leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

News

Vg 20.10.2017

Schon jetzt hat die ARD die Hauptrollen der kommenden 15. Staffel "Rote Rosen" bekannt gegeben. Bei der Protagonistin handelt es sich um Madeleine Niesche, die als Keramikmeisterin "Sonja Pasch" nach Lüneburg kommt, um ihren Bruder "Gregor" (Wolfram Grandezka) bei der Rettung der alteingesessenen Keramikmanufaktur zu unterstützen. Ihren Sohn "Moritz" (Felix Jordan) lässt sie dafür in Freiburg zurück. Sonja ist geschieden und hat in ihrer Schwester "Eva" (Andrea Lüdke) eine sehr enge Freundin. Diese tiefe Verbundenheit ist der Grund, warum "Sonja" einst von dem Unternehmerpaar "Sybille" (Johanna Liebeneiner) und "Bernhard Pasch" adoptiert wurde, als ihre leibliche Mutter eine Medikamentenabhängigkeit nicht überlebte. Doch nun wird die Freundschaft der beiden Frauen ernsthaft auf die Probe gestellt: "Eva" hat vor kurzem heimlich den Hamburger Sattlermeister "Tilmann" (Björn Bugri) geheiratet, der nun in Lüneburg auch "Sonja" den Kopf verdreht...
Die 15. Staffel mit rund 200 Folgen wird ab Mitte Februar 2018 zu sehen sein.

Vg 05.10.2017

Von "Verbotene Liebe" war er länger als ein Jahrzehnt nicht wegzudenken, nun steigt Wolfram Grandezka bei "Rote Rosen" ein. Seinen ersten Auftritt hat er in Folge 2.576 Anfang Januar 2018.
Er spielt den cleveren Geschäftsmann "Gregor Pasch", der nach Lüneburg kommt, um die drohende Schließung der Keramik-Manufaktur zu verhindern. Doch "Torben" (Joachim Kretzer) schwant schon bald, dass er sich mit seiner Idee, "Gregor" zur Hilfe zu holen, Ärger eingehandelt hat. Denn die Frauenwelt bewundert den attraktiven Pferdeliebhaber, und nun hat er ausgerechnet auf "Carla" (Maria Fuchs) ein Auge geworfen...

Vg 22.09.2017

Nach rund 350 Folgen hatte Constantin Lücke am 25. August seinen letzten Drehtag bei "Rote Rosen". "Patricks" Geschichte sei auserzählt, so Constantin im Interview mit der Gala. Die letzte Folge mit "Patrick Mielitzer" dürfte Anfang Dezember über die Bildschirme flimmern. Wie die Story um den attraktiven Bösewicht endet, könnt Ihr in der Rote Rosen-Vorschau nachlesen.

Vg 06.07.2017

Auch nach bald 2500 Folgen ist kein Ende in Sicht: die Erfolgstelenovela "Rote Rosen" ist bis 2019 verlängert worden. Auch wenn die Entscheidung der ARD-Gremien noch aussteht, dürften die Staffeln 15 und 16 schon jetzt sicher sein.
Nachdem es aus Quotensicht seit der 11. Staffel bergab ging, vor allem in Bezug auf die Marktanteile, sieht es bei der aktuell laufenden 14. Staffel nach einer positiven Entwicklung aus. Sie erreichte im Durchschnitt 15,4% Marktanteil und liegt damit fast 5 Prozentpunkte über dem Senderschnitt vom Juni.