leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2011 // KW 40

03.10. - 07.10.2011

Sendung entfällt.

Lena reist ab und André leidet so sehr, dass er mit dem Gedanken spielt, den "Fürstenhof" auch zu verlassen. Als die besorgte Charlotte nach ihm sehen will, ertappt sie ihn mit Barbaras Schmuck und erfährt: André will den Schmuck verkaufen und sich damit das Startkapital für ein neues Leben schaffen. Als sie ihn am nächsten Morgen vom Juwelier kommen sieht, redete sie auf ihn ein. Da bekommt André unerwartet brüderlichen Rückhalt von Werner, der ihm anbietet, wieder in die Wohnung einzuziehen. André nimmt das Angebot freudig an. Doch durch einen Anruf von Ben erfährt der bis dahin ahnungslose Werner von Barbaras Schmuck und tobt …
Theresa spürt, dass Moritz sein Versprechen, ihr bei der Fortführung der Brauerei zu helfen, nicht halten kann. Während Moritz seiner Mutter Vorwürfe macht, weil sie ihn in dieses Dilemma gebracht hat, hält Theresa an ihrem Entschluss fest und will versuchen, bei der Bank Geld aufzutreiben. Während Gitti und Theresa einen Businessplan erstellen, schlägt sich Moritz die Nacht um die Ohren und präsentiert Doris einen Entwurf, wie Theresa ihre Brauerei weiter führen und dennoch die Luxus-Immobilie gebaut werden kann.
Jacob gesteht: Er kann und will nichts von Debbie. Unglücklich trifft Debbie auf Xaver, der aus schlechtem Gewissen heraus erklärt, dass er schuld daran ist, dass sie sich in Jacob verliebt hat.
Curd versucht, Kontakt zu Nils aufzunehmen, was im ersten Anlauf scheitert. In der Nacht taucht er bei Tanja und Nils auf. Er will sich überzeugen, dass es Nils nach der Explosion gut geht, und ist nun bereit, sich freiwillig zu stellen.

André beschließt trotzig, Barbaras Schmuck zu veräußern. Doch dann wird André die damit verbundene Macht bewusst, und er bietet Werner einen Handel an: Er wird ihm das Geld überlassen, dafür möchte er aber sowohl die mit seinem Geld gekauften Anteile als auch den Posten des Direktors zugesichert haben. Als Werner erschüttert Wind von Roberts und Evas Auswanderungsplänen bekommt - sie möchten ein Restaurant in Verona übernehmen -, reagiert er darauf mit einer großen Überraschung für alle ...
Bei einer Begehung der Brauerei spürt Theresa die Zweifel des Bankers David Kupferschmidt an ihrer Geschäftstüchtigkeit und behauptet spontan, einen Bierliefervertrag mit dem "Fürstenhof" in Aussicht zu haben. Gitti prophezeit Ärger. Am nächsten Tag macht Moritz sie mit André bekannt, der sich sogleich als neuer Hoteldirektor geriert und ihr den Vertrag verspricht.
Debbie beschließt, ihren Träumen keine Beachtung mehr zu schenken. Sie zeigt Jacob die kalte Schulter und klärt ihn über Xavers Manipulation mit dem Siegelring auf. Während Jacob Xaver Vorhaltungen macht, begegnet Debbie dem Banker David, der einen Siegelring trägt ...
Im Stress der Neueröffnung verplappert sich Alfons am Telefon gegenüber Marie: Er verrät ihr, dass er und Hildegard sie demnächst überraschend in London besuchen wollen.

Werners Plan geht auf: Robert nimmt mit Evas Zuspruch das Angebot an, zukünftiger Direktor des Fürstenhofs zu werden. Derweil versucht Moritz, Theresa über Werner zu ihrem dringend benötigten Bierliefervertrag zu verhelfen. Zwar erteilt Werner ihr nach einer Warnung von Doris eine Absage, doch nun fällt ihm die Inthronisierung Roberts auf die Füße: Moritz schafft es, Robert für das Burger-Bräu-Bier zu begeistern. Darüber geraten Werner und Moritz aneinander, was Doris aufgewühlt beobachtet. Werner aber imponiert Moritz’ Hartnäckigkeit und Doris leidet darunter, ihm nicht die Wahrheit sagen zu können …
Theresa muss erkennen, dass Andrés versprochener Bierliefervertrag haltlos ist, und bangt weiter um die Zukunft der Brauerei. Doch nicht nur Moritz legt sich für sie ins Zeug, auch André zeigt verstärktes Interesse. Nachdem er von Werner ausgebootet wurde, sucht er nach neuen Investitionsmöglichkeiten.
Debbie lässt sich auf einen Flirt mit dem Banker ein, was Jacob missmutig beobachtet. Xaver wundert sich. Jacob müsste eigentlich froh sein, dass Debbie ihren Traummann gefunden hat.
Nils ist zwar äußerlich wieder genesen, wird aber an seinem ersten Arbeitstag von Erinnerungen an die Explosion eingeholt. Fluchtartig verlässt er das Hotel und gesteht Tanja, dass er sich unfähig fühlt, es jemals wieder zu betreten.

Aus Scham spielt Nils vor Tanja seine Ängste herunter und zwingt sich, ins Hotel zurückzukehren. Doch er nutzt jede Gelegenheit, das Gebäude zu verlassen und seine Arbeit in den Park zu verlegen. Indes planen Charlotte und Werner, Nils mit einem Essen für seinen mutigen Einsatz zu danken. Um seine aufsteigende Panik niederzukämpfen, verausgabt sich Nils beim Sport und hofft, das Essen im Hotelrestaurant gefasst zu überstehen …
Werner wird durch Charlotte klar, dass er Robert als seinen Nachfolger mit dem nötigen Vertrauen entgegentreten muss. Robert spürt dennoch, dass Werner und er in ihren Ansichten über die Führung des Betriebs nicht konform gehen. Als Werner mitbekommt, wie unglücklich Robert mit der Situation ist, gerät er ins Grübeln. Als er kurz darauf einen Streit mit Robert provoziert und ihn vom Direktorenposten enthebt, versteht Robert die Welt nicht mehr. Erst durch Charlotte wird ihm klar, dass dies Werners Art ist, ihn freizugeben.
Theresa gerät durch den von Doris und Zwick aufgehetzten Gläubiger unter Druck. Als sie in der Kapelle um ein Wunder betet, begegnet sie Doris. Beide Frauen erkennen eine Gemeinsamkeit: den Glauben. Während Doris trotzdem gegen sie intrigiert, bekommt Theresa einen göttlichen Wink: Ihr fällt unverhofft Andrés Scheck vor die Füße.
Debbie und David wollen ausreiten, und Jacob weist David ein besonders schwer zu bändigendes Pferd zu. Als sich der vermeintliche Bürohengst David als perfekter Reiter entpuppt, kann Jacob seinen Frust kaum verbergen.