leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2012 // KW 44

29.10. - 02.11.2012

Zuversichtlich berichtet Marlene Mandy: Je weniger sie sich mit ihrem kranken Bein beschäftigt, desto größer die Chance, die Blockade zu überwinden. Mandy macht zum Thema Ablenkung sofort einen Vorschlag: Wie wäre es, am Abend eine Messe-Veranstaltung zu besuchen, bei der Marlene ihren Schmuck präsentieren kann? Begeistert von Mandys Idee, lehnt Marlene Nataschas Anfrage ab, sie am Abend am Klavier zu begleiten. Natascha ist außer sich. Als Marlene mitbekommt, wie ihre Mutter sich mit der eilig engagierten Pianistin in die Haare gerät, entschließt sie sich doch, sie zu begleiten. Das Konzert verläuft nicht so, wie es Natascha von sich gewohnt ist. Doch statt den Fehler bei sich zu suchen, gibt Natascha ihrer Tochter die Schuld.
Doris klärt Werner auf, dass sie Grosswihler über den Vertrag in Kenntnis gesetzt hat, in dem ihre baldige Heirat und der Verbleib des "Fürstenhofs" in Werners Händen geregelt ist. Werner glaubt zu verstehen, was Doris will, und schlägt ihr vor, mit ihm zusammen die Teilnehmer der morgigen Tagung zu begrüßen. Doch Doris zieht dem Angebot Werners, an seiner Seite zu sein, ein Abendessen mit Grosswihler vor.
Als Hildegard um einen freien Abend bittet, beschließt André zu testen, wie ernst es seiner Tochter mit ihrer Geschäftsidee ist, Senf zu produzieren. Sabrina muss in der Küche helfen.

Trotz schlechten Gewissens kann Charlotte Julius den Wunsch nicht abschlagen, ihren Kontakt zu einem Verleger für seinen Roman zu nutzen. Julius stürzt sich daraufhin voller Tatendrang in die Arbeit und will sich von Werner ein Diktiergerät ausleihen. Als Werner es Charlotte gibt, befindet es sich versehentlich im Aufnahmemodus und zeichnet auf, wie dieser über Julius’ mangelhaftes Talent herzieht und wie er Charlottes Beziehung zu Julius in Frage stellt …
Marlene platzt fast vor Glück - sie kann wieder laufen! Gemeinsam mit Natascha, Konstantin und Michael feiert sie ausgelassen in der Pianobar und schmiedet Pläne für den nächsten Tag. Von Michaels Mahnung, es langsam angehen zu lassen, will sie nichts wissen. Am nächsten Tag macht Marlene sich zu einer Wandertour auf. Weil sie nicht wie verabredet zurückkehrt, beginnen Natascha und Konstantin sie zu suchen. Da kommt Marlene ihnen auf der Alm entgegen und fordert Natascha zu einem Wettlauf zum Hotel auf.
Werner geht nicht auf die Provokation von Doris ein. Sie sehnt sich nach einer Geste der Liebe von ihm. Da diese nicht von ihm kommt, legt Doris nun noch eine Schippe drauf und provoziert Werner mit der Information, dass Grosswihler sie in die Schweiz eingeladen hat um ein Gestüt zu besichtigen. Ihre Koffer stehen schon bereit …
Alfons bekommt beim Frühstück Hildegards Sparmaßnahmen zu spüren. Es gibt keinen Schinken mehr. Mit der Idee, auf dem Trödelmarkt Sachen zu verkaufen, wollen sie ihre Finanzen aufbessern.

Marlene will tanzen! Als Konstantin in der Pianobar nicht Marlene, sondern Natascha zum Tanz auffordert, wird ihr Hochgefühl für einen Moment getrübt. Es ist schließlich Michael, der ihr diesen Traum erfüllt und sich während des Tanzes in Marlene verliebt. Marlene wiederum beschließt, sich weiter von Konstantin loszusagen, und so spendet sie das für ihn gedachte Armband. Als sie Schmerzen im Bein verspürt, sucht sie Michael auf, der sie beruhigt, dass es nur ein Muskelkater sei und die von ihm versprochene Tangostunde also trotzdem stattfinden kann. Während Michael die Stunde genießt, fühlt sich Marlene an Konstantin erinnert und erkennt, dass der Verkauf des Armbands ein Fehler war. Kurz darauf erzählen ihr Konstantin und Natascha von einem Fund auf dem Trödelmarkt …
Xaver überzeugt Martin, dass er bei ihm einziehen darf. Als sich Martin und Kira am Abend zur Vorbereitung des Trödelmarktes treffen, fühlt sich Xaver wie das fünfte Rad am Wagen. Am nächsten Tag kauft er eine viel zu teure Kopie eines angeblich antiken Messers und wird damit zum Gespött vor Kira.
André lässt sich breitschlagen, für Sabrina Senfsorten herzustellen. Sein Vorschlag, auf dem Trödelmarkt einen Testverkauf zu machen, stößt bei ihr jedoch auf Ablehnung.
Julius schickt Charlotte trotz ihrer Erklärungsversuche davon. Derweil macht sich Doris wegen Werners Ignoranz mit Grosswihler auf in die Schweiz. Werner glaubt, er habe nun sowohl Doris, als auch den "Fürstenhof" verspielt. Charlotte, die Werner aufbauen möchte, bemerkt nicht, dass Julius diese zufällig beobachtete Vertrautheit falsch deutet …

Julius verlangt von Charlotte Klarheit bezüglich ihrer Gefühle zu Werner. Zur gleichen Zeit fühlt sich Charlotte an ihre Vergangenheit mit Werner erinnert und provoziert diesen mit der Behauptung, dass es ihm nur um den "Fürstenhof" ginge. Alexanders Anfrage, ob die beiden Hannah für eine Woche bei sich aufnehmen können, lässt Erinnerungen an alte Zeiten aufkommen, als Alexander und Robert noch Kinder waren. Dennoch schafft es Doris, nach ihrer Rückkehr Werner ein Liebesgeständnis abzuringen. Doch plötzlich wird diesem klar, dass Charlotte die einzige Frau ist, die er je geliebt hat und die er immer lieben wird …
Marlene verbirgt ihre Enttäuschung über den vermeintlich schicksalhaften Fund des Armbands. Um sich abzulenken, geht sie auf einen Ausflug mit Michael, der dies genießt. Natascha hat zwischenzeitlich kombiniert und konfrontiert Marlene mit der Behauptung, das Armband sei von ihr für Konstantin gemacht. Diese bejaht, bestreitet jedoch, tiefere Gefühle für ihn zu haben.
Auch bei den Sonnbichlers bekommt Nils keine Hinweise auf Elenas Verbleib. Besorgt informiert Alfons Konstantin, der Nils helfen soll.

Marlene lässt sich von Mandy bei einer Clubtour in München auf andere Gedanken bringen und vergisst Konstantin für kurze Zeit. Als der sie aber bittet, für Natascha als Sängerin einzuspringen, sagt sie zu. Michael bietet sich sofort als Begleitung auf dem Klavier an. Während des Konzerts treffen sich die Blicke von Marlene und Konstantin, was dazu führt, dass Marlene keinen Ton mehr herausbringt.
Konstantin sagt ein Date mit Natascha ab, um Nils zu treffen. Als sich Natascha dennoch aufdrängt und Nils deshalb aus Höflichkeit das Lokal verlässt, gerät das Paar darüber in Streit. Natascha überspielt am nächsten Morgen den Streit, da sie Konstantin für Vertragsverhandlungen als Manager benötigt. Doch Konstantin lehnt ab, und so fährt Natascha alleine nach München, auf die Gefahr hin, dass ein Konzert ausfällt. Werner macht deutlich, dass Konstantin eine Lösung für dieses Problem finden muss. Als dieser Marlene am Klavier ein Lied summen hört, kommt er auf eine Idee …
Werner bittet Charlotte, seinen Antrag noch einmal zu überdenken. André bekommt dies mit und macht seinem Bruder Vorwürfe, da dieser sich auch gleichzeitig die Versöhnung mit Doris offen hält. Werner will Charlotte seine Liebe beweisen und setzt eine Verzichterklärung für den "Fürstenhof" auf. Doch schnell wird Charlotte klar, dass Werner nicht ohne das Hotel leben kann.
Martin entzieht sich einer verführerischen Situation mit Kira, träumt aber später die Fortsetzung mit Kuss. Er beschließt, zu Kira auf Abstand zu gehen, sehr zu deren Enttäuschung.