leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2011 // KW 25

20.06. - 24.06.2011

Alfons zeigt sich Gustl gegenüber hilfsbereit, ist er auf diese Weise doch abgelenkt und muss nicht dauernd an die bevorstehende Hüft-OP denken. Mit Hildegards Hilfe lockt er Käthe zu einem Überraschungspicknick mit Gustl, doch Käthe bekommt davon Wind und findet zu allem Überfluss auch noch ein Bild von Hildegard, das Gustl gemalt hat. Sie macht Gustl eine Szene und will abreisen. Gustl versucht, Käthe umzustimmen und gesteht ihr, dass er sich wirklich in sie verliebt hat. Käthe glaubt ihm nicht so recht und verlangt einen Beweis.
Markus ist enttäuscht, dass Eva ihm nicht gesagt hat, was sie für Robert getan hat, und weicht einem klärenden Gespräch aus. Er braucht Zeit, um zu entscheiden, wie es mit Eva und ihm weitergeht.
Rosalie verrät Sibylle nicht an den Detektiv, verlangt aber, dass Sibylle freiwillig den Fürstenhof verlässt. Dieser hört sich in der Zwischenzeit weiter um und gerät an Tanja, die ihn glaubwürdig auf eine falsche Spur führt. Sibylle ist aus der Schusslinie, doch als Jacob von der Geschichte erfährt, stellt er Rosalie wütend zur Rede. Es kommt zum Streit.
Lena überrascht André in seiner zu engen Hose. André ist peinlich berührt. Doch Lena versichert ihm, dass sie seine Bemühungen als Kompliment sieht.

Die Überwachung Barbaras scheint für Werner Früchte zu tragen. Gemeinsam mit André beobachtet er, wie Barbara im Wald etwas vergräbt. Währenddessen bekommt Robert, als er Material der Überwachung sichtet, mit, dass Barbara die Kamera entdeckt hat und kapiert, dass Werner und André in eine Falle laufen. Die beiden haben bereits das angebliche Beweismittel - einen Mörser von Robert - ausgegraben, als Roberts Warnung kommt. Es scheint gerade noch mal gut gegangen zu sein, doch Barbara ist einen Schritt weiter.
Gustl und Käthe feiern ihre Vermählung und laden auch Eva dazu ein. Eva versucht ihren eigenen Kummer zu verbergen. Sie fürchtet, dass ihre Beziehung mit Markus vorbei ist. Doch dann kommt Markus zurück und erklärt ihr, dass er bereit ist, ihr zu verzeihen.
Tanja und Nils wollen ein neues Auto kaufen, haben aber nicht genug Geld. Da Alfons wegen der Hüft-OP ins Krankenhaus aufbricht, bewirbt sich Nils als Nachtportier. Als er von Xaver eingearbeitet wird, fällt ihm auf, dass ein Zimmer von einem Gast bewohnt wird, den noch niemand gesehen hat. Xaver behauptet, dass der Gast ein Sonderling ist, der nicht gestört werden will. Nils und Tanja werden neugierig und erfahren: Es ist Xaver selbst, der dort eine Computeranlage aufgebaut hat.
Rosalie lässt sich auf einen Flirt mit einem Gast ein, um Jacob eins auszuwischen. Doch Sibylle findet zufällig heraus, dass es dem neuen Verehrer nur um Rosalies Geld geht.

Die Polizei sucht das Waldstück ab, in dem Werner und André den Mörser scheinbar versteckt haben, finden aber nichts. Die Brüder haben den Mörser mitgenommen und sind Barbaras Falle entkommen. Robert ist zunächst erleichtert, doch nun hat die kriminaltechnische Untersuchung ergeben, dass an dem Gewürzgläschen tatsächlich Giftspuren waren. Eva gerät nun wegen der Fingerabdrücke unter Mordverdacht. Alles spricht gegen sie, als Robert eingreift …
Xaver erklärt Tanja und Nils, dass er wegen der stärkeren Rechenleistung das Netzwerk des Fürstenhofs nutzt, um die CD zu knacken. Um Nils und Tanja zum Stillschweigen zu verpflichten, versucht er, die beiden an dem Projekt zu beteiligen, und stellt hohe Gewinne in Aussicht. Nils und Tanja finden Gefallen an der Möglichkeit, ohne viel Arbeitsaufwand ihr Auto finanzieren zu können.
Sibylle erzählt Jacob von ihrem Verdacht gegen Rosalies neuen Verehrer und überzeugt ihn, mit Rosalie zu reden. Rosalie will von Jacobs Verdächtigungen allerdings nichts hören und glaubt, dass er nur aus Eifersucht handelt.
Lena begleitet André bei einem Ausflug auf die Alm. Sie kommen sich näher, als André von seinem Abenteuer mit Werner erzählt und dass er viel riskiert hat, um Robert zu schützen. Lena, die ebenfalls glaubt, dass Robert unschuldig ist, ist gerührt von Andrés Engagement.

Zunächst begegnet Rosalie Tanners vermeintlichem Filmprojekt mit Misstrauen. Als sie beim Schnüffeln jedoch von Jacob entdeckt wird, eskaliert die Begegnung unerwartet. Tanner nutzt die Gunst der Stunde und entkräftet den Verdacht, dass er es auf ihr Geld abgesehen hat. Er schmeichelt Rosalie zudem mit kostbarem Schmuck. Als sie schon in die Zukunft mit Tanner investieren will, wird Rosalie unerwartet durch einen Computercrash gestoppt. Tanner reagiert darauf unbeherrscht, was Rosalies Urinstinkte weckt: Sie erkennt, dass er sie nur ausnehmen wollte und Jacob Recht hatte. Sie sucht Jacob reumütig auf …
Um den Verdacht gegen Eva zu entkräften, revidiert Robert seine bisherige Aussage. Damit ist er wieder Hauptverdächtiger im Mordfall Götz. Markus ist der Einzige, dem Roberts Verhaftung nicht nahe geht, erhofft er sich nun Entspannung in seiner Beziehung. Doch Evas "Heroisierung“ von Roberts Opfer macht diesen präsenter denn je. Derweil wehrt sich Robert gegen die Vorverurteilung, doch der Haftrichter verfügt, dass gegen ihn Mordanklage erhoben werden soll.
Nils und Tanja investieren in Xavers Steuer-CD-Projekt. Das Decodierungsprogramm läuft in der Nacht auf Hochtouren. Doch kurz vor dem Durchbruch kommt das System zum Totalabsturz.
Nach Roberts Verhaftung weiß Lena nicht, wie sie das Bistro alleine führen soll. Kurz entschlossen bietet sich André an, für sie mitzukochen. Lena ist glücklich

Die von ihrer Geschäftsreise zurückgekehrte Barbara will durch eine Jazzlounge frischen Wind in den Fürstenhof bringen. Markus ist zunächst von ihrer Idee angetan, bis ihm klar wird, dass Barbara dafür das Bistro opfern will. Sie plant, den Pachtvertrag wegen Sittenwidrigkeit anfechten zu lassen. Davon überzeugt, dass Lena das Bistro ohne Robert ohnehin nicht halten kann, ist sie von Andrés Einsatz für die Bistroküche wenig begeistert. Barbara will Andrés Höhenflug und der noch frischen Beziehung mit Lena ein Ende setzen …
Eva gibt sich immer noch Mitschuld an Roberts Falschaussage. Zudem ist ihr bewusst, wie sehr Robert unter der Trennung von der Familie leidet. Sie malt ihm ein Bild, das Robert das Gefühl geben soll, ganz nahe bei seinen Lieben zu sein. Als Markus dünnhäutig auf ihr Bemühen um Robert reagiert, verzichtet Eva auf den Besuch bei Robert. Doch durch das Bild schöpft dieser neue Kraft in seiner Zelle.
Bevor Jacob dem Kuss mit Sibylle überhaupt eine Bedeutung geben kann, muss er die tief verletzte Rosalie beruhigen. Doch die hat zunächst genug von Jacob. Auch er legt keinen gesteigerten Wert darauf, weiter um sie zu kämpfen, denn der Kuss mit Sibylle hat bei ihm Eindruck hinterlassen. Sibylle möchte das Ganze jedoch so schnell wie möglich vergessen. Jacob ist enttäuscht, und als Rosalie reumütig auftaucht und die Beziehung wiederbeleben will, bleibt er distanziert.