leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2009 // KW 48

23.11. - 27.11.2009

Arglos begegnet Tanja Charlotte und Michael. Während Tanja Michael nicht erkennt, wird ihm schlagartig klar, dass er mit Tanja auf dem Waldfest des Trachtenvereins vor drei Jahren einen heißen Flirt gehabt hat, der anscheinend nicht ohne Folgen geblieben ist. Michael ist von dieser Neuigkeit vor den Kopf gestoßen und fürchtet um seine Beziehung zu Charlotte. Mit gemischten Gefühlen besucht Michael Charlotte zuliebe dann das Waldfest - immer auf der Hut, Tanja nicht zu nahe zu kommen, während Charlotte sich von Tanja Fotos ihres Sohnes zeigen lässt, und Tanja ihr sogar eines davon schenkt. Als Michael und Charlotte nach Hause kommen, kann er nicht anders, als das Foto seines Kindes heimlich zu betrachten …
Eigentlich will Lukas Sandra nichts von der heftigen Auseinandersetzung mit seiner Mutter berichten, doch Sandra spürt genau, dass Lukas das Herz schwer ist. Für einen Moment lässt Lukas seinen Gefühlen freien Lauf. Da ihm aber Ablenkung lieber ist als Seelenstriptease, schlägt er Sandra vor, das Waldfest zu besuchen. Ausgelassen tanzen die beiden zusammen; auch durch Cosimas böse Bemerkungen lässt sich Sandra die Laune nicht verderben. Allerdings überanstrengt sie sich dabei bis zur Erschöpfung.
Sowohl Alfons, als auch Hildegard nützen die Gelegenheit und halten beim Waldfest eine kleine Ansprache, um als Bürgermeisterkandidaten auf sich aufmerksam zu machen. Doch während Alfons seine Rede halten kann, fällt bei Hildegards Ansprache überraschend der Strom aus.

Lukas gerät beruflich unter Druck: Der Insolvenzverwalter seiner Sportartikelfirma ist darauf gestoßen, dass Lukas seinen Firmenwagen unterschlagen hat. Doch Lukas kann weder den Wagen noch dessen Wert in Geld der Insolvenzmasse zuführen. Als Rosalie von seiner Misere erfährt, wittert sie die Chance, Lukas enger an sich zu binden. Konspirativ schlägt sie ihm vor, kurzfristig Geld aus der Kasse des „Fürstenhofs" zu nehmen. Lukas ist zwar nicht begeistert, sieht aber keine andere Möglichkeit. Bei einem gemeinsamen Abendessen schlägt Rosalie Lukas zudem vor, eine Dienstreise nach Italien zu unternehmen. Doch lieber begleitet Lukas Sandra zu einer Nachuntersuchung nach München. Rosalie ist aufgebracht. Cosima schlägt ihr daraufhin vor, die Unterschlagung der Gelder gegenüber Werner offen zu legen und sie Lukas in die Schuhe zu schieben …
Werner nützt Astrids Besuch, um die Wogen zu glätten. Dabei lässt er einfließen, dass er von der Verbindung zwischen Sandra und Lukas nicht gerade begeistert ist. Astrid hat ähnliche Befürchtungen und konfrontiert Sandra damit.
Während Michael Charlotte seine mögliche Vaterschaft verschweigt, bekommt diese immer mehr das Gefühl, dass sich Michael Kinder wünscht. Als sie dann einmal mehr bemerkt, dass Michael und Helen sich gut verstehen, werden ihre Zweifel größer.
Ahnungslos streitet Alfons ab, etwas mit dem Stromausfall auf dem Waldfest zu tun zu haben, doch Hildegard bleibt misstrauisch und wird in ihrem Verdacht bestätigt: Es war Pachmeyer. Nach seiner Rede scheint Alfons in der Gunst der Wähler vorne zu liegen.

Nachdem Rosalie Cosimas Drängen nicht nachgibt, Lukas anzuschwärzen, und Werner zeitgleich unter dem Einfluss von Sandra versucht, Lukas in einem besseren Licht zu sehen, sieht sich Cosima gezwungen, zu handeln. Sie konfrontiert Lukas damit, zu wissen, dass er mit Hilfe von Rosalie in die Kasse des „Fürstenhofes" gegriffen hat. Lukas soll die Sache so schnell wie möglich in Ordnung bringen, sonst fliegt er aus dem "Fürstenhof". Unter Druck hört Lukas auf seine Mutter, wird allerdings bei seiner Rückbuchung erwischt.
Als Michael von Tanja erfährt, dass sie bald ihren Sohn nach Deutschland holen wird, da sie glaubt, den vermeintlichen Vater beim Waldfest ausfindig gemacht zu haben, zieht er sich zurück und findet bei Helen Ablenkung. Dabei wird Michael klar, dass Helen sich ernsthaft in ihn verliebt hat, und er erklärt ihr, dass er ihre Gefühle nicht erwidern kann. Helen begegnet Charlotte und schimpft eifersüchtig, dass Charlotte Michael ganz sicher nicht glücklich machen kann. Helen geht aufgewühlt durch den Park, wo sie von Tanja gesehen wird, die bisher nicht wusste, dass diese aus der Psychiatrie entlassen wurde. Alarmiert informiert sie die Polizei. Zu dumm, dass Helen annimmt, dass Charlotte ihr die Polizei auf den Hals gehetzt hat …
Hildegard muss feststellen, dass Alfons zwar eher aus Unwissenheit, denn aus politischem Kalkül dem Sportverein verspricht, dass ein neuer Sportplatz gebaut wird. Dabei kämpft sie seit Jahren dafür, dass er verhindert wird, da er am Rand eines Naturschutzgebietes liegt. Für Hildegard ist nun klar, dass sich Alfons und sie weder politisch, noch privat viel zu sagen haben.

Ohne Umschweife berichtet Werner Sandra von Lukas' versuchter Unterschlagung und legt ihr nahe, die Finger von ihm zu lassen. Lukas gibt zu, einen Fehler gemacht zu haben, als er sich von Rosalie dazu überreden ließ, seine Geldprobleme auf die Art und Weise lösen zu wollen. Er macht Sarah aber weis, dass er seinen Fehler eingesehen hatte und von sich aus dass Geld zurückbuchen wollte. Sandra ist zwar im ersten Moment bestürzt, dass Lukas ihr von seinen Geldproblemen nichts gesagt hat, doch sie ist bereit, ihm zu verzeihen. Sie überzeugt ihren Vater davon, Lukas eine zweite Chance zu geben. Überglücklich macht Lukas Rosalie klar, dass er es zutiefst bereut, in die Hotelkasse gegriffen zu haben. Rosalie trifft der unterschwellige Vorwurf von Lukas mitten ins Herz …
Michael glaubt Charlotte, dass sie nicht die Polizei gerufen hat. Helen kündigt, obwohl Charlotte ihr ehrlich versichert, dass sie das nicht tun muss. Alfons bekommt mit, dass es Helen nicht gutgeht. Er fühlt sich für das Missverständnis von Tanja verantwortlich, schließlich haben Hildegard und er in dem ganzen Trubel um die Wahl vergessen, Tanja über Helens Anwesenheit zu informieren. Kurz entschlossen lädt er Helen ein, damit sie sich mit Tanja aussprechen kann.
Nils möchte Hendrik zur WM zu begleiten. Als er aber mitbekommt, wie traurig es Marie macht, dass Hendrik nicht sie gefragt hat, erfindet Nils eine Ausrede, warum er doch nicht mit kann. Marie fasst sich ein Herz und fragt Hendrik, ob sie ihn begleiten soll. Doch er lehnt ab.

Tanja will ihren Sohn Fabien aus Italien holen, um ihn dem vermeintlichen Vater vorzustellen. Als Tanja merkt, dass Michael ihr Gespräch mit Alfons belauscht, herrscht sie ihn brüsk an und Michael zieht sich zurück. Charlotte glaubt, dass sich Tanja mit ihrer Vatersuche in etwas verrennt und fragt, was sie von einem derart verantwortungslosen Kerl will. Von Charlottes Worten getroffen, hat Michael einen Alptraum, verschweigt ihn ihr aber. Während Charlotte Alfons ihr Herz ausschüttet, wirft Michael Tanja vor, dass es ihr bei der Vatersuche nicht um das Wohl ihres Kindes geht, sondern darum, einen Dummen zu finden, dem sie die Verantwortung für ihr chaotisches Leben aufbürden kann. Als Alfons davon erfährt, kommt ihm ein Verdacht: Michael ist der Vater des Kindes ...
Sandra will Rosalie nicht glauben, dass Lukas das unterschlagene Geld freiwillig nie auf das Konto des „Fürstenhofs" zurück überwiesen hätte, konfrontiert Lukas aber dennoch damit. Lukas muss zugeben, dass an Rosalies Vorwurf etwas dran ist, woraufhin Sandra Lukas Vertrauensbruch vorwirft. Lukas erklärt Cosima später, seine Geldprobleme auf eigene Faust lösen zu wollen: Da er dafür die Kontakte des „Fürstenhofs" nutzen will, besteht Sandra darauf, dass er sich zuvor Werners Einverständnis einholt, was Lukas auch verspricht.
Nils findet, dass Hendrik Marie eine Erklärung schuldig ist, warum er sie nicht zur Bogen-WM mitnehmen will. Daraufhin schreibt Hendrik einen Brief, in dem er Marie eröffnet, dass er nach dem Turnier nicht an den „Fürstenhof" zurückkehren wird. Die beiden sagen sich Adieu.