leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2011 // KW 26

27.06. - 01.07.2011

Sendung entfällt.

André ist schockiert, als Gerda auftaucht, deren Leben er vor knapp 20 Jahren durch sein spurloses Verschwinden schicksalhaft verändert hat. Er ahnt zunächst nicht, dass auch Lena schon Bekanntschaft mit der Dame gemacht hat - bis sie distanziert reagiert. André kann Lena klarmachen, dass er sich geändert hat und nur sie liebt. Lena vertraut ihm, was Barbara erneut auf den Plan ruft. Um André und Lena zu entzweien, geht sie nun auf direktem Weg gegen das Bistro vor und zwingt André zur Sabotage …
Eva erhält einen zuversichtlichen Brief von Robert, ist unendlich erleichtert und stürzt sich mit neuem Elan in ihre Beziehung mit Markus. Der hält das für ein gutes Zeichen, ohne zu erahnen, woraus Eva ihre neue Leichtigkeit bezieht. Und während Markus emsig Beziehungspläne schmiedet, hält Eva ihren Briefkontakt zu Robert heimlich aufrecht.
Zufällig entdeckt Sibylle, dass Xaver an der Decodierung der Steuer-CD verzweifelt. Als ihr klar wird, dass Tanja und Nils ihr letztes Erspartes in Xavers Projekt investiert haben, gibt sich Sibylle einen Ruck und bietet Xaver an, seine CD gegen eine Mitbeteiligung zu knacken.
Rosalie rächt sich für Jacobs Zurückweisung, indem sie seine persönlichen Sachen in der Gegend verteilt und zweckentfremdet. Jacob ist sauer, doch die neue Nähe zwischen Sibylle und Xaver scheint ihn mehr zu treffen. Rosalie registriert das eifersüchtig und rächt sich auch an Sibylle.

Der Briefwechsel mit Eva lässt Robert aufleben. Pachmeyer hat das Gefühl, dass Robert den Ernst der Lage verkennt und drängt ihn dazu, den Kontakt zu Eva abzubrechen: Er darf dem Staatsanwalt keine Indizien für ein Gemeinschaftsverbrechen geben. Schweren Herzens beendet er den Kontakt. Eva ist untröstlich. Als sie Robert im Gefängnis aufsuchen will und Pachmeyer es ihr verweigert, wird Evas Sehnsucht dadurch nur noch mehr angestachelt. Verwegen verschafft sie sich Zugang zu Robert …
André weiß: Wenn er sich Barbaras Forderung widersetzt, wird er Lena verlieren. Mit schlechtem Gewissen lässt er sich darauf ein, das Bistro zu sabotieren. Zumindest solange, bis er eine bessere Lösung findet. Doch Lenas Ur-Vertrauen macht ihm sein Unterfangen noch schwerer und als er bereit ist, ihr alles zu gestehen, wird ausgerechnet Barbara Zeugin. Sie erhöht den Druck. André vertraut sich Michael an, der ihm rät, mit Lena wegzugehen.
Sibylles Leben wird unverhofft auf den Kopf gestellt, als ihre Mutter auftaucht. Jenny von Liechtenberg, die ihre Tochter eigentlich mit dem reichen Baron Leander von Karrenburg verheiraten will, muss jedoch erkennen, dass Sibylle drauf und dran ist sich abzunabeln. Jenny versucht also sukzessive wieder Einfluss zu gewinnen.
Jacob und Rosalie leiden unter der Eiszeit ihrer einst leidenschaftlichen Beziehung. Trotz Rosalies Fehler ist Jacob bereit, ihnen noch eine Chance zu geben. Nach der Versöhnung erfährt Jacob jedoch, dass Rosalie Sibylle ihre Mutter auf den Hals gehetzt hat.

Nach dem Kuss mit Robert fahren Evas Gefühle Achterbahn. Zudem erfährt sie von Werner, dass der Verleger Diehmel ihre Lesereihe nun doch starten will. Den Anfang macht eine Lesung im "Fürstenhof". Der von Schwindel geplagte Markus hilft ihr bei den Vorbereitungen. Eva quält sich insgeheim mit Entscheidungsgedanken. Als Pachmeyer von Evas wiedererwachter Liebe zu Robert Wind bekommt, macht er Robert klar: Wenn sie beide als Paar wahrgenommen werden, rückt das Eva erneut ins Zentrum der Verdächtigen …
Rosalie stellt Unregelmäßigkeiten bei der Buchung eines Zimmers fest. So bleibt Xaver nichts anderes übrig, als es zügig zu räumen und zu behaupten, der Gast sei abgehauen, ohne zu zahlen. Rosalie will die entgangene Zimmermiete von Xavers Gehalt abziehen. Obendrein steht Fabiens Geburtstag an, und Nils und Tanja haben kein Geld, weil sie ihr letztes Erspartes Xaver gegeben haben. Xaver soll sich nun gefälligst um das Fabien versprochene Fahrrad bemühen. Xaver ist im Zugzwang - bis sein Blick auf das Kinderrad eines Gastes fällt.
Charlotte bietet Sibylle einen Job an. Doch Sibylle lehnt ab: Ihre Mutter soll sich nicht in ihr Leben einmischen. Vor Jenny lügt sie, dass es keinen Job für sie gibt. Erst nachdem Charlotte auf sie einredet, gesteht Sibylle ihrer Mutter die Wahrheit. Gekränkt droht Jenny, das Schloss aufzugeben, das ohne die Hochzeit nicht zu halten ist. Während sich Sibylle bei Jacob ausweint, telefoniert die gar nicht so arme Jenny mit ihrem Banker in der Schweiz.

Eva ist nach Roberts vermeintlicher Absage an ihre Liebe wie betäubt und erfindet Ausreden, um Markus aus dem Weg zu gehen. Bald wird ihr klar, dass Robert gelogen hat, um sie vor weiteren Ermittlungen zu schützen, und sie weiß nun, für wen ihr Herz wirklich schlägt: Robert! Robert und seine Eltern hoffen derweil, dass Pachmeyer beim Haftprüfungstermin eine Freilassung auf Kaution für Robert herausschlagen kann. Pachmeyer hat Erfolg. Der Richter setzt die Kaution aber auf 500.000 Euro fest. Eva will derweil Markus zügig die Wahrheit sagen - doch es kommt alles anders ...
Gegen Jacobs Rat gibt Sibylle nach und erklärt sich bereit, den von Jenny auserkorenen Adeligen zu heiraten. Überglücklich überreicht Jenny Sibylle eine teure Kette, die der Zukünftige Sibylle zukommen lassen wollte. Diese Kette fällt Rosalie ins Auge und Sibylle schenkt sie ihr. Jenny entdeckt die Kette an Rosalies Hals und hält Sibylle eine Standpauke. Sibylle, verletzt und verwirrt, wählt erneut den Weg der Flucht. Dabei wird sie von Jacob entdeckt.
Barbara beschwert sich bei André, weil er seinen Teil des Deals nicht erfüllt: Das Bistro läuft immer noch gut. André weiß sich nicht mehr anders zu helfen als entgegen seiner Gefühle mit Lena Schluss zu machen.