leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2011 // KW 22

30.05. - 03.06.2011

Eva und Gustl nähern sich über die Erinnerungen an Evas Mutter vorsichtig an. Als Eva die Falschaussage Gustls anspricht, schwindelt er, die von Lena ausgelobte Belohnung für eine in Italien notleidende Familie benötigt zu haben. Käthe zweifelt diese Geschichte an. Doch Eva glaubt Gustl und schenkt ihm ihr Vorschusshonorar auf die Buchveröffentlichung. Als sich Gustl aber später in Widersprüche über die italienische Familie verstrickt, beginnt Eva zu recherchieren und bekommt heraus, dass es sie gar nicht gibt. Enttäuscht will sie ihren Vater zum Teufel schicken, doch dem wurde zwischenzeitlich von Hildegard der Kopf gewaschen.
Werner leidet unter Charlottes Vorwürfen, zumal Robert nun tatsächlich von Kommissar Meyser in die Zange genommen wird. Eva gelingt es, den wütenden Robert zu besänftigen. Währenddessen versucht Barbara, Rosalie zu bestechen, dass sie über Roberts Beteiligung an Werners Intrige aussagt. Rosalie aber blockt entschieden ab. Als es zu einer neuerlichen Hausdurchsuchung kommt, bei der die Saalfeldwohnung und das Büro auf den Kopf gestellt werden, schafft es Barbara, Markus mehr und mehr auf ihre Seite zu ziehen.
Der mit sich selbst hadernde André trifft auf Lena: Sie hat sich mit Markus zerstritten. Er tröstet Lena, die schließlich bei André auf dem Sofa übernachtet. Michael witzelt am nächsten Tag, dass André seine Krise nun mit jüngeren Frauen kompensieren will. Als Lena sich rührend für Andrés Hilfe bedankt, fühlt er sich tatsächlich mehr als nur geschmeichelt.

Eva hat es satt, sich weiter mit Gustl und seinen Lügengeschichten auseinanderzusetzen. Doch Markus überzeugt Eva, ihrem Vater noch eine letzte Chance zu geben. Und so nähern sich Vater und Tochter langsam an. Gustl spürt dabei instinktiv, dass Eva mit Robert mehr verbindet, als sie sich selbst eingestehen will, und er spricht sie darauf an …
Charlotte und Robert nehmen Werner seinen Versuch, Rosalie zu einer Falschaussage gegen Barbara zu bewegen, immer noch übel. Denn deshalb hat sich Kommissar Meyser auf Robert als Hauptverdächtigen eingeschossen. Auch Markus ist sich seitdem sicher, dass nur Robert der Täter sein kann. Barbara fällt es jetzt nicht mehr schwer, Markus zu überzeugen, dass sie eine Allianz gegen die Saalfelds bilden müssen. Durch ihre gemeinsame Anteilsmehrheit am Fürstenhof setzen sie zum ersten Schlag gegen Werner an.
Sybille will abreisen, um nicht länger an Xaver denken zu müssen. Doch als sie ihre Rechnung bezahlen möchte, stellt sie fest, dass alle ihre Kreditkarten gesperrt worden sind. Um ihre Schulden abzuarbeiten, nimmt sie eine Stelle als Etagenkellnerin an.
André muss sich eingestehen, dass Lena es ihm angetan hat. Deshalb freut es ihn, dass Lena mit ihm zu einem Karaoke-Abend im "Alten Wirt" gehen will. Bis er feststellt, dass sie auch Michael gefragt hat. Er glaubt schlecht gelaunt, dass Lena ein Auge auf Michael geworfen hat.

Als sich Eva länger mit Gustls Vermutung auseinandersetzt, muss sie sich eingestehen, dass ihr Vater nicht ganz Unrecht hat. Ihr Herz schlägt immer noch für Robert. Aber der Mann, der sie glücklich macht, ist eindeutig Markus. Da ist Eva sich sicher - bis sie erfährt, dass Markus sich mit Barbara auf der Mitgliederversammlung des Fürstenhofs verbündet hat, um Werner als Direktor abzuwählen. Eva stellt ihn zur Rede, woraufhin Markus offen klar macht, wen er für den Mörder seines Vaters hält …
Ausgerechnet Xaver soll Sybille zeigen, wie die Weine sortiert sind. Im Weinkeller kommt es zu einem Zank. Dabei geht die teuerste Flasche kaputt. Sybille will den Schaden melden, doch Xaver überredet Sybille, den Fehler zu vertuschen. Er löst das Etikett von der kaputten Flasche und klebt es auf eine andere. Zu dumm, dass Barbara kurz darauf ihren kleinen Sieg über Werner mit der besten Flasche Wein des Hauses feiern will.
André weiß noch immer nicht, woran er bei Lena ist. Nils rät ihm deshalb, die Sache etwas forscher anzugehen. André plant daraufhin einen romantischen Spaziergang mit Picknick. Als André merkt, dass Lena noch viel zu sehr mit dem Tod ihres Vaters beschäftigt ist, tröstet er sie rührend. Dabei wird ihm klar, dass Lena in ihm nur den guten Freund sieht.

Sendung entfällt.

Kommissar Meyser erhöht den Druck auf Robert, um ihn zu einem Geständnis zu bewegen. Doch Robert hält ihm stand und macht sogar einen Lügendetektortest. Obwohl der Test zu Roberts Gunsten ausfällt, lässt Meyser nicht von seinem Verdacht ab. Er entschließt sich zu Maßnahmen, die seine Kompetenzen überschreiten, indem er einen Streit mit Robert provoziert. Als dieser sich zur Wehr setzt, lässt Meyser Robert wegen Tätlichkeit gegen einen Polizisten verhaften. Werner, der bei dem Streit dabei war, will bezeugen, dass Meyser Robert zuerst angegriffen hat, doch Pachmeyer macht ihm klar, dass Werners Aussage nicht helfen wird. Denn Werner wird nach seiner Aktion mit Rosalie niemand glauben …
Michael darf wieder als Arzt praktizieren und will eine kleine Wiedereröffnungsparty feiern. Als er Rosalie dazu einlädt, springt er über seinen Schatten und spricht auch eine Einladung für Jacob aus. Doch Rosalie beschließt, ohne ihren Freund zu Michaels Party zu gehen.
Hildegard und Alfons versuchen immer wieder zwischen Käthe und Gustl zu schlichten - vergeblich. Sie beschließen, die Streithähne sich selbst zu überlassen und mieten sich für eine Nacht ein Zimmer im Fürstenhof, um endlich mal wieder ihre Ruhe zu haben.
Sibylle schwitzt, als sie Barbara den "teuersten“ Wein bringen muss, den Xaver und sie mit einem falschen Etikett versehen haben. Doch Barbara kommt nicht dahinter, da der Wein korkt.