dass Marlene ihn entwendet hat. Konstantin kann das nicht glauben ...
Nils nimmt Sabrinas Kündigung nicht ernst. Als er und Xaver von dem Diebstahl am "Fürstenhof" erfahren, verdächtigen sie Sabrina. Diese bekommt zufällig mit, dass ihr die beiden Jungs hinterher spionieren wollen, um sie dabei zu ertappen, wie sie das Gold vergräbt. Da hat sie eine Idee, um sich an ihnen zu rächen.
Martin verabschiedet sich als Priester von der Gemeinde. In seiner Ratlosigkeit, womit er in Zukunft Geld verdienen könnte, vertraut er sich den Sonnbichlers an. Alfons hätte eine Lösung.