leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2012 // KW 07

13.02. - 17.02.2012

Konstantin kommt in U-Haft. Doris’ verzweifelte Appelle prallen an Moritz ab, denn er fühlt sich im Recht. Werner sitzt zwischen den Stühlen und sucht Trost bei Charlotte. Währenddessen bekommt Elena ein schlechtes Gewissen und sagt bei Meyser falsch aus. Auch Theresa kann Moritz nicht erweichen. Dieser fühlt sich weiterhin von ihr betrogen. Derweil versucht Doris, die Kaution für Konstantin zusammenzukratzen, und bittet Werner um Geld. Doch Moritz stellt sich dazwischen …
Gitti erfährt von Rosalie, dass diese die neue WG-Mitbewohnerin ist und lässt das kühl auch Michael wissen. Er versucht die miese Stimmung mit einer Flasche Champagner in Gittis Wohnung wieder gut zu machen. Sehr zum Frust von Rosalie, die den Abend bei Kerzenschein alleine mit André verbringen muss.
Alfons und Julius kommen auf eine Idee: Alfons könnte potenzielle Chormitglieder mit der Aussicht auf Freibier locken! Und tatsächlich präsentiert Alfons Hildegard am folgenden Tag stolz eine Liste mit Singwilligen. Leider sind das alles ausschließlich Männer, was einen sehr einseitigen Chor ergäbe …

Werner stellt sich nach Moritz’ Ultimatum tatsächlich auf dessen Seite, was den Graben zwischen Doris und ihm vertieft. Doris wendet sich nun an Theresa mit der Bitte, ihr beim Zusammenkratzen der Kaution zu helfen. Doch André traut Konstantin nicht und verweigert das Geld. Nun hat auch Theresa Zweifel, aber ein emotionaler Brief von Konstantin aus dem Gefängnis glättet die Wogen. Elena ist bei ihrer Falschaussage geblieben, trägt aber schwer daran. Sie will ihr Gewissen bei Moritz erleichtern, doch der will davon nichts wissen. Theresa drängt Moritz in die Enge, als sie ihn fragt, ob Elenas Aussage wirklich der Wahrheit entspricht …
Alfons ist frustriert, weil seine Freibieraktion nur Männer angelockt hat. Frauen fängt man eben nicht mit Bier, sondern mit Parfum oder schönen Kleidern! Und so sammelt Hildegard ein paar von Emmas Dirndln zusammen und kann einige Frauen ihres Kegelclubs überzeugen.
Rosalie und Gitti geben sich beide als Fußballfans aus und schauen sich mit Michael und André ein Spiel im Fernsehen an. Als Michael unerwartet zu einem Notfall gerufen wird, gestehen sich die Schwestern allerdings ein, dass sie Fußball gähnend langweilig finden.

Theresa ist, nachdem Moritz auf eine gerechte Strafe für Konstantin besteht, zutiefst enttäuscht und macht ihm auf seine zaghaften Annäherungsversuche hin klar, dass der Moritz, den sie kannte, für sie an der Brücke gestorben ist. Bei Elena versucht sie ihrem bösen Verdacht nachzugehen und sie zu einer Richtigstellung ihrer Aussage zu bewegen, doch Elena blockt ab. Als Doris Wind von der Sache bekommt, setzt sie ihrerseits Elena unter Druck und versucht sie zu bestechen. Elena fühlt sich immer mehr in die Enge getrieben und vertraut sich unter Tränen Nils an, der Elena tröstend umarmt. Während in Tanja die Eifersucht hochkocht, spricht Nils mit Moritz ein ernstes Wörtchen …
Gitti und Michael gehen zusammen zu einem Konzert. Doch Michael ist es zu voll und zu laut und er erkennt, dass - was Musikgeschmack angeht - Rosalie besser zu ihm passt als Gitti. Als Rosalie von André getröstet wird, rutscht André der verfängliche Kommentar heraus.
Charlotte hat gekocht, und Werner glaubt, sie wolle mit ihm gemeinsam speisen. Doch das Essen ist für Julius. Daraufhin sitzt Werner alleine im Restaurant und versucht eine zaghafte Annäherung an Doris, die am Nebentisch ebenfalls alleine diniert.

Nils würde sich gerne mit Tanja abstimmen, um Elena zu unterstützen, doch sie hat genug von seinem Engagement für Elena. Kommissar Meyser hofft, dass Theresa Konstantin zu einem Geständnis bringen kann, doch weder er noch seine Mutter Doris denken daran, etwas zu gestehen, was nicht stimmt. Moritz jedoch hält an seinem - ungerechtfertigten - Verdacht fest, während Konstantin im Gefängnis Theresa seine unverbrüchliche Liebe gesteht. Als Moritz erfährt, dass Elena ihre Aussage gegen Konstantin als Lüge zurücknimmt, wird er nachdenklich und erklärt vor Theresa, dass er nicht mehr versuchen wird, der Gerechtigkeit nachzuhelfen. Und als Doris von der Falschaussage Elenas gegen Konstantin hört, fordert sie unverzüglich Vergeltung gegen das "heimtückische" Mädchen: Werner soll Elena feuern.
Nachdem sich Gitti und Michael wieder versöhnt haben, besteht Michael darauf Rosalie aus ihrer Wohnung rauszuwerfen. André ist nun in der Zwickmühle und versucht das Verhältnis zwischen Rosalie, Gitti und Michael zu retten. Er sendet einen vermeintlichen Präsentkorb von Rosalie. Doch als Rosalie am nächsten Morgen abermals versucht, Michael zu verführen, ist er endgültig stocksauer.

Zwischen Theresa und Moritz kommt es fast zu einem Kuss, doch im letzten Moment zieht sich Theresa zurück und begreift: Sie muss sich zwischen einem der Brüder entscheiden. Für Moritz? Moritz schöpft vor Xaver Hoffnung auf eine Versöhnung mit Theresa. Zudem versucht er, Elena zu helfen, beißt aber bei Werner und Doris auf Granit. Theresa entscheidet sich endgültig, sich von Konstantin zu trennen. Doch als Konstantin unvermutet rasch nach dem Haftprüfungstermin aus der U-Haft entlassen wird, küsst er die überrumpelte Theresa freudig auf den Mund, während Moritz Zeuge des Kusses wird …
André mahnt Rosalie, sie werde Michael durch ihre Anhänglichkeit verprellen. Doch Rosalie hat schon den nächsten Plan: Sie engagiert Xaver als vermeintlichen Flirtpartner, um so vor Gitti dazustehen wie eine Frau, die keinen Mangel an Alternativen zu Michael hat. Gitti bekommt Xavers Anbandelversuch bei Rosalie mit. Während sie nicht recht weiß, was sie davon halten soll, ist Michael hochgradig sauer.
Alfons und Hildegard erleben einen Fototermin als Werbe- und Sympathieträger in Tracht für das Bier von Burger Bräu. Dabei will Alfons möglichst realistisch wirken, daher nimmt er den einen oder anderen Zug aus dem Maßkrug. Leider radelt er auf dem Nachhauseweg zusammen mit Hildegard in eine Verkehrskontrolle …