leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2008 // KW 46

10.11. - 2008

Ausgerechnet André wird Zeuge von Rosalies Telefonat mit Tilkowski. Doch ihre Befürchtung, der Koch würde sie nun an Felix verpfeifen, bestätigt sich nicht. Nachdem Emma André und Rosalie zusammen gesehen hat, vermutet sie, dass die beiden gemeinsame Sache machen. Rosalie bekommt Felix erfolgreich dazu, für sie ein richtig teures Büro mieten zu wollen. Weil das Haus jedoch schon vermietet ist, kommt Rosalie auf die Idee, dass doch auch eine gemeinsame Wohnung schön wäre. Felix scheint von dieser Idee erstmal wenig begeistert, woraufhin Emma sich neue Hoffnungen macht. Rosalie dagegen scheint Felix nun sogar heiraten zu wollen. Als sie ins Casino geht und mit einem Gewinn zurückkehrt, ist Felix nicht mehr gut auf seine Freundin zu sprechen.
Viktoria entdeckt in Nils Heinemann jemanden, der der perfekte Fitnesstrainer für das Hotel wäre. Sie ahnt nicht, dass Nils derjenige ist, der Marie das Versöhnungsgeschenk hat zukommen lassen. Marie wollte Nils eigentlich nie wieder sehen und will verhindern, dass dieser am "Fürstenhof" bleibt. Doch Viktoria ist begeistert von Nils und stellt ihn ein. Als sie versucht, den attraktiven Mann zu küssen, wird sie jedoch abgewiesen. Auch mit Marie hat Viktoria es sich verscherzt. Doch Marie kann nicht lange verbergen, dass ihr Nils nicht egal ist. Sie ahnt nicht, dass Nils in Thalheim eine Wette abgeschlossen hat.
Ein Gebissabgleich kann Sylvias Identität eindeutig beweisen. Doch Werner hat immer noch Alpträume von Barbara. Er will Sylvia besser kennen lernen, um festzustellen, ob sie Barbara charakterlich ähnelt. Als Ben anlässlich Cordulas Geburtstag ein Ständchen spielt, wird Sylvia emotional. Werner ist immer stärker von ihr beeindruckt, nur Alfons bleibt skeptisch.
Andrés Prozess rückt näher. Weil Simon noch einmal nachhakt, gesteht André seinem Sohn endlich, was in der Mordnacht wirklich geschah. Da stellt Simon seinen Vater vor die Wahl: entweder er gesteht vor Gericht die Mittäterschaft, oder Simon bricht mit ihm. André ringt sich zu einem offiziellen Geständnis durch, was Simon stolz macht.
Evelyn gesteht André, dass nicht nur sein ständiges Fremdgehen Grund für das Scheitern ihrer Ehe war.