leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2017 // KW 16

17.04. - 21.04.2017

Sendung entfällt

Merle schlägt Gunter eine Reise auf dem Schiff der Aylin-Kelek-Stiftung vor, um ihn auf andere Gedanken zu bringen. Gunter zögert, zumal er vermutet, dass Patrick etwas hinter seinem Rücken plant. Gerade als Merle denkt, Gunter ließe sich auf die Reise ein, sagt er ab und offenbart seine ganze Verbitterung über den Mielitzer-Clan.
Carla kann absolut nicht damit umgehen, dass Britta und ihr Sohn Timo miteinander im Bett waren. Britta hat Angst, ihre beste Freundin zu verlieren und beendet die Affäre mit Timo.
Swantje weigert sich, mit Helen zurück nach Trier zur Abi-Prüfung zu fahren. Helen schlägt einen Kompromiss vor: ein paar Tage länger, damit Swantje das Videobloggen von “JC“ lernen kann, dann ab zum Abi.
Helen nutzt die Möglichkeit, mit Sigrid an alte Zeiten anzuknüpfen.
Kim wird wehmütig, als sie erfährt, wie gut die Eröffnung ihrer Bar in Barcelona läuft.
Theo bekommt durch Eliane Wind davon, dass in Lüneburg eine Musicalproduktion geplant sein soll und wittert Geschäftsmöglichkeiten.

Britta hat sich wegen Carla von Timo getrennt, aber sie leidet und erkennt zudem, dass Carla ihr trotzdem nicht verzeiht. Als Timo nach Berlin zurückreisen will, folgt Britta ihrem Herzen und bittet ihn zu bleiben.
Swantje wird sich durch Erika bewusst, dass ihre Mutter auch mal jung war und sie viel gemeinsam haben. Sie willigt in den Kompromiss ein, nach ihrem "JC“-Praktikum mit Helen nach Hause zurückzukehren.
Gunter lässt sich mit Hilfe von Kim und Carla von Patricks Idee einer Vinothek so überzeugen, dass er sie gleich umsetzen will. Merle muss daher die geplante Ostseereise allein antreten. Kim hingegen muss erkennen, dass Patricks Kampf um Gunters Anerkennung ihn so beherrscht, dass sämtliche Gemeinsamkeiten auf der Strecke bleiben. Als ihre Bar in Barcelona vor Erfolg abgeht und sie dort gebraucht wird, beschließt sie, ihrem Gefühl zu folgen und dorthin zu gehen.
Theo will mit Elianes Hilfe ergründen, was an dem Musical-Plan dran ist.

Als Helen Sigrid aus der Patsche hilft und für sie eine Hochzeitstorte ausliefert, bleibt sie mit deren Auto liegen. Zum Retter in der Not wird Peer, der Gunter zuliebe eine Kutsche zur selben Hochzeit bringt. Helen und Peer fühlen sich sogleich auf magische Weise voneinander angezogen.
Britta genießt die Nähe zu Timo, auch wenn sie noch nicht weiß, ob und wie es mit ihnen weitergehen soll. Carla reagiert schroff und ablehnend – aber Britta will nicht auf ihr Glück verzichten.
Zu Patricks Leid lässt Kim der Gedanke an ihre Bar in Barcelona nicht los. Erst als Gunter ihm die Augen öffnet, dass Kim durch den Verzicht unglücklich würde, lässt Patrick sie in Liebe ziehen.
Weil "JC“ eine konkurrierende Bloggerin mit mehr Klicks aus dem Felde schlagen will, hat Swantje die Idee, ein Tutorial über Punk-Style zu wagen. Ganz stolz ist Swantje, als "JC“ damit tatsächlich Erfolg hat.
Theo setzt sich bei Thomas hartnäckig für eine Musicalansiedlung ein und lässt sich von einer ausgewiesenen Expertin beraten: Erika.

Timo und Britta genießen jede Minute zu zweit, doch Carlas rigorose Ablehnung belastet das junge Glück. Sie hält ihn noch immer für einen Jungen, der nicht weiß, was Liebe ist. Timo entzieht sich wütend und gekränkt der Situation.
Bei einer spontanen Begegnung am Lagerfeuer auf dem Gut knistert es heftig zwischen Helen und Peer, aber Helen zieht die Notbremse. Und versäumt wieder, sich dem Unbekannten vorzustellen. Helen lassen die Gedanken an Peer nicht los und so ist sie froh, dass ihr Ehemann Arne in Lüneburg ankommt. Sigrid indes durchschaut, wer sich da wohl gefunden hat und kämpft mit aufsteigender Eifersucht.
Swantje freut sich, als ihr Vater Arne in Lüneburg auftaucht. Denn sie weiß nur zu gut, wie sie ihn in Sachen Abi um den kleinen Finger wickeln kann. Aber Helen pocht darauf, dass sie als Eltern Einigkeit zeigen müssen.
Theo engagiert sich für die Idee eines Musicaltheaters, weil er weiterhin auf ein Kulturhaus in Lüneburg hofft. Johanna scheint eine Unterstützerin seiner Sache zu sein. Doch die hat wie immer ihren eigenen Kopf.