leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2008 // KW 43

20.10. - 2008

Charlotte und Werner wollen sich friedlich einigen. Als Charlotte am Telefon von Samia erfährt, dass sie in Afrika dringend Helfer benötigen, beschließt sie, wieder dorthin zu gehen. Bald darauf verlässt Charlotte den Fürstenhof.
Emma ist stinkwütend, dass ihre Schwester ihr Konto geplündert hat. Sie will Rosalie nun in der Hotelküche arbeiten lassen. Doch die ist zu verwöhnt und sucht nach bequemeren Möglichkeiten, an Geld zu kommen. Als Rosalie erfährt, dass Felix nun 50% von Charlottes ehemaligen Hotelanteilen gehören, wittert sie ihre Chance. Sie tischt Felix die Lüge auf, eine traumatisierende Beziehung hinter sich zu haben. Als Emma wegen ihres Übergewichts den Fitnessbereich des Hotels nutzt, stellt sie fest, dass die Geräte veraltet sind. Dadurch kommt Felix auf die Idee, diesen Bereich erneuern zu lassen. Als Rosalie ihm dafür ihre Hilfe anbietet, nähern die beiden sich einander an und verabreden sich zu einem Date.
Felix sieht ein, dass er an den Fürstenhof gehört und lässt Johann schweren Herzens alleine nach Kanada gehen.
Emma ist nach Rosalies Vorwurf, Schuld am Tod der Mutter zu tragen, getroffen und findet in Viktoria eine gute Zuhörerin. Als die an Grippe erkrankte Viktoria am nächsten Tag schon wieder arbeiten will, sorgt Emma sich - nicht umsonst, denn Viktoria bricht ohnmächtig zusammen.
Unerwartet steht Marie plötzlich im Haus ihrer Eltern. Sie gesteht dem schockierten Alfons, in Thalheim raus geflogen zu sein. Dieser will das ganze vor Hildegard für sich behalten und sorgt heimlich dafür, dass Marie in Thalheim wieder als Restaurantleiterin arbeiten könnte. Stattdessen bewirbt Marie sich aber mit einem gefälschten Zeugnis am Fürstenhof. Viktoria ist von der Bewerbung begeistert. Doch Hildegard findet zu dieser Zeit das echte Zeugnis aus Thalheim und lässt es Viktoria zukommen.
André erkennt in einem Restaurantgast einen Betrüger wieder. Ein Streit mit Werner verhindert, dass André seinen Bruder rechtzeitig warnen kann. Als der Betrüger jedoch zur Tat schreitet und Werner eine Klage anhängen will, enttarnt André den Mann als Gauner. Dies stimmt Werner zwar versöhnlich, doch wieder einstellen will er André deshalb immer noch nicht. Bei Evelyn stößt André auch auf wenig Mitleid.