leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2012 // KW 36

03.09. - 07.09.2012

Natascha macht Marlene klar, dass Konstantin nichts für sie empfindet, verschweigt dabei jedoch ihre eigene Affäre mit ihm. Sie will Marlene zwar nicht verletzen und deshalb die Affäre beenden, doch ihre Leidenschaft ist stärker: Zwischen Konstantin und Natascha kommt es erneut zu einer feurigen Nacht …
Hans erklärt Theresa, dass er sich um die Beerdigung der "richtigen" Theresa Burger gekümmert hat. Sie soll am nächsten Tag auf dem Friedhof beigesetzt werden. Auf Theresa wartet währenddessen eine unangenehme Nachricht: Es steht schlecht um die Westphalia-Brauerei von Nicola.
Hildegard verzichtet für Tanja auf den Job im Bräustüberl. Dafür nimmt Alfons eine Stelle bei André an. Als Tanja aber bei ihrer Arbeit das Glück zwischen Nils und Elena sieht, wird ihr klar, dass sie sich mit ihrer Rückkehr überfordert hat.
Daniela bietet Xaver an, das Kind so oft sehen zu können, wie er möchte. Sie will ihn überzeugen, dass ihr Baby bei ihr gut aufgehoben ist. Xaver nimmt schließlich traurig Abschied von seinem Töchterchen.

Marlene reagiert zutiefst verletzt auf Nataschas Affäre mit Konstantin. Dann sagt auch noch ein Musikproduzent die Zusammenarbeit mit Natascha ab, weil er sie für eine Solokarriere zu alt findet. Wird Marlene ihrer Mutter die verletzende Wahrheit sagen?
Der neue Dorfpfarrer Windgassen begleitet die Beerdigung der richtigen Theresa Burger. Xaver ist überrascht, als er unvermutet im neuen Pfarrer seinen alten Freund Martin erkennt. Theresa hingegen überlegt, ob sie ihren alten Namen "Nina Westphal" annehmen soll.
Tanja ist entschlossen, ohne große Verabschiedung nach Italien zurückzuziehen und will Nils aus dem Weg gehen. Trotzdem kommt es zu einer letzten Begegnung der beiden.
Charlotte weiß von Alfons’ Problemen und bietet finanzielle Hilfe an. Stolz lehnt Alfons ab. Doch als er sieht, wie sehr Hildegard ihre neue Arbeit beansprucht, nimmt er doch Charlottes Angebot an. Währenddessen fällt Werner aus allen Wolken, als er erfährt, dass Doris die Kapelle des "Fürstenhofs" für die Gemeinde bereit stellt.

Als Martin erfährt, dass Doris van Norden die neue Kirche im Dorf gehört, bittet er den Bischof, in eine andere Gemeinde versetzt zu werden. Doch der möchte, dass Martin bleibt, und so beichtet Martin, dass ihn im "Fürstenhof" die Schatten der Vergangenheit einholen …
Nataschas Selbstbewusstsein erleidet einen herben Dämpfer, als sie von Marlene die Wahrheit über die Absage des Produzenten erfährt. Als Natascha später ein Telefonat mitbekommt, in dem Marlene sie mehrfach als ihre Mutter bezeichnet, glaubt sie zu wissen, weshalb sie als zu alt empfunden wird, und entlässt Marlene als Assistentin.
Werner ist von Moritz’ Entscheidung, mit Theresa nach Porta Westfalica zu gehen, wenig erbaut, genauso wie Doris. Trotzdem akzeptiert er, dass Moritz Theresa begleiten und ihr bei der Rettung von Nicolas Brauerei helfen will. Theresa und Moritz verabschieden sich mit einem Fest von ihren Freunden. Zuversichtlich sehen sie in eine glückliche Zukunft, auch wenn Theresa der Abschied von "Burger Bräu" schwer fällt.

Nachdem Natascha nur Absagen für ihren freien Assistentenposten bekommt, bittet sie Konstantin, den Job zu übernehmen. Marlene gibt ihm vor einem Termin mit einem Produzenten einen wertvollen Tipp und Konstantin hat Erfolg. Daraufhin macht er Natascha klar, dass Marlene die bessere Assistentin ist. Marlene ist glücklich, als sie von Konstantins Einsatz für sie erfährt. Als sie ihn kurz darauf schlafend im Park sieht, kann sie nicht widerstehen …
Martin will sich nicht mit Doris auseinandersetzen und bereitet seine Abreise vor. Xaver ist enttäuscht, dass sich Martin schon wieder heimlich aus dem Staub machen will. Martin ringt mit sich und erklärt dem Bischof schließlich, dass er sich seiner Prüfung doch stellt und bleiben will.
André gerät wegen der Brauerei mit Julius aneinander. Bei ihrer Versöhnung spotten die beiden dann über Doris, die es nötig hat, Werner mit dem Geschenk des "Fürstenhofs" zur Ehe zu zwingen. Sie bemerken nicht, dass Doris jedes ihrer Worte mithört.
Unbekümmert schlägt Mandy Elenas Warnung in den Wind, ihre Beautybehandlungen hinter dem Rücken der Geschäftsleitung den Gästen anzubieten. Kurz darauf wird sie von Alfons erwischt.

Werner verlangt von André eine Entschuldigung gegenüber Doris und auch Charlotte möchte, dass Julius bei Doris um Verzeihung bittet. Werner versucht, bei Doris wieder gute Stimmung zu machen, und verbringt einen romantischen Abend mit ihr. Sie ist glücklich, weiß aber, dass Werner nach dem Trauma mit Barbara nie eine Frau heiraten würde, die in einen Mord verwickelt ist. Umso größer ist ihr Schock, als der Bischof ihr den neuen Dorfpfarrer vorstellt …
Marlene ist erleichtert, dass Konstantin nicht aufgewacht ist. Natascha hat den Kuss heimlich beobachtet. Als sie auf Konstantin zu sprechen kommt, weicht Marlene aus und gibt vor, Xaver attraktiv zu finden. Hinter ihrem Rücken steckt Natascha Xaver daraufhin ein paar Scheine zu und bittet ihn, sich dafür mit Marlene zu treffen.
Alfons weiß nicht, dass Marie ihren Eltern einen wertvollen Bogen mit Briefmarken von Hendrik geschickt hat, damit sie ihn verkaufen, um die Kreditrate bezahlen zu können. Ahnungslos klebt Alfons eine Marke davon auf eine Karte …
Charlotte will einen Spendenmarathon veranstalten und beauftragt Nils mit der Organisation. Michael will sich beim Halbmarathon beteiligen, wird aber von Nils und Elena beim Lauftraining geschlagen.