leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2012 // KW 35

27.08. - 31.08.2012

Natascha und Marlene wollen sich Konstantin aus dem Kopf schlagen und sich auf den abendlichen Auftritt konzentrieren. Tatsächlich wird er zum vollen Erfolg. Während Marlene Elena gesteht, dass sie sich nach wie vor zu Konstantin hingezogen fühlt, sucht er Natascha in der Suite auf, um ihr zu gratulieren. Dabei entbrennt zwischen den beiden ein leidenschaftlicher Streit …
Theresa und Moritz finden ein verletztes Lämmchen und beschließen, es gesund zu pflegen. Beide freuen sich über die "Flitterwochen zu dritt", doch da taucht plötzlich ein Bauer auf, der nach dem Lämmchen sucht: Es ist für den nächsten Tag als Hochzeitsschmaus vorgesehen.
Werner fühlt sich von Doris erpresst und lehnt ihr Angebot empört ab. Doch Doris ist entschlossen, Werner zu seinem Glück zu zwingen. Erster Schritt: ihm ihre Macht am "Fürstenhof" zu demonstrieren. Versöhnlich lädt Werner Doris am Abend zu Nataschas Konzert in die Pianobar ein. Doch als er sich dort wie gewohnt als Hotelleitung geriert, platzt Doris der Kragen.
Tanja bekommt mit, dass Fabien durch die Begegnung mit Elena verwirrt ist. Sie bittet Nils, zu dem Jungen vorerst keinen Kontakt mehr zu suchen.

Doris reißt die Macht im Fürstenhof weiter an sich. Sie verlangt die Saalfeld-Wohnung für sich und zwingt Charlotte und Julius zu einem Wohnungstausch. Als sie sich auch noch vor der Belegschaft als neue Chefin produziert und die Saalfelds demütigt, kommt es zum Eklat zwischen Charlotte und Doris. Und sogar Alfons wird für seine Loyalität Charlotte gegenüber bestraft: Doris feuert ihn! Charlotte fürchtet um die Zukunft ihres Elternhauses und das Schicksal des Personals und wendet sich flehend an Werner …
Konstantin zieht sich noch in derselben Nacht zurück, und sowohl er als auch Natascha gehen davon aus, dass es nur ein One-Night-Stand war. Doch schon bei der nächsten Begegnung bemerkt Natascha, dass sie die Nacht mit Konstantin nicht so einfach vergessen kann …
Nachdem Theresa den Bauern überreden konnte, ihnen das Lämmchen zu überlassen, beschließen sie und Moritz, es zu Nicolas Gnadenhof zu bringen. Unterwegs machen sie Halt am Fürstenhof, wo Moritz Zeuge von Doris’ Machtspielchen wird und mit ihr in einen Streit gerät. Er bemerkt nicht, dass der Karton mit dem Lämmchen versehentlich in der Küche landet.
Xaver wird bewusst, dass das Baby eine stabile Familienstruktur braucht und bezweifelt, ob eine Männer-WG der geeignete Ort ist, um es aufzuziehen.

Xaver spielt mit dem Gedanken an eine Pflegefamilie für das kleine Baby. Er befürchtet jedoch, dass er mit der Einschaltung des Jugendamts jegliches Umgangsrecht verlieren könnte und keinen Einfluss auf die Wahl der Pflegefamilie hätte. Als er Sternchen kurz darauf bei Moritz und Theresa abholt, die aushilfsweise auf sie aufgepasst haben, hat er einen Geistesblitz …
Werner ringt mit seinen Gefühlen für Doris, und gegenüber Alfons gesteht er ein, dass er zwar viel für Doris empfindet, aber nicht so viel wie bei seiner ersten Ehe mit Charlotte. Inzwischen leidet Doris zunehmend unter der Kritik ihrer Söhne und Werners Ablehnung, so dass sie Werner schließlich einen versöhnlichen Kompromiss anbietet.
Von Theresa ermutigt, sucht Marlene am Abend Konstantins Nähe, die jedoch sogleich wieder von Natascha gestört wird. Kaum sind Natascha und Konstantin allein, entspinnt sich erneut ein heißer Flirt.
Hildegard mobilisiert André, um im Namen des Betriebsrats gegen Alfons’ Kündigung vorzugehen. Doris lässt sich davon jedoch nicht beeindrucken und will es auf einen Gerichtsstreit ankommen lassen.

Als Theresa und Moritz Xaver in Aussicht stellen, nach einer Probewoche mit dem Baby möglicherweise einen Antrag auf Pflegschaft zu stellen, scheint alles perfekt. Doch da taucht jemand auf, der Xavers Vision ein abruptes Ende bereitet …
Natascha versteht es, Konstantins Begehren weiter anzufachen. Inzwischen scheitert Marlene bei dem Versuch, einen geeigneten Produzenten für Nataschas Solo-Karriere an Land zu ziehen. Als Natascha ihr deswegen Vorwürfe macht, stellt sich Konstantin auf Marlenes Seite. Doch Natascha weist ihn in seine Grenzen.
Werner geht auf Doris’ Kompromiss ein. Als er Charlotte triumphierend in Kenntnis setzt, dass er Doris heiraten und von sofort an wieder Haupteigentümer des Fürstenhofs sein wird, empfindet Charlotte nur kurzzeitig Erleichterung, denn gleich darauf gilt ihre Sorge Werner und seinem persönlichen Glück.
Tanja zieht wieder in Nils’ Wohnung. In der Nacht überfällt sie jedoch die Wehmut über das Ende ihrer einst so glücklichen Ehe, so dass sie am nächsten Tag Michael bittet, ihr bei der Suche nach einer eigenen Wohnung für sich und Fabien zu helfen.

Konstantin bietet Marlene seine Hilfe bei der Verhandlung mit dem Musikproduzenten an. Vorerst gelingt es ihnen jedoch nicht, Schmidtke zu überzeugen. Während Natascha und Konstantin später eine aufregende Nacht miteinander verbringen, muss sich Marlene eingestehen, dass sie immer noch Gefühle für Konstantin hat. Als Natascha davon Wind bekommt, macht sie Marlene klar, dass Konstantin sich nur aus Mitleid um sie kümmert …
Sternchens Mutter Daniela sehnt sich nach ihrem Kind, doch Xaver reagiert feindselig: Sie hat Sternchen im Stich gelassen! Schuldbewusst schildert Daniela Theresa, warum sie ihr Kind bei Xaver ließ. Während sie hofft, sich mit Xaver einigen zu können, wappnet der sich bereits für einen Gerichtsstreit. Doch dann erlebt er, wie liebevoll Daniela mit dem Baby umgeht.
An Alfons nagt die Sorge wegen der Hypothek. Um die ausstehende Kreditrate so schnell wie möglich abzubezahlen, bewirbt sich Hildegard als Kellnerin im Biergarten. Tatsächlich gibt ihr Julius den Job, doch gleichzeitig hat Theresa die Stelle Tanja versprochen…
Doris spürt, dass Werner mit ihrem Heiratsabkommen nicht glücklich ist, und versucht, mit einem romantischen Abend wieder Schwung in ihre Beziehung zu bringen.