leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2016 // KW 18

02.05. - 06.05.2016

Erika hat sich in den Kopf gesetzt, ihre französische Sommerliebe aus dem Jahre 1966 wieder ausfindig zu machen. Die Aktion scheint komplett im Sande zu verlaufen, bis plötzlich der gesuchte Pierre vor ihrer Tür steht.
Volker steht weiter unter dem Druck seines Vaters, leidet aber auch unter dem Bruch mit Henri. Sein Groll gegen Nora und Edda bleibt ungebrochen. Auch Henri und Edda geht es schlecht mit ihrer Trennung. Erst als Edda endlich begreift, dass Henri sie nicht an seinen Vater verraten hat, kommt es zur großen Versöhnung.
Arthur erkennt Stück für Stück, welche Einschränkungen ihm das Leben im Zeugenschutzprogramm abverlangen wird. Für Nora gibt er sich konsequent entschlossen, doch wird er durchhalten?
Hannes und Gunter stellen im Rahmen ihrer historischen Recherchen fest, dass eine kuriose Verbindung zwischen Gut Flickenschild und der Schrebergartenkolonie der "Goldenen Scholle" besteht.

Nora und Arthur bereiten sich voller Vorfreude auf ihr neues Leben vor. Auch Edda schaut nach der Versöhnung mit Henri glücklich in die Zukunft, denn Henri will sie in den Zeugenschutz begleiten. Aber das LKA verweigert ihm als Hartmanns Sohn diesen Schritt. Die entsetzte Edda muss sich entscheiden - Henri oder ihre Eltern?
Volker leidet unter dem Zerwürfnis mit Henri, das er Edda und Nora anlastet. Auch Henri quält sich, kann aber Volkers Verrat nicht verzeihen. Als Henri sich für den Zeugenschutz entscheidet, drängt Edda ihn, sich mit Volker auszusprechen.
Gunter hofft für das "Drei Könige" wieder auf den Titel des besten Hotels in Norddeutschland. Doch da taucht ein Konkurrent auf: Holger Mielitzer will für sein Celler "Schloßhotel" die Auszeichnung, hat große Ziele und wenig Skrupel.
Erika ist überwältigt, Pierre wiederzusehen. Durch Lüneburg bummelnd, schwelgen sie so sehr in romantischen Erinnerungen, dass sie glatt das Musical in Hamburg verpassen, für das Inge ihnen die teuren Karten spendiert hat.

Wegen der dicken Luft zwischen Torben und Carla ist ihre Kommunikation nachhaltig gestört. Als Carla wie verabredet Torbens Auto leiht, meldet der es unwissend als gestohlen, was Carla einen Aufenthalt auf dem Polizeirevier beschert. Beide kommen danach zum Schluss, dass sie dringend miteinander reden müssen.
Konfrontiert mit der Forderung des LKA, sieht Edda sich außerstande, zwischen einer Zukunft mit Henri oder ihren Eltern zu entscheiden. Als der Tag immer näher rückt, bricht Eddas ganze Verzweiflung aus ihr heraus.
Volker ist überglücklich, als seinem Vater eine Behandlung in Lüneburg gewährt wird. Umso gereizter reagiert er auf Nora und wirft ihr vor, seinerzeit einen Deal mit dem Gericht ausgehandelt und falsch ausgesagt zu haben. Merle ist skeptisch und bittet Volker zu dessen Bestürzung um Einsicht in die Prozessakten.
Mielitzer überrascht Gunter mit dem Vorschlag, den Hotelgästen des "Drei Könige" Zugang zu seinem "Askanier"-Golfplatz zu gewähren, wenn Gunter sein Reitergut den "Askanier"-Gästen zur Verfügung stellt.

Sendung entfällt

Henri oder ihre Eltern? Edda kann nur verlieren. Schweren Herzens entscheidet sie sich für ihre Eltern und den Zeugenschutz und somit gegen Henri. Arthur und Nora sind glücklich, ihre Tochter nicht zu verlieren. Was soll jetzt noch schiefgehen? Doch dann sieht sich Nora mit dem Mann konfrontiert, der nichts sehnlicher wünscht als ihren Tod. Der neue Patient im Krankenhaus ist Hartmann!
Merle hat sich durch die Akten von Hartmanns Prozess gearbeitet und konfrontiert Volker mit ihrer Schlussfolgerung: Sie hält seinen Vater für schuldig. Volker fühlt sich von Merle verraten und macht dicht.
Erika und Pierre flirten, dass jeder sieht: Dort bahnt sich etwas an! Eliane und Inge machen Erika Mut, sich ganz darauf einzulassen. Doch dann erfährt Erika von Pierres sechs Ex-Ehefrauen.
Mielitzer muss einen Rückschlag einstecken, als sein "Schlosshotel" beim Voting eines Reiseportals von Gunters "Drei Könige" auf den zweiten Platz verwiesen wird. Als Carla ein verlockendes Angebot von Mielitzer bekommt, rät Torben ihr, es nicht anzunehmen - sie soll ihm vertrauen.