leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2012 // KW 29

16.07. - 20.07.2012

Xaver ist mit der Vaterschaft komplett überfordert: Das Baby schreit, die Milch brennt an, und es ist keine weitere im Haus. Kopflos eilt er ins Dorf, wo er auf Michael trifft, der nicht fassen kann, dass Xaver das Kind alleine zurückgelassen hat. Als Xaver außerdem einfällt, dass der Herd noch an ist, wirft Michael ihm gröbste Verantwortungslosigkeit vor. Für Xaver steht fest: Er ist ein schrecklicher Vater und muss die Tests manipulieren …
Doris’ Schreck über den gelösten Schuss nutzt Kristin. So ist Doris plötzlich Opfer ihres eigenen Entführungsplans und wird von Kristin im Lieferwagen eingesperrt. Da Doris bei Werner ihre Abwesenheit schon angekündigt hat, vermisst sie auch erst mal niemand. Doch gekonnt verunsichert Doris die überforderte Kristin. Theresa verbringt inzwischen verliebte Stunden mit Moritz. Bis ein Brief von Hans ankommt: Theresa ist sehr irritiert über den Inhalt.
Konstantin lädt Marlene zu einer Tanzveranstaltung in der Pianobar ein. Marlene ist so eingenommen von Konstantin, dass sie sich sogar mit einer für sie ungewohnt glamourösen Robe kleidet. Konstantin fordert das schüchterne Mädchen galant zum Tanzen auf. Als ihr Lied gespielt wird, verliebt sich Marlene noch viel mehr.

Theresa ist noch immer zu verletzt, um sofort auf Hans’ Brief zu reagieren. Doch was meinte er mit dem Satz, dass Kristin ihn hassen wird? Kurzentschlossen spricht Theresa Kristin direkt an. Die schafft es, Theresa einen Besuch bei ihrem Vater zunächst auszureden. Doch Theresa ist nicht Kristins einzige Front: Auch Werner wundert sich allmählich, wo Doris bleibt. Ein Alptraum bringt Theresa indes dazu herauszufinden, wo sich Hans aufhalten könnte. In letzter Sekunde erfährt Kristin davon: Sie bedroht ihre Kontrahentin mit der Waffe, nichtsahnend kommt Moritz angelaufen - Theresas Rettung?
Julius wird Alfons’ Liebesgeschichte einfach nicht los: Sie gewinnt den ersten Preis beim Wettbewerb! Da Hildegard zu erkennen gibt, sehr eifersüchtig zu werden, wenn ihr Mann mit einer Liebesgeschichte gewinnen würde, die einer anderen Frau gewidmet ist, überredet Alfons Julius, die Lüge nicht aufzudecken. Alfons springt bei der Preisverleihung als Laudator ein. Dabei unterläuft ihm ein kleiner, aber folgenschwerer Fehler.
Xaver versucht, Konstantin vergeblich zum Schweigen zu verpflichten. Als André jedoch erwähnt, dass er nach Nicolas Tod durch das Baby wieder neue Lebenslust empfindet, schweigt Konstantin schließlich doch und gewährt Xaver eine Woche Aufschub, um die Mutter des Babys ausfindig zu machen. Derweil verliebt sich Marlene immer mehr in Konstantin, wird von ihrer Mutter aber in eine unangenehme Lage gebracht: Sie soll Konstantin eine dicke Lüge auftischen.

Die von Doris angeschossene Kristin entführt Theresa und sperrt sie zu Doris in einen Kellerraum auf dem Brauereigelände. Doris lügt Theresa vor: Sie habe entdeckt, dass Kristin Theresa um ihr Erbe betrügen will, deshalb wurde sie überwältigt und eingesperrt. Denn Theresa ist die wahre Tochter von Nicola. Moritz beginnt derweil, sich um Theresa zu sorgen und schreibt ihr eine SMS, was Kristin, die Theresa das Handy abgenommen hat, alarmiert. Als sie in das Kellerverlies kommt, um Theresa zu zwingen, eine beruhigende Nachricht an Moritz zu senden, eskaliert die Situation …
Alfons rettet Julius vor Werner aus der Bredouille. Doch er selbst will sich vor Hildegard nicht länger verstecken und gesteht, dass er der Autor ist und in der Geschichte seine damalige Jugendliebe Fleur beschrieben hat. Hildegard macht es zu schaffen, dass sie nicht Alfons’ erste große Liebe war. Doch dann überrascht er sie mit einem selbstverfassten Liebesgedicht. Damit könnte alles wieder in bester Ordnung sein.
Konstantin bietet Werner an, dass Marlene bis zu Nataschas Anreise in Vertretung für ihre Mutter Klavier spielen könnte, doch Werner lehnt unwirsch ab: Wenn Natascha nicht zum vertragsgemäßen Termin antritt, kann sie das Engagement am "Fürstenhof" vergessen.

Als Moritz auf Theresas Handy anruft, zwingt Kristin Theresa, ihn zu täuschen. Später wird Theresa klar: Doris trägt die Hauptschuld an dem vertauschten Gentest. In der Nacht hat sie einen Traum, in dem ihre Mutter Nicola sie liebevoll umarmt. Zur selben Zeit sind Konstantin und Moritz überzeugt, dass Theresa in Schwierigkeiten ist. Um Moritz endgültig von Nachforschungen abzuschrecken, zwingt Kristin Theresa, im Verlies einen Brief an Moritz zu schreiben, den dieser am nächsten Tag erhält …
Werner erfährt konsterniert, dass Konstantin Marlene über seinen Kopf hinweg die Chance gegeben hat, in der Pianobar zu spielen. Doch dann begeistert Marlene auf voller Linie und auch Werner gesteht Konstantin zu, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.
Als Xaver telefonisch versucht, die mutmaßliche Mutter aufzutreiben, wird Michael hellhörig. Xaver entgeht nur haarscharf der Entdeckung, dass er und nicht André der Kindsvater ist.
Julius beichtet bei Charlotte die Lüge um seine falsche Autorenschaft. Charlotte ist enttäuscht, aber findet es weniger tragisch, als Julius es sich ausmalt. Er brütet in der Brauerei über seine missliche Lage, vor Charlotte als Schwindler dazustehen.

Ein Trick von Theresa in ihrem Brief bringt Moritz und Konstantin zur Überzeugung, dass sie in Not ist. Werner ärgert sich über Doris’ stumme Abwesenheit, aber anders als Moritz ist er darüber wenig beunruhigt. Währenddessen macht Moritz einen schwerwiegenden Fehler. Er fragt ausgerechnet Kristin, ob sie bei der Suche nach Theresa helfen könne. Kristin erfährt dabei Theresas Trick …
Eine attraktive ältere Dame checkt im "Fürstenhof" ein und schenkt Alfons ein bezauberndes Lächeln: Fleur, seine Jugendliebe. Hildegard hat gemischte Gefühle: Wird sie mit der Traumfrau von einst mithalten können? Mandy hübscht Hildegard auf und bei einem Treffen mit Fleur erfahren die Sonnbichlers, dass Fleur nach der Veröffentlichung von Alfons’ Geschichte von ihrem eifersüchtigen Mann vor die Tür gesetzt wurde. Alfons macht sich Vorwürfe. Zu Recht?
Als André Xaver als Babysitter engagiert, freut sich Xaver, einen Abend allein mit seiner Tochter zu verbringen - bis sich Mandy selbst dazu einlädt. Der Abend läuft allerdings für beide enttäuschend, und auch André ist danach nicht gut auf Xaver zu sprechen.
Nils und Elena nähern sich nach Nils’ Rückkehr aus Italien zaghaft an. Trotz der von Tanja bereits in die Wege geleiteten Scheidung hat Elena Zweifel.