leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2018 // KW 48

26.11. - 30.11.2018

Eva lässt sich notgedrungen darauf ein, weiter mit Sonja zusammenzuarbeiten. Auch wenn Thomas es schafft, Evas Wut etwas zu dämpfen, erträgt Eva Sonjas Glück mit Tilmann nicht. In einem schwachen Moment wirft sie ihnen an den Kopf, dass sie längst von ihnen wusste und ihre Blindheit seitdem vorgespielt hat. Sonja und Tilmann sind geschockt.
Erika ist sauer auf ihre wieder aufgetauchte alte Liebe Pete, weil er sich ewig nicht bei ihr gemeldet hat. Um ihn zu ärgern, lässt sie ihn in dem Glauben, sie sei mit Hannes verheiratet. Ansonsten konzentriert sie sich auf das Stoppelfeldrennen, doch noch hat sie nicht mal einen Mitfahrer. Pete erzählt Ben, dass er auf seiner Reise oft an Erika denken musste. Auch wenn es zu spät ist, die Liebe wieder aufleben zu lassen, ist ihm Erikas Freundschaft wichtig.
Torben schenkt Tina zum Dank für ihre Unterstützung ein tolles Kleid und bittet sie, ihn auf ein wichtiges Treffen zu begleiten. Sofort unterstellt Simone Falkenstein reines politisches Kalkül. So sehr Tina sich sträubt, Simones Worte verunsichern sie.

Sonja wird trotz ihres Glücks mit Tilmann von Evas giftigem Geständnis getroffen. Tilmann fürchtet, dass Sonja sich erneut für den Zusammenhalt der Familie opfern könnte, doch als Eva sie zu allem Überfluss beleidigt, zieht Sonja einen klaren Schlussstrich.
Tina gefällt nicht, dass Torben sie im Wahlkampf als "First Lady“ instrumentalisiert. Er lenkt ein, doch die Entspannung währt nur kurz. Simone Falkenstein gelingt es, Tina an Torbens Seite soweit zu provozieren, dass sie ihr vor anwesender Presse ein Glas Wasser ins Gesicht schüttet.
Christian gefällt sein neues WG-Leben, doch leider findet er dank Eliane und Anna keine Ruhe, um für die Meisterprüfung zu lernen.
Gregor und Carla wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen, als Gregor ein lukratives Jobangebot aus Abu Dhabi erhält.
Als Ben sieht, dass Britta eine bessere Fahrerin ist als Merle, überredet er sie, das Rennen zu fahren. Allerdings bringt er es nicht übers Herz, Merle seinen Entschluss zu gestehen. Eine Lektion der beiden Frauen ist fällig.

Sonja wendet sich entsetzt von der hasserfüllten Eva ab und beendet ihre Arbeit für sie und die LKM. Sie will sich nun ganz auf ihr Glück mit Tilmann konzentrieren. Eva erträgt das nicht und nutzt auf der Schleppjagd die Gelegenheit, Sonjas Pferd zu manipulieren. Als Sonja nicht ins Ziel kommt, ist Tilmann alarmiert und eilt ihr im gestreckten Galopp zu Hilfe.
Als Tina gegen die, von Simone lancierte, Presse-Hetze wegen ihrer Wasser-Attacke vorgehen will, rät ihr Torben, die Provokation ins Leere laufen zu lassen. Tina fühlt sich von Torben verraten.
Pete freut sich, dass Erika ihn zum Bleiben überredet hat. Er hofft, dass aus der alten Liebe nun Freundschaft werden kann. Doch so leicht will Erika es ihm nicht machen.
Carla verbirgt ihre Enttäuschung über Gregors Abu-Dhabi-Pläne hinter Gleichgültigkeit. Dabei wartet Gregor insgeheim nur darauf, dass sie ihn aufhält.
Merle verwirft ihre Absicht, das Altstadt-Haus zu kaufen. Doch dann unterbreitet Haus-Besitzerin Simone Falkenstein ihr ein Angebot, das Merle kaum ablehnen kann.

Sonjas Sturz vom Pferd geht glimpflich aus. Aber die Erkenntnis, dass Eva aus Hass Sonjas Leben aufs Spiel gesetzt hat, trifft Sonja, Tilmann, Gregor und vor allem Thomas gleichermaßen. Eva ist am Boden zerstört. Sie hat innerhalb nicht mal eines Jahres alles verloren, was ihr lieb und wichtig ist. Macht das Leben so überhaupt noch Sinn? Als sie das Wochenendhaus als Symbol ihrer verhassten Familie niederbrennen will, ist es Thomas, der sie findet.
Um gegen Simone Falkenstein im Wahlkampf punkten zu können, zwingt Torben sie zu einem TV-Duell. Aber der Rückschlag folgt auf dem Fuße: Torbens Vorwurf der Luxus-Sanierung und Altstadt-Gentrifizierung löst sich in Luft auf, denn Merle nimmt das politisch motivierte Lockangebot von Simone wahr und kauft das Altstadt-Haus.
Gregor will in Lüneburg bleiben und bedauert, dass Carla wieder ihre Wohnung bezieht.

Sonja ist zutiefst verletzt von Evas Intrigen und lehnt eine Entschuldigung ab. Zusammen mit Tilmann will Sonja Lüneburg Richtung Spanien verlassen. Thomas unterstützt Eva, die um Sonjas Vergebung kämpft. Dann entscheidet sich Eva zu einem drastischen Schritt: Sie will Sonja ihre Anteile an der LKM schenken. Gregor zeigt Mitgefühl für seine Schwestern, aber Eva zweifelt an seinen ehrlichen Motiven.
Pete und Erika haben erkannt, dass sie mehr als nur Freundschaft füreinander empfinden, trauen sich aber nicht aus der Deckung. Der Versuch einer Aussprache geht gründlich daneben.
Torben gerät im Wahlkampf immer mehr unter Druck, denn Simone Falkenstein lockt viele Wähler mit falschen Versprechungen. Derweil stellen Merle und Gunter fest, dass der Kauf des Altstadt-Hauses deutlich mehr Arbeit und Ärger mit sich bringt als gedacht: Die Mängel-Liste der Mieter ist lang, der Dank für Merles Einsatz gering.
Christian und Anna sorgen sich um Eliane: Die Belastung als Heideblütenkönigin mit zwei Jobs raubt der Freundin Nerven und Schlaf.