leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2009 // KW 21

18.05. - 22.05.2009

André nutzt Simons Hochzeitspläne, um sich mit Evelyn zu verabreden. Er tischt ihr ein berauschendes Dinner auf und flirtet wie ein Weltmeister. Johann ahnt ganz richtig, dass André etwas im Schilde führt, und warnt Evelyn: Seine flammende Rede an die wahre Liebe lässt Evelyns Herz höher schlagen. Da sich André nach dem Abend mit seiner Ex auf der Siegerspur wähnt, nimmt er Johanns Kampfansage nicht ernst und startet bei Evelyn einen souveränen Annäherungsversuch …
Felix ist fassungslos und zutiefst enttäuscht über Emmas Geständnis. Emma zerreißt es fast das Herz, sie bleibt aber beim Schwindel, um Rosalie nicht in den Selbstmord zu treiben. Scholl wird entlastet, und Emmas Kündigung wegen des vermeintlichen Diebstahls macht die Runde. Ben geht indes fast in die Luft, weiß er doch, dass Emma unschuldig ist. Trotzdem verspricht er ihr seine volle Unterstützung und versucht Werner davon zu überzeugen, Emma wieder einzustellen.
Viktoria ist unschlüssig, wie sie Simons Heiratsantrag beantworten soll, sagt schließlich aber „Ja". Während Simon im siebten Himmel schwebt, beginnt Viktoria zu zweifeln.
Marie erfährt von Xaver, dass auch er nichts mit den anonymen Geschenken zu tun hat. Marie und Nils sind ratlos, während Rosalie und Sonja den nächsten Gang ihres Entzweiungsplans einlegen: Sie stecken Scholl eine Nachricht zu, die angeblich von Marie stammt.

Viktoria bekommt ein Fotoshooting in New York angeboten. Da sich der Job aber mit dem anvisierten Hochzeitstermin - Simons Geburtstag - überschneidet, verlegen sie den Termin. Anstatt sich einfach zu freuen, hat Viktoria ein schlechtes Gewissen. Zudem kommt es zwischen Simon und ihr zu Reibereien, als sie über die Wohnungseinrichtung diskutieren. Vor Felix gesteht sich Viktoria ein, dass sie nach ihrer schweren Krankheit noch nicht bereit ist, sich zu binden und eigentlich Zeit für sich braucht - Simon hört das mit …
Emma ist dankbar für Bens Einsatz, zweifelt aber zunächst, ob sie wirklich wieder im "Fürstenhof" arbeiten soll. Da sie glaubt, dass neben Werner auch Felix für die Rücknahme der Kündigung verantwortlich ist, wagt sie sich wieder ins Hotel - trifft dort aber auf einen abweisenden Felix.
Marie soll auf Werners Geheiß ein besonderes Augenmerk auf den Gast Scholl werfen, der im Zuge des falschen Diebstahlverdachts hofiert werden soll. Scholl seinerseits gräbt Marie an, da er wegen des Briefchens annimmt, dass sie Interesse für ihn zeigt. Als Marie ihrem Vater von den Avancen erzählt, macht dieser Scholl klar, dass er die Finger von seiner Tochter lassen soll. Doch Scholl reagiert über, woraufhin Alfons die Contenance verliert.
André lässt sich nicht von Evelyns Gefühlen für Johann abschrecken und lädt sie zu einer Weinprobe ein. Johann bekommt das mit und grätscht mit einer Einladung ins Kino dazwischen. Während Hildegard Evelyn warnt, wegen Elisabeth behutsam mit Johann umzugehen, erfährt auch André von Johanns verstorbener großer Liebe und weiß daraus Kapital zu schlagen.

Emma spürt, dass Hildegard und Marie sie seit dem Diebstahl mit anderen Augen sehen und ihr latent misstrauen. Während Rosalie und Ben Emma aufzumuntern versuchen, bleibt auch Felix auf Distanz. Alfons verlegt derweil seinen Ehering. Als Hildegard Emma - die inzwischen zur Putzfrau degradiert wurde - darauf anspricht, reagiert diese über, was wiederum Hildegard und Alfons erstaunt. Hat Emma etwa den Ring geklaut? Emma sucht den Schmuck und findet ihn schließlich in der Sofaritze, wird dabei aber von Hildegard „erwischt" …
Alfons gibt Nils gegenüber zu, dass Scholl Maries geheimer Verehrer ist. Nils ist außer sich. Derweil beschwert sich der geohrfeigte Scholl bei Werner, woraufhin dieser Alfons zu einer Entschuldigung nötigt. Sonja und Rosalie hingegen sind zufrieden, denn ihr Plan scheint aufzugehen: Als Nils nämlich von Scholl erfährt, dass Marie es war, die ihm einen Brief geschrieben hat, stellt er seine vermeintlich untreue Freundin zu Rede.
Simon ist von Viktorias Aussage geschockt. Evelyn rät ihrem Sohn, Viktoria zunächst nicht auf ihren Wunsch anzusprechen, allein sein zu wollen. Als auch André Simon klar macht, Viktoria besser Freiräume zu lassen, beschließt Simon, seine Freundin nicht nach Amerika zu begleiten.
Johann will nicht wahrhaben, dass Evelyn in ihn verliebt ist. Als Evelyn jedoch Johanns Nähe einen Moment zu lange genießt, dämmert ihm, dass André Recht haben könnte. Entschlossen macht er vor Felix daraufhin deutlich, dass er Elisabeth liebt und niemals Gefühle für eine andere Frau haben wird.

Sendung entfällt.

Vor ihrer Reise nach New York möchte Viktoria eine kleine Verlobungsfeier veranstalten. Derweil sorgt sich Simon vor Evelyn um Viktorias Gesundheit. Er befürchtet, dass sie sich in Übersee übernehmen könnte. Als Viktoria erfährt, dass sich Evelyn auf Simons Wunsch hin um eine Ärztin in New York gekümmert hat, kommt es zum Streit, denn Viktoria will sich nicht bevormunden lassen. Im Gegenzug gibt Simon zu, dass er Viktorias Gespräch mit Felix mitbekommen hat und weiß, dass sie am liebsten allein wäre. Viktoria entschuldigt sich, aber der Riss scheint zu tief …
Vergebens versucht Emma, Hildegard den Irrtum zu erklären. Da Emma es nicht ertragen kann, dass Hildegard in ihr eine Diebin sieht, gesteht sie ihr, dass nicht sie, sondern Rosalie das Geld aus dem Tresor geklaut hat. Während Hildegard fassungslos ist, fühlt sich Emma erleichtert. Da taucht plötzlich ihr Vater Karl am "Fürstenhof" auf und möchte, dass Emma zu ihm zurückkehrt.
Johann spricht Evelyn vorsichtig auf seinen Verdacht an, sie könnte sich eventuell in ihn verliebt haben. Evelyn lügt und leugnet entschlossen. Johann glaubt ihr. Indes nutzt André Simons Verlobungsfeier, um seiner Ex-Frau näher zu kommen.