leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2011 // KW 46

14.11. - 18.11.2011

Sibylle hat ein schlechtes Gewissen, weil sie Xavers Schmerzensgeld angenommen hat. Als sie von einem Coach erfährt, der frisch Gehörlosen nicht nur Lippenlesen beibringt, sondern sie auch psychologisch betreut, beschließt sie, das Geld nicht für ihre Pferdezucht zu verwenden, sondern für Xaver. Xaver ist alles anderes als glücklich. Heimlich storniert er den Kurs und lässt sich das Geld auszahlen. Und reinvestiert es, statt es auf die Bank zu legen, in ein Motorrad, auf das eigentlich Alfons scharf war. Xaver lässt Sibylle im Glauben, dass er zu dem Kurs geht. Doch dann bekommt Sibylle einen Anruf …
Elena erzählt Werner ihre Geschichte, auch von dem beobachteten Kuss und dem Bestechungsgeld. Werner ist so angetan von Elenas Standfestigkeit, dass er ihr nicht kündigt. Und Charlotte gelingt es durch gutes Zureden, dass Dr. Erhardt sich doch noch Moritz ansieht. Elena blickt hoffnungsvoll in die Zukunft, vielleicht wird es sogar eine gemeinsame mit dem Unbekannten? Doch Moritz erhascht im Traum ein Fitzelchen seiner Vergangenheit: Er träumt verschwommen von seinem Magic Moment.
Theresa hat mit ihren widerstreitenden Gefühlen zu kämpfen, denn sie spürt, dass sie nicht nur für Moritz, sondern auch für Konstantin echte Gefühle hat. Währenddessen verschafft sich Konstantin eine Chance, als Barkeeper zu arbeiten. Und Julius hat sich zu Theresas Freude entschieden, seinen alten Job aufzugeben und ganz bei Burger Bräu einzusteigen.

Theresa trauert einsam am Grab von Moritz. Doris drängt Konstantin derweil, Theresa zurückzugewinnen. Nicht leicht für Konstantin, denn Gitti schwärzt ihn bei Werner an. Sie tut so, als würde Konstantin seine Stellung als Barmixer ausnutzen, um weiblichen Gästen hohe Trinkgelder abzuluchsen. Gitti erzählt auch Theresa von ihrer Aktion. Konstantin wirft Theresa zu Unrecht vor, Gitti zu ihrem Verhalten angestiftet zu haben. Dadurch entsteht wieder ein großer Streit, der aber durch gegenseitiges Begehren schnell beendet ist …
Sibylle ist über Xavers vermeintliche Taubheit empört. Auch Tanja muss einige unangenehme Vorwürfe von Nils ertragen, als dem klar wird, dass Tanja Xavers Mitwisserin war. Xaver ist schlau genug, um rasch zu Alfons zu gehen und ihm von seiner wieder hergestellten Hörfähigkeit zu berichten. Sibylle indes ist verzweifelt: Entweder sie trennt sich von Xaver oder sie vergibt ihm.
Dr. Erhardt zögert, sich die Doppelbelastung nach seinem Urlaub zuzumuten. Er steht zwischen den lukrativen Aufträgen seiner reichen Klientel und dem medizinisch reizvollen Fall von Moritz. Schließlich kommt Charlotte nach einem Gespräch mit Werner auf die Idee, wie sie Dr. Erhardt manipulieren kann, um ihn zu dem Entschluss zu bewegen, Moritz zu operieren.

Theresa gibt sich ihrer Leidenschaft hin und schläft mit Konstantin. Doch an Moritz’ Grab suchen sie schon bald Schuldgefühle über ihren "Verrat" heim. Doris drängt Konstantin, sich intensiver um Theresa zu bemühen, doch der weiß, er muss Theresa den ersten Schritt machen lassen, um ihm zu verzeihen. Als Theresa ihn, gequält von Gewissensbissen, bittet zu gehen, schlägt das Schicksal zu …
André und Julius wollen die erste Lieferung Bier termingerecht an den "Fürstenhof" bringen. Burger Bräu hat aber noch keinen Lieferwagen, so versucht André, hinter Werners Rücken ein Fahrzeug vom Fürstenhof einzusetzen. Doch Doris sorgt dafür, dass Werner davon erfährt. Die beiden Brüder geraten in Streit, und André muss sich anderswo nach einem Wagen umsehen. Da taucht er mit einem Lieferwagen ohne TÜV auf.
Elena leidet darunter, dass Moritz nicht ahnt, was sie für ihn fühlt. Doch dieser vermisst sie ebenfalls. Nach Bitten von Charlotte geht Elena doch wieder zu Moritz ins Krankenhaus, um ihm den Grund zu nennen, wieso sie so lange wegblieb. Das veranlasst den unglücklichen Moritz zu verletzenden Worten.
Alfons ist von Andrés Warnung, dass Hildegard über die neue Küche nicht so erfreut sein wird, verunsichert. Xaver und Sibylle erklären sich bereit, die Küche für Alfons auf Hochglanz zu bringen. Hildegard findet die neue Küche gut, und Xaver erhascht einen Kuss von Sibylle. Doch ist sein falsches Spiel mit der Taubheit ganz verziehen?

Theresa sieht Konstantin nach dem Unfall mit dem Lieferwagen bewusstlos am Boden liegen, zum Glück ist Michael in der Nähe und es ist nur eine leichte Gehirnerschütterung. Während Doris André droht, weil er das Leben ihres Sohnes gefährdet hat, erleidet Theresa einen Zusammenbruch. Konstantin hingegen hat einen Alptraum, in dem es um Moritz geht. Von Schuldgefühlen gequält, zögert er, Theresa zu umarmen. Doch Michael meint, Alpträume seien eine normale Reaktion auf ein traumatisches Erlebnis. Konstantin nimmt nun all seinen Mut zusammen und fordert Theresa nicht nur auf, Moritz zu vergessen …
André fürchtet die angedrohte Rache von Doris und fleht seinen Bruder um Vermittlung an. Werner legt bei Doris ein gutes Wort für den Bruder ein, doch vergeblich. Zu Doris’ Ärger nimmt Konstantin Andrés Entschuldigung an und verzichtet auf weitere Schritte gegen ihn.
Ein reicher Reitstallbesitzer bietet Sybille an, Rodrigo kostenfrei von einem Military-Reiter trainieren zu lassen. Xavers Eifersucht lodert auf und er leistet sich einen peinlichen Auftritt. Sybille ist daraufhin sauer.
Elena erhält einen Anruf von Moritz, in dem er sie bittet, ihm seine groben Worte zu verzeihen und er möchte, dass sie ihm aus der Hand liest. Elena schafft es jedoch nicht, ihm diesen Wunsch zu erfüllen. Moritz bedankt sich trotzdem bei ihr, macht aber klar, dass er nicht fähig ist, ihre Gefühle zu erwidern.

Theresa weist Konstantins Bitte, Moritz zu vergessen und Konstantin zu heiraten, aufgebracht zurück. Unterdessen wird Moritz klar, dass ihm die Gesichtsoperation ein verändertes Aussehen verleihen wird, sodass niemand ihn wiedererkennt. Eine Vision an der Gedenkstelle für Moritz macht Konstantin derweil klar, welches Unrecht er begehen wollte, indem er Moritz vergisst. Während eines Tanzes versöhnen sich Theresa und er wieder. Zur selben Zeit wird Moritz vor der ersten OP in Narkose versetzt und spürt einen Schimmer der Erinnerung …
Sibylles Provokation bringt Xaver in Rage. Erst Tanja macht Xaver klar, dass es ernst ist. Xaver tut sein Bestes und will sich mit ihr aussprechen. Doch die Einsicht kommt zu spät: Alfons erzählt Xaver, dass Sibylle gekündigt hat. Xaver liest traurig ihren Abschiedsbrief.
André will beim Staatsanwalt Eindruck schinden, um weniger hart bestraft zu werden. Doch Hildegard ist nicht bereit, ihm eine soziale Tätigkeit bei der Gemeinde zu verschaffen. Erst durch Alfons’ gutes Wort bei Hildegard kommt André schließlich zu seiner sozialen Aufgabe.
Gitti erhält von Markus per Postkarte eine Einladung für einen Segeltörn. Sie hofft dadurch, Michael eifersüchtig zu machen. Der spielt aber den Toleranten. Gitti nimmt Markus’ Einladung an und freut sich, dass Michael nun doch eifersüchtig ist.