leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2010 // KW 48

29.11. - 03.12.2010

Lena erklärt Götz selbstbewusst, wenn sie mit Pachmeyers Hilfe ihren Pflichtanteil einklagt, kann Götz Werner nicht mehr ruinieren. Götz tobt, sieht aber keine Möglichkeit, Lenas Anspruch juristisch zu vereiteln. Unterdessen redet Barbara Lena ins Gewissen. Und kurz darauf fragt Pachmeyer Lena auch noch, ob sie erbwürdig ist. Hat sie sich je etwas zuschulden kommen lassen gegen ihren Erblasser oder einen ihrer Angehörigen? Wieder löst das in Lena ihr Trauma aus: ihre schuldhafte Verstrickung an Markus’ Tod. Werner und Robert sehen derweil den Gästeschwund im Hotel gelassen, denn mit Lenas Hilfe werden sie Götz bald Einhalt gebieten. Lena gerät jedoch zunehmend unter Druck und wird nachts von Alpträumen gequält. Am nächsten Morgen ist sie derart gerädert, dass sie vor Robert in Tränen ausbricht: Nach allem, was sie ihrer Familie angetan hat, steht ihr das Erbe doch gar nicht zu!
Eva und Robert genießen ein entspanntes Picknick mit Valentina auf der Almwiese, müssen aber schließlich vor Insekten flüchten. Zurück in der Hütte entdecken sie, dass Valentina auf einen Stich allergisch reagiert. Sie kehren sorgenvoll zurück an den "Fürstenhof".
Nils steht vor der Wahl, zu kündigen oder sein Gesicht zu verlieren. Unzufrieden stellt Nils Helen zur Rede, warum sie ihm so dumme Ratschläge gibt. Woraufhin Helen ihm klar macht, dass seine momentane Krise die Chance zur Veränderung ist. Nachdenklich geworden, erwägt Nils nun ernsthaft die Kündigung.

Nach seiner ergebnislosen Nacht mit Lena ist Jacob frustriert: Offenbar sehen die Frauen in ihm nur einen Seelsorger, keinen attraktiven Mann. Auch Rosalie lässt ihn bei einem Flirtversuch amüsiert abtropfen. Als sich die beiden zufällig im "Alten Wirt" wieder treffen, vermasselt Rosalie ihm zudem die Tour bei Helen. Jacob nimmt es gelassen und verbringt einen amüsant-flirtiven Abend mit Rosalie. Davon erhitzt verführt Rosalie Michael, der ihr am nächsten Morgen endlich die Renovierung verspricht. Jacob soll mit den Arbeiten umgehend beginnen. Weniger Humor als am Vortag beweist Jacob, als Rosalie ihn bei der Renovierung wieder neckt und ihn fragt, ob er vielleicht schwul sei. Jacob reicht es …
Robert rät Lena, dass sie sich vielleicht wirklich der Polizei stellen sollte, wenn Markus’ Tod sie so sehr belastet. Eva bleibt nicht verborgen, dass Lena und Robert ein Geheimnis teilen. Doch Robert schweigt loyal. Als Entschädigung will er Eva in ein anderes Geheimnis einweihen: in die Kochkunst. Als Werner von Lenas Zweifeln erfährt, übt er sanften Druck aus: Sie sollte nicht vergessen, dass Götz sich mit seiner geheuchelten Krebserkrankung Cosimas Erbe auch nur ergaunert hat. Es würde Werner nicht wundern, wenn Götz Cosima sogar umgebracht hat. Skeptisch befragt Lena Michael, der sich rückblickend tatsächlich wundert, dass Cosima ihr Spray damals nicht parat hatte. Aufgewühlt überrumpelt Lena Götz mit dem Verdacht.
Als die letzten Gäste den "Fürstenhof" verlassen, kommt André auf die Idee, eine Gas- und Heizungsmonteursfirma zu "subventionieren". Deren Angebot soll derart günstig ausfallen, dass Götz’ Ausschreibung damit entschieden ist. Also trifft sich André mit der Chefin einer solchen Firma - und verbringt eine heiße Nacht mit ihr. Die Heizungsanlage kann repariert werden!

Götz ist wütend über Lenas Verdacht, er habe Cosima getötet. Auch Barbara teilt diese Vermutung mit Lena. Dennoch setzt sie der ohnehin labilen Lena kaltblütig weiter zu, um deren Position im Kampf mit Götz um das Pflichterbe zu schwächen. Immer mehr plagt Lena die Erinnerung, vor Jahren den Tod ihres Bruders Markus verschuldet zu haben. Eva indes ahnt nichts von diesem dunklen Geheimnis, das Lena mit Robert teilt. Bis sie einen Streit mithört …
Nach der Knutscherei mit Jacob zeigt Rosalie ihm die kalte Schulter. Jacob leidet und wird nicht schlau aus Rosalie, die ihrem ahnungslosen Michael vorschwindelt, sie könne nicht mit so einem eigenwilligen Handwerker zusammenarbeiten. Später jedoch gibt Rosalie dem verknallten Jacob eine zweite Chance - wenn er diesmal brav bleibt ...
Als Alfons eine Rückenzerrung ereilt, die nach physiotherapeutischer Behandlung verlangt, könnte sich eigentlich Nils darum kümmern. Aber er will keine kleinen Brötchen backen: Er hat große Pläne mit einem Fitnessstudio, das er in eigener Verantwortung aufziehen will.

Die Erkenntnis, dass Lena den Tod ihres Bruders Markus verschuldete, trifft Eva mitten ins Herz. Und es fällt ihr schwer, Robert zu verzeihen, der ihr Lenas Geheimnis verschwiegen hat. Unterdessen fragt sich Lena, ob sie Götz nicht als Mörder ihrer Mutter Cosima sehen wollte, um von der eigenen Schuld am Tode von Markus abzulenken. Sie erklärt ihrem verblüfften Vater in Barbaras Gegenwart, dass sie ihn nicht länger verdächtigt. Auch mit Eva sucht Lena den Ausgleich und bittet sie um Vergebung. Doch Eva hadert …
Jacob gibt sich von nun an als überkorrekter Handwerker. Und Rosalie merkt schnell, dass sie seine Bewunderung vermisst. Sie provoziert Jacob mit all ihren Reizen. Da wird es ihm zu bunt.
Nils muss nach einer Kalkulation mit Helen erkennen, dass das ersehnte eigene Fitnessstudio finanziell nicht zu realisieren ist. Nun will er sein Geld als Personal Trainer verdienen. Bei Alfons’ lädiertem Rücken erzielt er erste Heilerfolge.

Nach Evas klarer Ansage, dass sie Lena wegen ihrer Mitschuld am Tod von Markus anzeigt, wenn sie es nicht selbst tut, will Lena reinen Tisch machen. Als Erstes gesteht sie ihrem Vater, dass sie ihren Bruder an die Mafia auslieferte. Götz bricht daraufhin fast zusammen, auch Barbara kann ihn nicht aufrichten. Derweil appelliert Robert vergeblich an Eva, ihre harte Haltung zu überdenken. Gerade als Lena sich stellen will, bringt Götz ein neues Argument …
Tanja druckt für Nils heimlich Gutscheine auf dem Bürodrucker aus, doch wird sie von André erwischt. Der drückt aber erst einmal ein Auge zu. André hört durch Alfons, wie effektiv das Yogatraining bei Nils war, und sieht einen Stapel Gutscheine an der Rezeption mit erwachtem Interesse. Als André buchen will, erlebt Nils eine böse Überraschung.
Jacobs abwehrende Haltung bestärkt Rosalie darin, seine Charakterfestigkeit zu testen. Sie legt sich als Hilfskraft beim Renovieren ins Zeug, riskiert dabei sogar einen Streit mit Hildegard. Jacob macht Rosalie den Job schwer, ist aber wider Willen fasziniert von ihrem Durchhaltevermögen - und von ihr. Hin- und hergerissen zieht er Alfons teilweise ins Vertrauen.