leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2009 // KW 42

12.10. - 16.10.2009

Verzweifelt versucht Lukas Annika zu reanimieren - ohne Erfolg. Bewusstlos wird Annika im Krankenhaus eingeliefert. Während Hendrik vor ihrem Zimmer kauert, hält Lukas die Warterei nicht aus und flieht in den Krankenhauspark. Dort trifft er auf die lebensfrohe Sandra, die ihre Herzerkrankung verheimlicht und stattdessen Lukas aufzubauen versucht: Denn er macht sich schwere Vorwürfe. Annika wacht schließlich noch einmal kurz auf, bevor sie in Lukas’ Armen stirbt. Während Lukas daraufhin voller Verzweiflung aus dem Krankenhaus flieht, wird Hendrik mit der Frage konfrontiert, ob er Annikas Organe für eine Transplantation frei gibt. Er lehnt zunächst ab - bis er eine traurige Begegnung macht.
Michael quält sich, da er Annika nach dem Unfall nicht sofort hat in die Klinik bringen lassen. Als er mit Charlotte darüber redet, ruft Werner an und macht auf dem Anrufbeantworter eine zynische Bemerkung über Charlotte und Michael. Davon lässt sich Michael aber nicht unterkriegen und macht Charlotte eine Liebeserklärung.
Marie möchte Hendrik beistehen, aber der weist sie in seiner Verzweiflung zurück. Als Hildegard ihre Schwester besuchen fährt, kommt die gekränkte Marie spontan mit.
Annikas Tod nimmt Fanny und André die Lust auf eine Hochzeitsfeier, die sie daraufhin verschieben. Da Fanny bei André eine gewisse Erleichterung bemerkt, zieht sie den richtigen Schluss: Die beiden trennen sich im Guten.

Lukas und Hendrik trauern um Annika. Lukas bringt es aber nicht übers Herz, Hendrik zu beichten, dass er es war, der Annika angefahren hat. Auch Cosima möchte, dass niemand davon erfährt. Umso erschrockener ist sie, als sie erfährt, dass es einen Zeugen für den Unfall gibt: Rosalie. Doch die beiden Frauen sind sich schnell einig, dass Rosalie mittelfristig viel mehr davon hat, wenn sie diese Information für sich behält. Voller Schuldgefühle geht Lukas indes an Sandras Krankenbett, die inzwischen Annikas Herz transplantiert bekommen hat. Er bittet rührend um Vergebung, was Sandra im Halbschlaf mithört.
Als Werner aus Mallorca zurückkehrt, findet er heraus, dass Charlotte eine Romanze mit dem um einige Jahre jüngeren Arzt Michael Niederbühl angefangen hat. Das passt Werner gar nicht, doch weder Sticheleien noch Geschenke bringen einen gewünschten Effekt.
Nils ist klar, dass Hendrik nur schwer das Geld für die Beerdigung seiner Schwester aufbringen können wird. Gemeinsam mit Ben kommt er auf die Idee, das Geld für die Beerdigung unter den Angestellten des "Fürstenhofs" zu sammeln. Dabei zeigt sich Werner besonders spendabel.

Während Werner nach Erklärungen sucht, warum Charlotte mit diesem jungen Arzt zusammen ist, hat Rosi Zwick ein Gespräch mit Charlotte über einen Schwarzgeldprozess ihres Mannes. Unbewusst verunsichert Rosi Zwick Charlotte damit, die sofort an Michaels Andeutung über sein Schwarzgeld denkt, das er von seinem Vater geerbt und in der Schweiz deponiert hat. Charlotte bittet Michael, sich um das Geld zu kümmern und es so bald wie möglich legal zu machen. Michael wehrt jedoch ab, denn niemand weiß von diesem Geld, außer Cosima, Charlotte und ihm. Er ahnt nicht, dass Rosi Zwick durch einen falschen Verdacht Werner auf die Spur bringt …
Cosima kann Lukas gerade noch davon abhalten, sich der Polizei zu stellen. Lukas versucht nun, sein schwelendes schlechtes Gewissen damit zu beruhigen, dass er Hendrik die Organisation von Annikas Beerdigung abnimmt. Indes sieht Rosalie ihre Stunde gekommen, dem trauernden Lukas über Hilfsbereitschaft und als „gute Freundin" endlich näher zu kommen. Auch Hendrik hat mit Schuldgefühlen zu kämpfen und beschließt, Sandra im Krankenhaus zu besuchen.
Nachdem Rosalie mit Werner und Charlotte aneinander geraten ist, wird ihr klar, dass sie sich in ihrer jetzigen Position nie gegen die Saalfels wird behaupten können. Das lässt den Plan, sich Lukas zu angeln, weiter in ihr reifen. Wenn die Zastrows erst einmal an Charlottes Anteile gekommen sind und sie ihre obendrauf setzt, sind sie den Saalfelds ebenbürtig …

Eine Woche ist vergangen - Hendrik besucht Sandra inzwischen regelmäßig und rät Lukas, es ihm nachzumachen: Denn mit der lebenslustigen jungen Frau zu reden, die so dankbar für Annikas Herz ist, tut gut. Lukas erträgt das Zusammensein mit ihr jedoch kaum. Sandra indes erkennt in Lukas den Mann, der die bewegenden Worte nach der OP zu ihr sprach, und verliebt sich auf der Stelle in ihn. Als Hendrik später eine Trauerrede auf seine Schwester hält, ist Lukas zutiefst bewegt und lässt sich zu einem Geständnis hinreißen …
Charlotte kann Michael nicht davon überzeugen, dass sie Werner nichts von seinem Schwarzgeld gesagt hat. Die beiden gehen im Streit auseinander. Nach ein paar kleineren Irrungen versöhnen sie sich aber schnell wieder - sehr zum Leidwesen von Werner.
Rosi Zwick hat den Verdacht, dass Pachmeyer sie mit einer anderen betrogen hat und stellt ihm eine Falle. Da Pachmeyer tatsächlich hineintapst, quartiert sich Rosi Zwick im „Fürstenhof" ein. Sie ist wild entschlossen, hier einen Mann kennen zu lernen, um es ihrem Loisl heimzuzahlen.

Nach Lukas’ Geständnis, den Unfall verursacht zu haben, rastet Hendrik aus und schimpft ihn einen Mörder. Lukas beschließt daraufhin, zu kündigen, weil ihn am „Fürstenhof" zu viel an Annika erinnert. Rosalie sieht nun ihre Felle davonschwimmen und wendet sich Hilfe suchend an Charlotte, um Lukas von seinem Vorhaben abzubringen. Die wundert sich über Rosalies Selbstlosigkeit, willigt aber ein. Werner kann Lukas schließlich vom Bleiben überzeugen. Derweil ist Hendrik bei Sandra im Krankenhaus und kann nicht fassen, dass sie den Mörder seiner Schwester verteidigt …
Pachmeyer hat seinen Neffen Ben darüber aufgeklärt, mit wem er eine kurze Affäre hatte. Es ist Helen Marinelli, die dereinst am „Fürstenhof" gearbeitet hat und der er geholfen hat, aus der Psychiatrie herauszukommen. Pachmeyer ahnt nicht, dass Helen unterdessen im „Fürstenhof" aufgetaucht ist. Alfons fällt bei ihrem Anblick aus allen Wolken und jagt sie davon. Doch das Glück ist auf Helens Seite: Sie hilft Rosi Zwick aus einer Notlage und hat in ihr ab jetzt eine Fürsprecherin. Zwick ahnt nicht im Geringsten, dass Helen die Geliebte ihres Loisl war.