leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2009 // KW 20

11.05. - 15.05.2009

Felix’ Verdacht gegen Rosalie sitzt tief und diesmal gelingt es ihr auch nicht, ihn mit der Weibchentour abzulenken. Emma dagegen traut Rosalie trotz aller Vorbehalte weiterhin. Bestärkt von Johann, verordnet Felix sich und Rosalie eine Trennung auf Zeit, während Rosalie mit Sonjas Hilfe Felix erneut täuscht. Da macht Emma eine folgenschwere Entdeckung …
Werner erhöht den Druck auf André und fordert, dass er sich wegen des Betrugsmanövers selbst anzeigt. André versucht dennoch weiterhin, Werner von Barbaras Schuld zu überzeugen und findet in ihren Sachen eine verräterische Telefonnummer. Werner allerdings glaubt seinem Bruder nichts mehr und zerreißt den Zettel. Da geht André zum Gegenangriff über und droht seinerseits, Barbara auffliegen zu lassen.
Glücklich lebt sich Simon in seine zukünftige Patenrolle hinein. Viktoria merkt, wie wichtig Simon Kinder sind, und entschließt sich dazu, sich einem Fruchtbarkeitstest zu unterziehen.
Marie genießt ihre neu entflammte Liebe zu Nils und auch ihre Eltern freuen sich mit ihr. Sonja indes sieht ihre Felle davonschwimmen, will sich aber keinesfalls kampflos zurückziehen.

Emma ist fassungslos, dass Rosalie den Tresordiebstahl begangen hat. Sie lässt sich aber davon überzeugen, dass Rosalie vor der Beichte erst einmal Geld organisieren muss, damit sie vor Felix nicht mit leeren Händen dasteht. Rosalie schlägt Sonja, die immer noch an Nils hängt, einen Deal vor: Für Geld will sie einen Keil zwischen Nils und Marie treiben. Ben bekommt derweil ein banges Gefühl, als er von Rosalies und Felix’ Zerwürfnis hört. Und sein Gefühl scheint ihn nicht zu trügen: Emma hat tatsächlich in der Nacht einen romantischen Traum von Felix. Als sie Marie irritiert davon erzählt, hört allerdings jemand zu ...
Evelyn glaubt, dass das bevorstehende Urteil der Ärztekammer über ihre Approbation negativ ausfällt. Sie fürchtet sich besonders vor Andrés Aussage. Johann nimmt sich André daraufhin zur Brust, was diesen wiederum auf eine Idee bringt: Da ihm Werner Geld für den „Alten Wirt" verwehrt, sagt er für Evelyn falsch aus - und verlangt eine Gegenleistung: Evelyn soll ihm Geld leihen.

Emma will den Traum mit Felix gerade abhaken, als ihr klarwird, dass Ben ihr Gespräch mit Marie mitbekommen hat. Während sich Emma von aller Welt verlassen fühlt, bekommt Rosalie ein Darlehen von Sonja. Das Geld schmuggelt sie dem Hotelgast Christoph Scholl ins Hotelzimmer, der daraufhin unter dringendem Tatverdacht steht. Kleinlaut entschuldigt sich Felix bei Rosalie. Als Emma von Scholl und der falschen Fährte erfährt, stellt sie Rosalie ein Ultimatum. Entweder Rosalie schenkt Felix reinen Wein ein oder Emma tut das. Emma ist außer sich, doch immerhin verträgt sie sich wieder mit Ben. Da erhält sie plötzlich eine erschütternde Nachricht …
Evelyn hält Andrés Bitte für eine Erpressung. Als sie aber erfährt, dass sie ihre Approbation behalten kann, weil André für sie ausgesagt hat, entschuldigt sie sich bei ihrem Ex-Mann. Johann indes bekommt mit, wie André Evelyn anflirtet, und wittert Gefahr.
Marie bekommt Rosen geschenkt und glaubt, sie seien von Nils. Nils streitet das nicht ab, ist aber in höchster Alarmbereitschaft: Er hat mit dem Strauß nämlich nichts zu tun. Alfons versucht Nils zu beruhigen, um den Neuanfang von Marie und Nils nicht zu gefährden.

Emma kommt noch rechtzeitig, um Rosalie mit Hilfe von Ben zu retten: Rosalie bereut ihren Selbstmordversuch wenig später und erklärt ihren Aussetzer mit Emmas Drohung und der Angst, Felix würde sich wieder von ihr trennen. Dass Rosalie allerdings alles nur vorgespielt hat, ahnt Emma nicht und vergeht vor Gewissensbissen. Ben versucht Emma beizustehen. Für sie steht fest, dass sie nicht noch einmal Rosalies Leben riskieren will. Felix darf von dem Suizidversuch und den Tresordiebstahl nichts erfahren. Und um den zu Unrecht beschuldigten Scholl zu entlasten, sieht Emma nur eine Möglichkeit …
Marie bekommt erneut ein Geschenk von einem Unbekannten. Und wieder verschweigt der eifersüchtige Nils, dass das Parfüm nicht von ihm stammt. Er verdächtigt Xaver. Derweil setzt André Marie den Floh ins Ohr, dass Nils ihr aus schlechtem Gewissen Geschenke macht. Sie konfrontiert Nils schließlich mit diesen Vermutungen.
Viktoria erfährt von Evelyn, dass sie aufgrund der Chemotherapie keine Kinder bekommen kann. Sie ist geschockt und redet sich ein, dass Simon schrecklich enttäuscht sein wird. Als er ohne ihr Wissen von Viktorias Unfruchtbarkeit erfährt, reagiert er aber überaus fürsorglich. Dennoch glaubt Viktoria, dass Simon ein Leben ohne Kinder nicht genügt, und stellt die Beziehung in Frage. Simon indes lässt sich nicht beirren - und macht Viktoria einen Antrag.

André nutzt Simons Hochzeitspläne, um sich mit Evelyn zu verabreden. Er tischt ihr ein berauschendes Dinner auf und flirtet wie ein Weltmeister. Johann ahnt ganz richtig, dass André etwas im Schilde führt, und warnt Evelyn: Seine flammende Rede an die wahre Liebe lässt Evelyns Herz höher schlagen. Da sich André nach dem Abend mit seiner Ex auf der Siegerspur wähnt, nimmt er Johanns Kampfansage nicht ernst und startet bei Evelyn einen souveränen Annäherungsversuch …
Felix ist fassungslos und zutiefst enttäuscht über Emmas Geständnis. Emma zerreißt es fast das Herz, sie bleibt aber beim Schwindel, um Rosalie nicht in den Selbstmord zu treiben. Scholl wird entlastet, und Emmas Kündigung wegen des vermeintlichen Diebstahls macht die Runde. Ben geht indes fast in die Luft, weiß er doch, dass Emma unschuldig ist. Trotzdem verspricht er ihr seine volle Unterstützung und versucht Werner davon zu überzeugen, Emma wieder einzustellen.
Viktoria ist unschlüssig, wie sie Simons Heiratsantrag beantworten soll, sagt schließlich aber „Ja". Während Simon im siebten Himmel schwebt, beginnt Viktoria zu zweifeln.
Marie erfährt von Xaver, dass auch er nichts mit den anonymen Geschenken zu tun hat. Marie und Nils sind ratlos, während Rosalie und Sonja den nächsten Gang ihres Entzweiungsplans einlegen: Sie stecken Scholl eine Nachricht zu, die angeblich von Marie stammt.