leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2018 // KW 18

30.04. - 04.05.2018

Sonja und Eva legen ihren Zwist bei, zumal der Geburtstag des Vaters ansteht und sie zum Grab wollen. Beide freuen sich, auch Gregor am Grab zu sehen, ahnen jedoch nicht, dass ihr Bruder nichts für ihn empfindet außer Verachtung …
Eteri ist entschlossen, der Erpressung ihrer Ex-Gastfamilie nach einer guten Bewertung nicht nachzukommen, obwohl sie noch ihre Papiere haben. Moritz leidet, weil Eteri womöglich das Land verlassen muss, und stibitzt mit Nicos´ Hilfe Eteris Papiere zurück. Damit kann sie erst einmal bleiben.
Nicos und Inken geraten wegen Carla aneinander. Torben macht Nicos klar, dass er sich entschuldigen sollte, doch Nicos verbockt auch die Entschuldigung, worüber sich Inken bei Britta aufregt. Dann kommt Nicos auf eine absurde Idee, um das Steuer herumzureißen: Er lädt Inken zu einer Spritztour mit einem Oldtimer ein – den er von einem Hotelgast "ausgeliehen“ hat …
Torben bekommt von Carla die Nachricht, dass sie zurückkehrt und reden will. Verunsichert fragt sich Torben, was das für seine Ehe bedeutet.

Sendung entfällt

Die Au-pair-Stelle bei Merle ist Eteri nun sicher und Moritz hofft insgeheim, dass sie zu ihm zieht. Doch sie kann früher als geplant in der WG wohnen, was Moritz enttäuscht. Aber richtig hart wird es für ihn, als sie ihm sagt, dass sie sich nicht in ihn verliebt hat …
Nicos hat sich dreist den Oldtimer eines Hotelgastes für eine Spritztour "ausgeborgt“. Diese verläuft auch wie gewünscht, bis Nicos eine Polizeikontrolle droht. Schnell wechselt Inken ans Steuer und schafft es, die Polizei zu umgarnen. Nicos muss Inken gestehen: Er hat gar keinen Führerschein.
Tilmann hat einen größeren Auftrag für ein Gestüt in Uelzen. Er wartet auf Leder aus Italien und muss entsetzt feststellen, dass die Firma, bei der er geordert und per Vorkasse gezahlt hat, Pleite gemacht hat.
Ben hat sich verplant: Lilly und Kaspar hat er den Besuch eines Puppentheaters versprochen, aber er möchte auch mit Sonja in Hamburg ausgehen. Aber Sonja ist flexibel. Nach einer schönen Vorstellung geraten alle in ein "Kasperletheaterfieber“.

Tilmann braucht nach der Lieferantenpleite dringend 5000 Euro, um neues Leder für acht Dressursättel zu bestellen. Eva will Tilmann nicht um Geld bitten, um die Beziehung nicht zu belasten. Stattdessen nimmt Tilmann einen Privatkredit bei Torben auf. Doch als Eva davon erfährt, reagiert sie enttäuscht und stellt Tilmann die Vertrauensfrage …
Moritz und Nicos leiden: Inken scheint sich nicht für den Griechen und Eteri nicht für den jungen Koch zu interessieren. Nicos' Erfolgs-Devise ist deshalb: sich rarmachen! Während Nicos damit Erfolg zu haben scheint und von Inken zu einem Kurztrip nach Paris eingeladen wird, muss Moritz frustriert zusehen, wie Eteri vermeintlich mit Theo flirtet.
Theo fühlt sich beruflich in einer Sackgasse. Er sehnt sich nach neuen kreativen Herausforderungen und erliegt wieder seiner alten Leidenschaft, dem Sprayen.
Als die LKM unverhofft einen Großauftrag bekommt, ordnet Gregor an, dass Sonja die Produktion ihrer Vase zurückstellen muss. Doch dann wird ihre Vase unerwartet für einen Design-Preis nominiert.

Torben freut sich auf Carlas Rückkehr. Er hofft auf Versöhnung mit seiner Frau. Als Carla dann aber vor ihm steht trifft es Torben wie ein Schlag – sie trennt sich von ihm!
Moritz leidet darunter, dass er nicht bei Eteri landen kann. Zumal er das Gefühl hat, dass da etwas zwischen Eteri und Theo laufen könnte und er diesen Floh auch noch Eliane ins Ohr setzt.
Auch Nicos ist von Inkens widersprüchlichen Signalen verwirrt. Als er schon fast aufgeben will, ergreift Inken schließlich die Initiative und küsst Nicos.
Eva kann nicht verstehen, warum Tilmann mit seinen Geldsorgen nicht zu ihr gekommen ist. Er gelobt Besserung, aber die Beziehung hat erste Risse abbekommen.
Eliane hat sich in die Vorstellung verliebt, die WG-Wohnung zu kaufen. Theo schafft es nicht, seine Bedenken zu schildern. Zur Entspannung geht er nachts wieder sprayen – und wird dabei von der Polizei gestellt.
Die Nominierung der Facetten-Vase für einen Designpreis sorgt für Betriebsamkeit in der LKM. Der Erfolg muss vermarktet, die Produktion angeschoben werden.