leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2010 // KW 12

22.03. - 26.03.2010

Werners Almhüttenausflug mit den beiden Damen wird nicht so amüsant wie erwartet: Werner zieht sich auf seiner ersten Skifahrt eine Rippenprellung zu. Missgelaunt und unter Schmerzen wird er von Astrid und Charlotte in die Hütte gebracht. Entschieden macht Charlotte Werner klar, dass er nicht so herumjammern soll, und Astrid fühlt sich ausgeschlossen. Als diese auch noch zufällig mitbekommt, wie Werner und Charlotte sich vertraut über ihre lange Vergangenheit unterhalten, reicht es ihr. Es kommt zum Streit und Astrid nimmt mitten in der Nacht Werners Auto, um zurück nach München zu fahren. Aus Werners anfänglichem Ärger wird schnell Sorge, als er an den "Fürstenhof" zurückkehrt und Astrid dort nicht angekommen ist …
Werners Lieblingspferd Belmont ist schwer krank, und der Tierarzt vermutet, dass Belmont eine tödliche, sehr ansteckende Krankheit hat. Sollte sich diese Diagnose bewahrheiten, wären auch die anderen Pferde des Stalls gefährdet. Cosima verlangt daraufhin, dass Belmont eingeschläfert wird. Doch Sandra zuliebe widersetzt sich Lukas der Anweisung seiner Mutter und entscheidet sich für die kostspieligere Variante, alle Pferde von Belmont zu trennen, bis Klarheit besteht, ob Belmont wirklich todkrank ist. Gemeinsam verbringen Lukas und Sandra die Nacht bei dem kranken Pferd, und ihr Engagement zahlt sich aus…
Nachdem Michael Tanja seine Liebe offenbart hat, macht sie ihm entschieden klar, dass dies an ihren Gefühlen zu Nils nichts ändert. Michael zieht sich zurück ohne zu merken, dass er Tanjas Gefühlswelt sehr durcheinandergebracht hat. Ist Nils wirklich der Richtige für sie?
Katja und Ben merken, dass Alfons ihnen ihre Geschichte nicht ganz abnimmt. Trickreich können sie ihn jedoch überzeugen, dass Kai wirklich ein Junge ist.

Cosima ist schlecht gelaunt, da Lukas Werners Lieblingspferd nicht hat einschläfern lassen, sondern stattdessen alle anderen Pferde des Stalls unter hohen Kosten ausgelagert hat. Da Belmont Werner gehört, soll er nun alleine die Unkosten tragen. Doch auch hier funkt Lukas Cosima dazwischen: Er nutzt Rosalies Stimmrechte, um gemeinsam mit Charlotte gegen Cosima zu stimmen. Cosima wird klar, dass sie wegen Sandra immer weniger Einfluss auf ihren Sohn hat. In ihrer Wut beschließt sie deshalb, die Beziehung der beiden zu torpedieren …
Als Werner und Sandra die Suche nach Astrid organisieren wollen, taucht diese überraschend wieder auf. Nach ihrem Unfall in den Bergen war sie glücklicherweise auf Pachmeyer gestoßen. Sandra nimmt ihrem Vater jedoch noch immer seinen Streit mit Astrid übel, der ihre Mutter erst in Gefahr gebracht hat. Nachdem Werner Astrid aber seine Sicht auf die Dinge klar gemacht hat, muss diese einsehen, dass sie vielleicht etwas überreagiert hat …
Während Nils die Hochzeit kaum erwarten kann, zieht Tanja sich immer mehr zurück. Als Nils dann auch noch einen vertrauten Moment zwischen Tanja und Michael mitbekommt, sieht er darin den Grund für Tanjas Zurückhaltung. Besorgt spricht er sie daraufhin an.
Pachmeyer erfährt über Alfons von Bens neuem Lebenspartner Kai und ist sichtlich überfordert. Sein Neffe soll schwul sein? Er befürchtet sofort einen Imageschaden für sich als Bürgermeister und setzt Ben zu, sich wieder von Kai zu trennen. Ben macht seinem Onkel klar, dass dessen Ansichten mehr als nur veraltet sind. Doch so leicht lässt Pachmeyer sich nicht überzeugen.

Tanja schafft es gerade, sich und Nils zu überzeugen, dass sie es mit der Hochzeit ernst meint, als unerwarteter Besuch vor der Tür steht: Tanjas Mutter Viola ist angereist, weil sie bei der Hochzeitsfeier unbedingt dabei sein will. Während sich Nils fragt, wie er bei seiner zukünftigen Schwiegermutter ankommt, sorgt diese schnell für Wirbel. So lädt sie zu einem Familienessen mit Tanja und Nils auch Michael ein. Dadurch bekommt Viola mit, dass irgendwas mit ihrer Tochter nicht stimmt. In einem vertrauten Moment gibt Tanja zu, dass sie vielleicht stärkere Gefühle für Michael hat, als sie sich bis jetzt eingestehen will. Doch als Tanja Michael daraufhin aufsucht, um mit ihm darüber zu reden, trifft sie ihn nicht alleine an …
Sandra kann nicht glauben, dass Cosima von ihr verlangt, sich von Lukas zu trennen. Und auch nicht, dass Cosima bereit ist, ihren eigenen Sohn ansonsten ins Gefängnis zu schicken. Da ihre Sorge um Lukas zu groß ist, erzählt Sandra ihm nichts von der Erpressung. Doch schnell wird ihr klar, dass sie ohne Lukas nicht mehr leben will und kann. Entschieden macht Sandra Cosima klar, dass sie sich nicht von ihr zur Trennung mit Lukas zwingen lässt.
Ben und Kai beschließen zusammenzuziehen, da Tanja nach der Hochzeit gemeinsam mit Fabien zu Nils ziehen wird. Es sieht so aus, als ob sie schnell fündig werden: Sie bekommen die Zusage für ihre favorisierte Wohnung. Bevor sie aber den Mietvertrag unterschreiben können, funkt ihnen Pachmeyer dazwischen.

Sandra glaubt zunächst, Cosimas Erpressungsversuch abgewehrt zu haben. Doch nachdem Lukas Cosimas Wunsch, sich im "Fürstenhof" wieder um Rosalie zu kümmern, auf Sandras Bitte hin ablehnt, hat Cosima endgültig genug von den beiden. Entschieden macht sie Sandra klar, dass sie mit dem Feuer spielt, wenn sie weiterhin mit Lukas zusammenbleibt. Dann lässt sie Sandra das Schlafmittel, welches bei Rosalie diagnostiziert wurde, zwischen den Sachen von Lukas finden. Kühl macht sie Sandra klar, dass beim nächsten Mal die Polizei das Schlafmittel bei Lukas entdecken wird. Da Cosima offenbar ernst macht, sieht Sandra nur noch eine Möglichkeit, um Lukas vor dieser Bedrohung zu schützen …
Tanja ist sichtlich verstört, Charlotte bei Michael anzutreffen, und zieht sich eilig zurück. Michael würde ihr am liebsten hinterherlaufen, hält sich aber wegen Charlotte zurück. Doch dieser ist nun endgültig klar, dass sie und Michael keine Zukunft mehr haben. Michael versucht daraufhin von Tanja zu erfahren, warum sie bei ihm war. Doch Tanja ist jetzt überzeugt, dass Nils und nicht Michael der Richtige für sie ist. Nur ihre Mutter Viola sieht das anders. Und um Tanja vor einem großen Fehler zu bewahren, entschließt sich Viola zu einer drastischen Maßnahme.
Als André mitbekommt, dass ein früherer Beikoch von ihm eine eigene Kochshow im regionalen Fernsehen bekommen hat, regt dies seinen Ehrgeiz an. Er beschließt deshalb, ein Kochbuch zu veröffentlichen. Da es davon aber schon viel zu viele gibt, braucht er einen originellen Ansatz für ein gutes Kochbuch - den er bei Hildegard findet.

Tanja kann Nils überzeugen, dass nicht sie, sondern Viola es gern hätte, wenn sie Michael heiraten würde. Nils nimmt ihr das vor allem deshalb ab, weil Michael ihm gesteht, dass er Tanja seine Gefühle zwar offenbart hat, diese aber nichts davon wissen wollte. Nachdem auch Viola eingesehen hat, dass sie sich extrem übergriffig verhalten hat und nur Tanja wissen kann, wer der Richtige für sie ist, sind alle versöhnt. Kurz vor der Zeremonie begegnet Tanja aber ausgerechnet Michael, wodurch ihre Gefühle noch einmal kräftig ins Schwanken geraten. Wird Tanja die Frage aller Fragen mit "Ja" beantworten?
Lukas kann nicht glauben, dass Sandra sich von ihm trennen will. Doch Sandra hält an ihrer Entscheidung fest. Lukas vermutet daraufhin, dass seine Mutter dahinter steckt. Doch diese versichert ihm glaubhaft, nichts mit Sandras Entscheidung zu tun zu haben. Verzweifelt macht Lukas Sandra klar, dass er ihre Entscheidung nicht akzeptiert.
André ist sich sicher, die perfekte Idee für ein neues Kochbuch zu haben. Er will alte Rezepte präsentieren und aufzeigen, wie man diese mit Ideen der modernen Küche verbessern kann. Dazu wäre Hildegards altes Rezeptbuch ideal. Doch leider rückt diese ihr Buch nicht einfach so an ihn raus. Also bietet André ihr an, das Projekt Kochbuch gemeinsam anzugehen.
Pachmeyer freut sich darauf, die Trauung von Nils und Tanja zu vollziehen - bis er hört, wer die Trauzeugen des Paares sind: ausgerechnet sein Neffe Ben und dieser Kai. Nils macht Pachmeyer aber schnell klar, dass er lieber auf ihn als auf seine Trauzeugen verzichtet.