leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2012 // KW 22

28.05. - 01.06.2012

Sendung entfällt

Hans sperrt sich gegen Theresas Fragen und beharrt auf seiner Lüge. Ihren Kummer darüber teilt Theresa mit Moritz. Kristin beginnt sich daraufhin verstört zu fragen, ob Moritz sie jemals so lieben wird wie sie ihn. Unterdessen hat Konstantin im Stadtarchiv nach Zeitungsartikeln aus dem Jahr 1984 suchen lassen und ist dabei auf eine Tragödie gestoßen: das mutmaßliche Ertrinken von Nicola Westphals Baby. Als Theresa Hans auf diesen seltsamen Zusammenhang anspricht, verliert der die Fassung …
Auch wenn Werner Andrés Forderung nach einem gleichwertigen Direktorenposten abschmettert, weiß er, dass es keine Alternative gibt. Werner versucht, Charlotte als Verbündete zu gewinnen, aber als er sie im Beisein von André zur Schiedsrichterin beruft, erlebt er eine böse Überraschung.
Um nicht Gefahr zu laufen, ihre Gefühle für Nils zu verraten, geht Elena auf Abstand und gibt vor, sich künftig einer Lerngruppe anzuschließen. Nils ist darüber deutlich verstimmt. Er bringt ein von Elena vergessenes Lehrbuch zu den Sonnbichlers, wo Elena mit Alfons paukt. Am nächsten Tag möchte Nils nun wissen, warum sie ihn als Coach nicht mehr möchte. Elena steht zwischen Liebe und der Furcht, durchschaut zu werden, und tritt die Flucht nach vorne an.

Konstantin drängt Theresa zu einem Gentest, aber als sie ihren Vater betrunken auffindet, will sie davon nichts mehr wissen. Konstantin entnimmt heimlich eine Genprobe von Nicola, wird dabei aber von Moritz erwischt und muss seinen Bruder in den Plan einweihen. Kristin erfährt bald darauf von Moritz: Ihre Tante Nicola war Mutter eines Babys, das im Fluss ertrank. Oder wurde es doch gerettet und wuchs als Findelkind mit dem Namen Theresa Burger auf?
Werner streicht angesichts Charlottes Parteinahme für André die Segel und lässt sich darauf ein, für die Gewährung eines langfristigen Darlehens durch Nicola, André als Vermittler einen gleichberechtigten Direktorenposten zuzusichern. Als André aber Werner lästern hört, stellt er ihm prompt eine ungewöhnliche Forderung: Zwecks Erreichen der fachlichen Augenhöhe wird André ein Praktikum im Büro und Werner eines in der Küche absolvieren.
Alfons und Hildegard nehmen Elena zu einem Tanzabend ins Bräustüberl mit. Dort tanzt Elena mit Xaver Schulter an Schulter, doch sie kann nicht anders, als immer wieder sehnsüchtig zu Nils hinüberzuschauen, der mit Tanja tanzt. Als Xaver die Blicke von Elena bemerkt, fällt es ihm nicht schwer, sie zu deuten.

Elena streitet heftig ab, in Nils verliebt zu sein, und flüchtet aus dem Bräustüberl. Als sie am nächsten Tag davor zurückschreckt, sich von Nils massieren zu lassen, fordert Alfons die beiden ultimativ zu einer Aussprache auf. Die aber endet im Streit, denn Elena verbietet sich ihre Liebe zu Nils. Xaver lässt sich von Elena zum Schweigen verpflichten und gerät ins Schleudern, als Tanja ihn um Aufklärung für Elenas seltsames Verhalten bittet. Von Tanja in die Enge getrieben, verplappert er sich fast.
Theresa verliert zunehmend das Vertrauen zu Hans, will aber auch nicht riskieren, ihn mit Fragen nach dem Drama von damals zu bedrängen. Sie fürchtet seinen erneuten Rückfall in die Alkoholsucht. Doch genau auf diese Karte setzt die weniger rücksichtsvolle Doris: Sie fürchtet um Nicolas Nachlass, der Theresa zustünde, wäre sie die leibliche Tochter der Millionärin. Doris verlockt Hans mit einem Flachmann. Zwar widersteht er der Versuchung, aber Doris merkt an seiner Reaktion, dass er die Wahrheit verschweigt.
Verlegen um eine zündende Idee für ein Geburtstagsgeschenk für Julius, durchsuchen Rosalie und Charlotte gemeinsam seine Hütte und entdecken einen abgetragenen Morgenmantel. Kurz entschlossen entsorgt Rosalie den alten Lappen und kauft einen seidenen Kimono.

Alfons versucht, Elena ihre vermeintliche Schwärmerei für ihn auszureden. Er geht dabei aber so behutsam vor, dass sich sein Irrglaube eher bestätigt als aufklärt, ohne dass Elena begreift, welches Missverständnis Alfons umtreibt - bis Hildegard sie schließlich tröstet: Sie müsse sich nicht schämen für ihre Liebe zu Alfons. Auch Nils erlebt eine schockierende Offenbarung, durch einen lässigen Kommentar von Konstantin.
Kaum wieder aus dem Krankenhaus entlassen, will Nicola sich weder von André noch von Kristin behüten lassen. Ihre Sehnsucht gilt Theresa und der Frage, ob sie in ihr ihre tot geglaubte Tochter vor sich hat. Die einzige Antwort kann ein Gentest bringen. Den wollen die Frauen veranlassen, ohne dass Hans etwas davon erfährt. Im Gespräch mit Werner erfährt Doris von dieser Absicht und handelt rasch. Sie entnimmt eine Genprobe von sich selbst und einem weiblichen Hotelgast. So erhält sie ein Set von nicht übereinstimmendem Genmaterial und vertauscht es heimlich mit den richtigen Genproben.
Julius tut sein Bestes, um den extravaganten Kimono zu würdigen. Doch am nächsten Morgen gesteht er Charlotte, wie unwohl er sich darin fühlt und wie schmerzlich er seinen alten Morgenmantel vermisst. Charlotte und Rosalie durchsuchen darauf leicht entnervt Kleidersäcke bei einer Altkleidersammelstelle - und erregen dabei die Aufmerksamkeit eines Polizisten.