leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2011 // KW 32

08.08. - 12.08.2011

Eva versucht, Markus in seiner schwierigen Lebenslage nach Kräften beizustehen: Sie setzt sich mit ihm am Grab von Götz tapfer über mögliche Bestattungsformen auseinander oder erörtert das Für und Wider der Einnahme von Morphium. Allein Jacob spürt, wie groß die Belastung für Eva ist. Als es Markus besser geht, machen sie einen Ausflug. Alles scheint perfekt …
Barbara schafft es, Nadja zu erpressen: Sie erhält Einsicht in den Schriftverkehr mit der Staatsanwaltschaft und erfährt, mit welcher Prozessstrategie die Anwältin Robert verteidigen will. Doch Barbara will noch mehr: Nadja soll aussagen, dass Robert sie für den Fall eines negativen Prozessausgangs um eine Waffe gebeten hat, um Barbara umzubringen. Nadja ist entsetzt und hilflos. Der rettende Einfall kommt ihr bei einem Anwaltsgespräch mit Eva und Robert, das sie auf einem Diktiergerät aufnimmt. Nadja lässt Barbara bei ihrem nächsten Treffen ihr Ansinnen wiederholen, während in der Handtasche das Diktiergerät läuft.
Xaver warnt Michael vor Debbies befremdlichen Träumen. Irritiert sucht Michael das Gespräch, aber Debbie redet sich heraus. Weiterhin versucht sie verbissen, Xaver von ihrer Mission zu überzeugen.
André lässt das Kinderthema nicht los - zumal ihn Lena damit provoziert. Werner bringt es auf den Punkt: Irgendwann kommt ein Jüngerer, mit dem Lena sich ihren Familienwunsch erfüllen kann. Prompt verkennt André die Situation, als sich Lena und Xaver miteinander verabreden.

Eva kann Markus nach seinem Sprachausfall beruhigen, doch insgeheim plagt sie die Angst vor seinem drohenden Verfall. Derweil will Michael Markus gleich am nächsten Tag zum CT in die Klinik schicken. Als Markus weitere sprachliche Aussetzer vor Jenny erleidet, rettet Rosalie die Situation. Sie bittet Eva daraufhin, den kranken Chef zu mäßigen. Dabei vergreift sie sich derart im Ton, dass Eva der Geschäftsführerin eine Ohrfeige verpasst. Notgedrungen entschuldigt sich Eva bei Rosalie, doch die will davon nichts hören …
Barbara entdeckt Nadjas Diktiergerät und stellt sie vor ein Ultimatum. Nadja aber weigert sich, Robert falsch zu bezichtigen und droht, Barbara zu beschuldigen, falls sie die erschwindelte Doktorarbeit öffentlich macht. Barbara muss erkennen, dass Nadja nutzlos geworden ist, sagt Robert aber noch, wie freizügig seine Anwältin sie mit vertraulichen Informationen versorgt hat.
Xaver macht sich einen Scherz mit Debbie und erzählt ihr, dass Michael und Charlotte an einer gefährlichen Teufelsschlucht vorbeijoggen wollen. Sofort läuft Debbie den beiden hinterher und sorgt dabei für Irritationen. Debbie erkennt enttäuscht, dass sich Xaver über sie lustig gemacht hat. Es kommt für Debbie aber noch schlimmer: Michael hat zwischenzeitlich einen Anruf von Debbies Mutter Jessica aus den USA erhalten und erfahren, dass Debbie keine Semesterferien hatte, sondern kurz vor einer wichtigen Prüfung stand.

Eva verzweifelt angesichts Rosalies drohender Anzeige. Nicht nur, dass Markus durch den Aufruhr in Mitleidenschaft gezogen würde, sie schadet auch Robert: Eine Anzeige könnte laut Nadja die Prozessstrategie ungünstig beeinflussen. Zu Evas Erleichterung lässt Rosalie von der Anzeige ab. Eva kann sich wieder Markus widmen, dem in der Klinik das fortschreitende Tumorwachstum diagnostiziert wurde. Als Eva ihn zu Hause abholen will, fällt ihr ein halb fertiger Brief in die Hände, den Markus an sie adressiert hat …
Rosalie wird von einem Traum heimgesucht, durch den ihr der Schmerz über die Trennung von Jacob deutlich wird. Sie will einen Schlussstrich ziehen, nimmt die Anzeige gegen Eva zurück und kündigt ihren Job. Voller Wehmut bittet Rosalie Jacob um einen letzten Kuss.
Debbie will ihrem Vater nicht von dem Traum erzählen und schwindelt, dass Architektur sie nicht interessiert und sie lieber Ärztin werden will. Geschmeichelt schlägt Michael Debbie vor, ihm in der Praxis zu assistieren.
André will sich am Vorabend seines Jubiläums mit Lena verabreden, die gibt aber vor, noch arbeiten zu müssen. Wenig später sieht er Xaver und Lena einträchtig das Hotel verlassen. Gepeinigt von Eifersucht gibt sich André dem Whiskey hin und spricht Lena auf die Mailbox, dass es aus ist. Am nächsten Morgen wird André in der Küche von der Belegschaft überrascht, bei der Lena ihm mit Xavers Gitarrenbegleitung ein Liebeslied singt.

Eva ist entsetzt über den Brief: Hat Markus sich schon aufgegeben? Markus spielt den Brief herunter und behauptet, ihn in einem Moment der Schwäche geschrieben zu haben. Eva befürchtet, dass Markus in eine schwere Depression schlittert. Sie wendet sich an Lena. Als die beiden bei Markus anrücken, durchschaut er, dass Eva Lena vom Brief erzählt hat. Überfordert von dem gutgemeinten Versuch, ihm die Hoffnungslosigkeit auszureden, verliert Markus die Nerven und schmeißt Eva raus. Verzweifelt findet sie Trost in Roberts Armen …
Jenny sieht den Kuss zwischen Jacob und Rosalie und erzählt davon sofort Sibylle. Jacob erklärt ihr den "Abschiedskuss", doch die Versöhnung fällt schal aus. Derweil rät Werner Jenny, Sibylles Vertrauen zu gewinnen, statt sie ständig unter Druck zu setzen. Das nimmt sich Jenny sogleich vor: Sie stellt ihrer Tochter in Aussicht, ihren Hengst ohne Gegenleistung zurückzukaufen. Dabei setzt sie Sibylle geschickt den Floh ins Ohr, eine Pferdezucht aufzumachen. Sibylle ist angetan. Zum ersten Mal seit langer Zeit nähern sich Tochter und Mutter wieder einander an. Jacob ahnt aber, dass Jenny nicht selbstlos handelt.
Rosalie muss traurig erkennen, dass auch der Kuss die schöne Zeit mit Jacob nicht zurückholen kann. Tapfer sagt Rosalie Lebewohl und nimmt auch Abschied von Michael und André, der sich sicher ist, dass sie sich wiedersehen werden.
Als Tanja wegen einer Blutabnahme in die Praxis kommt, wird Debbie übel: Sie kann kein Blut sehen. Tanja nimmt sich ihrer an und entpuppt sich dabei als Verbündete, die Debbies Traum ernst nimmt. Mit Hilfe von Tanjas Tipps gelingt es Debbie, sich in der Praxis zu behaupten.

Während sich Eva nach dem Kuss mit Robert mit Schuldgefühlen quält, empfindet sich Markus weiterhin als eine Last. Erst als er beim Spaziergang zum "Liebesbaum" kommt, weckt dies die Erinnerung an Evas Liebe und damit neuen Lebensmut. Zwischen den beiden kommt es zur Versöhnung. Aber dann wird Lena Zeugin, als Robert und Eva beschließen, ihren Kuss als Ausrutscher zu werten…
Von Katja kommt ein Päckchen aus Südafrika: Ihr ist es gelungen, die CD zu entschlüsseln. Damit scheint für Xaver, Nils und Tanja der Weg zum Reichtum greifbar nahe. Die drei wollen Rosi Zwick engagieren, um den Finanzbehörden die CD anzubieten. Doch sie weiß, dass ihr Mann Pachmeyer auch Schwarzgeld in der Schweiz gebunkert hat. Da sein Name aber nicht auf der CD steht, will Rosi Zwick mit den Behörden verhandeln. Im Vertrauen auf die Belohnung und eine sorgenfreie Zukunft riskiert Xaver eine dicke Lippe vor Barbara, während Nils und Tanja schon ihrem knauserigen Vermieter kündigen.
Jenny lenkt ein, um es sich nicht erneut mit ihrer Tochter zu verderben. Doch sie will Jacob nicht als Sibylles Freund akzeptieren. Sie versucht ihn bei einem Essen mit Werner als Dorftrampel vorzuführen, indem sie französisch spricht.
Alfons kommt zurück aus der Klinik - und will seine Ernährung auf gesunde ayurvedische Küche umstellen, wie es ihm in der Klinik beigebracht wurde. Hildegard ist perplex.