leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2011 // KW 36

05.09. - 09.09.2011

Eva und Robert eilen der Anwältin hinterher und Robert zerreißt das Geständnis. Die beiden reimen sich zusammen, dass Barbara ihr Baby vielleicht schon bei ihrem Treppensturz verloren hat. Oestreich hat ihr dann später bescheinigt, dass das Gift Schuld war. Eva will bei Dr. Oestreich einen Termin in der Klinik. Aber der riecht den Braten und verweist Eva an ihren Frauenarzt. Eva bittet daraufhin Markus um Mithilfe, der ein großes Interesse daran hat, den Mörder seines Vaters zu überführen. Markus lässt sich darauf ein, und gemeinsam mit Robert versucht er, Oestreich in die Falle zu locken …
Gittis Unbehagen über ihren Job steigert sich so sehr, dass sie ihn hinwirft. Daraufhin schmeißt ihr Arbeitgeber sie aus ihrer Dienstwohnung. Hildegard und Alfons fühlen sich ein wenig verantwortlich und nehmen sie erst einmal bei sich zu Hause auf.
Es gelingt Werner, Doris mit seinem Pferd zu stellen. Sie redet sich charmant heraus, und Werner findet sie ziemlich interessant. Doris dagegen setzt die Begegnung mit Werner zu. Denn die beiden haben eine lange zurückliegende gemeinsame Vergangenheit.
Xaver kann Sibylle davon überzeugen, dass es besser ist, Jacob erst zu heiraten, wenn sie ihr gemeinsames Gestüt erfolgreich an den Start gebracht haben. Jacob ist darüber wenig erfreut.

Durch die vermeintlich lebensbedrohliche Situation aufgewühlt, appelliert Oestreich an Barbara, schnellstmöglich unterzutauchen. Sie erkennt so, dass Robert der Wahrheit dicht auf der Spur ist. Inzwischen will Roberts Anwältin Oestreich mit der Aussicht auf Kronzeugenschutz zu einer Aussage gegen Barbara bewegen, doch er hält dicht. Erst Werner schafft es, dass mit Oestreich die Nerven durchgehen ...
Debbie und Xaver müssen enttäuscht erkennen, dass Sibylle und Jacob nicht so leicht auseinander zu bringen sind. Als Michael Debbies Liebeskummer bemerkt, gesteht sie ihm endlich, dass es sich bei ihrem Traummann um Jacob handelt. Michael ist wenig begeistert und konfrontiert Jacob damit. Dieser verspricht, deutliche Worte mit Debbie zu reden. Bei einem gemeinsamen Ausflug täuscht Debbie einen verletzten Knöchel vor.
Doris lässt Werners Charmeoffensive an sich abprallen. Stattdessen macht sie Xaver zu ihrem Fremdenführer und lässt sich von ihm zu einem geschäftlichen Termin mit einem Bauern fahren. Dabei setzt Doris den Bauern unter Duck, um seinen Hof kaufen zu können, und bezahlt Xaver ein fürstliches Schweigegeld.
Nachdem sie unverhofft ihren Job verloren hat, steigt in Gitti Langeweile auf: Sie ist nicht zum Faulenzen geboren und will sich eine neue Aufgabe suchen.

Barbara schafft es, Oestreich zu besänftigen, und verabredet sich scheinbar mit ihm zur Flucht. Zuvor entlockt sie ihm Äußerungen über Götz und zeichnet diese heimlich auf. Während sie Oestreich am nächsten Tag an einen verlassenen Ort im Wald lotst, bekommen Robert und Eva einen Hinweis auf das Treffen. Eva folgt Oestreich und findet den Arzt bewusstlos vor. Verzweifelt versucht sie ihn zu retten, doch im Krankenhaus stirbt er. Robert ist sicher, dass Barbara ihren Komplizen getötet hat, doch sie scheint wieder einen Schritt weiter zu sein …
Als Sibylle erfährt, dass Jacob die Nacht mit Debbie auf der Hütte verbringt, ist sie verunsichert, was Xaver ausnutzt, um sich ihr anzunähern. Dabei fällt es Sibylle schwer, sich nicht anmerken zu lassen, wie anziehend sie Xaver findet. Er macht ihr weis, dass ihre Zurückhaltung gegenüber Jacob mit ihm zu tun hat, und fordert sie auf, sich zu ihren Gefühlen zu bekennen.
Doris schlägt Werners Einladung, ihn auf Andrés und Lenas Verlobungsfeier zu begleiten, gespielt desinteressiert aus. Während der Feier beobachtet sie ihn von ferne und kann ihre Sehnsucht nur schwer unterdrücken. Als Werner sie bei nächster Gelegenheit wieder anflirtet, deutet sie an, dass sie beide sich von früher kennen. Werners Interesse ist nun erst recht geweckt.
Gitti will sich auf Zuspruch von Nils und Tanja am "Fürstenhof" als Kellnerin bewerben. Doch Werner lehnt sie wegen Überqualifikation ab.

Robert durchschaut Barbaras Plan und löscht die Aufnahme mit Oestreichs vermeintlichem Mordgeständnis. Während Barbara Markus dazu drängt, der Polizei gegenüber Oestreichs Aussage zu bezeugen, versucht Robert ihn davon abzuhalten. Eva hingegen erkennt, dass das Geständnis die einzige Möglichkeit ist, Robert vor dem Gefängnis zu bewahren, und appelliert an Markus, Barbaras Aussage zu bestätigen. Schließlich sagt Markus zu Barbaras und damit auch zu Roberts Gunsten aus. Die Anklage wird fallen gelassen, doch die Niederlage gegen Barbara nagt an Robert. In seinem Unmut stößt er Eva vor den Kopf. Später treffen sich die beiden zufällig an dem Ort, an dem Eva sich in Robert verliebt hat ...
Xaver erkennt schuldbewusst, wie sehr Sibylle unter ihren wieder aufkeimenden Gefühlen für ihn leidet, und es fällt ihm immer schwerer, seine Strategie durchzuziehen. Als Sibylle ankündigt, Jacob alles zu beichten und damit die Verlobung in Frage zu stellen, hält Xaver sie zurück und gesteht ihr reumütig die Wahrheit: Er liebt sie gar nicht. Sibylle ist fassungslos.
Werner kramt in seinen Erinnerungen, aber kann Doris darin einfach nicht finden. Erst als Doris eine CD mit Tangomusik auflegt, trifft es ihn wie ein Schlag. Er kannte Doris vor langer Zeit unter dem Namen Dolores.
Gitti lässt wegen des Kellnerjobs nicht locker und nervt Werner gehörig. Spontan fordert sie ihn zu einem Tennisduell auf. Gewinnt er, lässt sie ihn in Ruhe - gewinnt sie, kriegt sie den Job.

Werner gesteht André, was damals passiert ist: Er und Doris hatten in Argentinien eine Affäre, die er jedoch beendete, um zu seiner Familie zurückzukehren. André vermutet, dass Doris’ Auftauchen kein Zufall ist, und rät seinem Bruder, sich vor dieser Frau in Acht zu nehmen. Werner versucht mehr über Doris’ Motive herauszufinden. Doch als er sie mit dem Verdacht konfrontiert, sie sei seinetwegen gekommen, bricht sie zunächst in schallendes Gelächter aus …
Nach dem Heiratsantrag schwelgen Robert und Eva im Glück. Doch Robert will ungern am "Fürstenhof" in Barbaras Gegenwart heiraten, und so beschließen beide spontan, nach Verona durchzubrennen. Schnell wird ihnen aber klar, dass sie es nicht fertigbringen, der Familie und den Freunden ihr Glück vorzuenthalten.
Sibylle erkennt entsetzt, dass Xaver ihr seine Gefühle in Jennys Auftrag vorgespielt hat. Jacob kocht vor Eifersucht. Gleichzeitig gesteht Xaver Tanja seine Angst, für sein moralisches Handeln nun mit Gefängnis bestraft zu werden. Doch dann wird er durch Werner auf Jennys Bluff mit der Selbstanzeige hingewiesen und erkennt, dass all seine Intrigen unnötig waren. Er sucht Sibylle zu Hause abends auf, um sich zu entschuldigen.
Gitti unterliegt Werner beim Tennismatch, was jedoch wiederum dessen Gönnerhaftigkeit beflügelt, sodass er Gitti den Job trotzdem gibt. Bei ihrem ersten Tag fällt ihr sofort Markus auf, der seinen Abschied vom "Fürstenhof" vorbereitet.