leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2014 // KW 21

19.05. - 23.05.2014

Mick ist verblüfft, als plötzlich seine Ex-Verlobte Annett vor ihm steht. Sie vertritt ihren Vater bei den Verhandlungen über Micks dänisches Golfresort. Mit charmanter Bewunderung für Mick bringt sie ihn fast dazu, den Investment-Vertrag zu unterschreiben - bis er im letzten Moment realisiert: Sie wollen das Hotel-Projekt, aber ohne ihn.
Tine ist schwer irritiert, als sie Merle und Ole bei einer Umarmung erwischt. Daher reagiert sie recht verhalten auf den Plan der beiden, eine Strawberry-Club-Revival-Party zu organisieren. Johanna ist zurück in Lüneburg, denn sie braucht Carlas Unterstützung, um etwas über Gastronomie zu lernen. Ferdis Wirtschaft im Burgenland steckt in Schwierigkeiten und braucht neuen Schwung. Aber Carla will ihre Rezepte nicht verraten.
Im Hause Berger gibt es neuen Streit über Termin-Prioritäten. Ihre Ehe ist ernsthaft in Gefahr, was das Paar mit wachsender Verzweiflung spürt.
Torben sucht einen Kompromiss in der Ferienhaus-Diskussion und entdeckt "Ferien durch Wohnungstausch".

Merle und Tine vertragen sich wieder und Tine sagt zu, am Abend in den Strawberry-Club zu kommen. Malte kommt notgedrungen mit, auch wenn Merle gut auf ihn verzichten könnte. Der Abend wird ein voller Erfolg - bis Merle Tine vorhält, dass sie nur so fest zu Malte steht, weil sie immer noch in Ole verliebt ist.
Mick ist entsetzt! Um ein Haar wäre er auf Annett reingefallen und ihr Vater hätte ihm "sein" Hotel in Dänemark weggeschnappt. Er schmiedet nun den Plan, Annett zu umgarnen und sie so auf seine Seite zu ziehen.
Erika wundert sich über Johanna, die vorgibt, für ihren Roman zum Thema Restaurantführung zu recherchieren. Als Erika Johanna beobachtet, wie sie im "Carlas" eine Speisekarte klaut, gesteht Johanna, dass sie sich an Carlas Ideenreichtum bedienen wollte, um der Wirtschaft auf Ferdis Weingut zu neuem Schwung zu verhelfen.
Bei Ehepaar Berger hängt wieder der Haussegen schief. Als sich Ben abends heimlich davonschleicht, um in den Strawberry-Club zu gehen, ist Britta sehr irritiert, als sie wach wird und Ben weg ist.

Annett scheint von Micks Avancen bezaubert, doch Mick bleibt vorsichtig und lässt von Torben den angeforderten Handelsregisterauszug überprüfen. Den hat Annett gefälscht und gibt so Mick die Gelegenheit für eine kleine Erpressung.
Alle sind sauer auf Merle, die auf der Revival-Party ausposaunt hat, dass Tine noch Gefühle für Ole hat. Tine hat alle Mühe, Malte zu beruhigen, und Lisa verlangt von Ole, dass er die Zusammenarbeit mit Tine im Eine-Welt-Laden aufgibt. Als Merle bei ihrer Aussage bleibt, kommt es zwischen den Frauen zum Bruch.
Erika und Hannes sind entsetzt. Laut "Paragraphen-Schulze" darf nur Vorsitzender im Kleingartenverein werden, wer auch Pächter einer Parzelle ist. Damit ist Erikas Wiederwahl vom Tisch.
Nach dem erfolgreichen Verkauf ihres "Mustangs" ist Ariane liquide. Jetzt fehlt nur noch die Zusage ihres Business-Angels, und ihr Shop kann online gehen. Aber der sagt ab, weil Arianes Teilhabe bei "Hedelund" wegen Tines Kredit zu wenig Sicherheit verspricht. In Ariane wächst der Ärger!

Nach den zermürbenden Streitereien mit Britta muss sich Ben die Frage gefallen lassen, ob er sie überhaupt noch liebt. Tieftraurig verneint er dies vor sich selbst - und erklärt vor der bestürzten Britta ihre Ehe für gescheitert.
Tine wird von Ariane unter Druck gesetzt, den Kredit an Malte zurückzufordern, um "Hedelund" solide dastehen zu lassen und so den Zuschuss des Business-Angels zu ermöglichen.
Lisa beißt bei Ole mit ihrer Forderung, die gemeinsame Arbeit mit Tine im Eine-Welt-Laden zu beenden, auf Granit. Also wechselt sie ihre Taktik und unterstreicht ihr Vertrauen in ihn. Die beiden freuen sich daraufhin unbeschwert auf ihren Nachwuchs.
Mick erpresst Annett mit der Drohung, ihre Dokumentenfälschung auffliegen zu lassen, so dass sie den Vertrag zu Micks Gunsten unterschreibt. Als Torben jedoch an sein Gewissen appelliert, kommen ihm erste Zweifel an der Richtigkeit seines Tuns.
Erika braucht eine eigene Parzelle. Als Hannes mitbekommt, dass Carla von Torbens Kleingärtner-Dasein genervt ist, hat er eine Idee.

Tine muss sich eingestehen, dass Merle mit ihrer Vermutung, sie liebe Ole immer noch, nicht ganz Unrecht hat. Auch Malte spürt dies und macht Tine, um sie nicht zu verlieren, einen Heiratsantrag. Tine fühlt sich überrumpelt - als Ole ihr jedoch sagt, wie glücklich er über Lisas Schwangerschaft ist, will Tine sich nicht in sinnlosen Gefühlen für Ole verlieren und nimmt kurzerhand Maltes Antrag an.
Britta ist geschockt, als Ben in die WG zieht. Dennoch will Ben sich um Lilly kümmern wie zuvor, für Britta ein Hoffnungsschimmer.
Mick kann sich nicht recht freuen, dass Annetts Unterschrift auf dem Knebel-Vertrag über die Investition in sein dänisches Hotel prangt. Sein Gewissen plagt ihn, weil er sie erpresst hat. Und er möchte nicht mit den gleichen Methoden arbeiten wie ihr Vater.
Erika braucht einen eigenen Garten, dann kann sie Vereins-Vorsitzende bleiben. Hannes spekuliert auf Torbens Garten und verbündet sich mit Carla, der das Kleingarten-Wesen ein Dorn im Auge ist. Doch Torben lehnt ab.