leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2011 // KW 33

15.08. - 19.08.2011

Die Pleite mit der Steuersünder-CD bringt Nils und Tanja in die Klemme, denn der Vermieter ist nicht bereit, die Rücknahme der Kündigung zu akzeptieren. Während Tanja herausfindet, dass sogar ihr Stiefvater Franz auf der Liste steht, bemerkt Xaver, dass Sibylles Mutter unter ihrem Mädchennamen auf der CD registriert ist. Ohne Nils und Tanja einzuweihen, verlangt Xaver anonym eine "Belohnung" dafür, dass er bereit ist, den Eintrag über Jenny zu löschen. Doch Jenny spricht sich mit Werner ab …
In ihrer Not weiht Eva Lena in ihre Gefühle für Robert ein. Lena wirft ihr und Robert Betrug an Markus vor. Doch André sieht die Dinge pragmatisch: Wenn Eva Markus gut tut, soll Lena sich raushalten. Bei einem Abendessen präsentiert Markus glücklich die Nachricht, dass sein Tumor nicht weiter gewachsen ist. Barbara, die auf Markus’ Anteile spekuliert, sieht ihre Felle davon schwimmen. Lena beschließt derweil, über den Kuss und das Verhältnis zwischen Eva und Robert zu schweigen, aber ihre Gefühle für Eva sind bitter.
Alfons überredet Hildegard, ihren ayurvedischen Typ festzustellen, und stellt sich sogar selbst an den Herd, um ihr die neue Küche nahezubringen. Hildegard schmeckt das Essen ganz gut, aber sie fragt sich, ob Alfons jemals wieder der Alte wird.

Sibylle ertappt Jacob, als der eine Postkarte von Rosalie erhält. Jacob streitet Gefühlsregungen ab, dennoch sorgt die Karte für Unbehagen bei Sibylle. Am nächsten Tag wird Jacob Zeuge, wie Sibylle dankbar Xaver umarmt. Bei einem Spaziergang regt sich Jacob offen über Sibylles Nähe zu Xaver auf. Als er aber merkt, dass er zur Eifersucht keinen Grund hat, überkommt ihn ein tief romantisches Sehnen nach Sibylle …
Barbara will weiterhin um jeden Preis Markus’ Anteile und betreibt deshalb Psychoterror: Markus erhält eine erschreckende Botschaft. Angeblich ist der Mann, von dem er den Therapieplatz gekauft hat, am Krebs gestorben, teilt ihm die Witwe mit. Verzweifelt ruft Markus die Frau an. Dass am anderen Ende Barbara mit verstellter Stimme ins Telefon schluchzt, ahnt er nicht. Ihn plagen bittere Schuldgefühle.
Die Steuersünder-CD, die Jenny und Werner von Xaver fordern, hat Tanja bereits vernichtet, um Franz zu schützen. Nun muss Xaver fürchten, dass Jenny ihn wirklich wegen Erpressung anzeigt. Als Xaver im Gespräch mit Sibylle erfährt, dass sie ihre Mutter für mittellos hält, sieht Xaver seine Chance: Wenn Jenny ihn anzeigt, würde er Sibylle ihr schmutziges Geheimnis verraten. Der Vermieter der Heinemanns droht indessen, Nils und Tanja auf die Straße zu setzen. Da besinnt sich Nils und setzt Pachmeyer unter Druck.
Hildegard arrangiert ein Essen für André, Lena, Alfons und sich selbst. Doch ihre Hoffnung, Alfons entdeckt seine Liebe zu herzhafter Kost wieder, erfüllt sich nicht. Im Gegenteil: Alfons’ Argument, fleischarme Kost sei gut für die Potenz, macht sogar André flugs zum Anhänger.

Barbara, die nur zu gut weiß, wie sie Markus seelisch belasten kann, legt nach. Sie deutet an, dass Eva vermutlich nur aus Mitleid noch mit ihm zusammen ist. Der Stachel sitzt. Verzweifelt kündigt Eva Robert indes an, Valentina einige Tage nicht sehen zu können, da sie sich um Markus kümmern muss. Doch Robert riskiert es, seinen gerichtlich verfügten Hausarrest zu brechen, um einen Blick auf Eva zu erhaschen. Zum Unglück wird Markus Zeuge, wie die beiden zusammenstehen. Als Markus anderntags Eva bei einer Ausrede ertappt, lässt er sich vor ihr nichts anmerken, stellt aber den Rivalen zur Rede ...
Sibylle freut sich über den Antrag, aber um Ja zu sagen, fehlt ihr die Romantik. Ihre Mutter Jenny ist aber unverändert entschlossen, Sibylle mit dem reichen Baron zu verkuppeln. Als Jacob hoch zu Ross Sibylle einen romantischen Antrag machen will, piekst Jenny heimtückisch mit ihrer Broschennadel in den Po des Pferdes. Das Pferd geht durch, und Jacob landet im Dreck.
Werner "erwischt“ Alfons und André bei ayurvedischer Kost und spottet ahnungslos drauflos. André sehnt sich, anders als Alfons, bereits zurück zu Braten und Wurst, aber als Hildegard ihm eine Wette anbietet, weckt sie Andrés Sportsgeist.
Debbie bewahrt Michael davor, beim Glühbirnenwechseln vom Stuhl zu fallen. Aber war das nun schon die spektakuläre Rettungsaktion, die sie im Traum vorher gesehen hat? Debbie hat ihre Zweifel. Da erfährt sie, dass Michael einen Flug nach Hamburg plant.

Sibylle und Jacob wollen ihre Verlobung feiern und laden dazu Sibylles Mutter Jenny in den "Alten Wirt" ein. Beim Essen kommt es zum Eklat zwischen Jenny und ihrer Tochter: Es kommt heraus, dass Jenny Jacobs Pferd scheu gemacht hat, um zu verhindern, dass er Sibylle einen Antrag macht. Sibylle will daraufhin nichts mehr mit ihrer Mutter zu tun haben und selbst Werner wendet sich von Jenny ab. Jenny sieht ihre Felle davon schwimmen, doch dann wird ihr bewusst, dass sie noch einen Trumpf in der Hand hat: Xaver …
Da Robert weiß, wie schlecht es um Markus steht, bringt er es nicht übers Herz, Markus die Wahrheit über Evas Gefühle zu sagen. Also macht er ihm vor, dass Eva nur ihn liebt. Markus ist beruhigt. Derweil ist Barbara besorgt, dass Markus den Krebs doch noch besiegen kann. Und so versucht sie, Markus weiterhin mit Psychoterror zu schwächen.
Als Alfons von Hildegards Wette mit André erfährt, stellt er sie empört zur Rede. Die macht ihm gestresst klar, dass sie Alfons’ neue Lebensweise als einen Angriff gegen sich und ihr altes Leben empfindet. Alfons merkt, dass er seine Frau überfordert hat, und gelobt, es langsamer und weniger dogmatisch anzugehen.

Die Vorstellung, am Tod eines Mannes Mitschuld zu tragen, macht Markus noch immer schwer zu schaffen. Dass hinter all dem Barbara steckt, ahnt er nicht. Markus’ Schuldgefühle steigern sich noch, als er bemerkt, dass er von einer schwarz gekleideten Frau immer wieder beobachtet wird. Markus ist am Ende seiner Kräfte. Hilflos müssen Eva und Lena mit ansehen, wie Markus nach einer weiteren Begegnung mit der vermeintlichen Witwe zusammenbricht …
Debbie versucht alles, um Michael davon abzubringen, zum Kongress zu fliegen. Sie kann sogar Tanja überzeugen, Michael vorzuspielen, dass sie schwer krank sei. Doch Michael durchschaut den Schwindel und so hat Debbie keine andere Wahl mehr, als Michael von ihrem Traum zu erzählen.
Xaver kann nicht glauben, dass Jenny von ihm verlangt, Sibylle und Jacob auseinander zu bringen. Er sucht vergeblich nach einem Ausweg. Ihm bleibt nur die Wahl, ins Gefängnis zu gehen oder sich seinem Schicksal zu fügen und Jennys mieses Spiel mitzuspielen. Und so lässt sich Xaver schließlich schweren Herzens darauf ein.