leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2013 // KW 28

08.07. - 12.07.2013

Ariane konnte die Mieterhöhung abmildern und plant einen echten Neuanfang mit eigener Schuhproduktion. Doch Rosi lässt sich nicht austricksen und begreift, dass sie beim Kauf des Oldtimers über den Tisch gezogen wurde. Sie macht alles rückgängig und erhöht Arianes Ladenmiete wieder im vollen Umfang. Darum umgarnt Hannes Rosi, aber seine Bemühungen bringen ihn in Schwierigkeiten: Rosi begehrt ihn mehr und mehr. Erika hatte ihn gewarnt!
Rieke gerät immer wieder leicht mit Mick aneinander, denn sie möchte Sommeliére im "Drei Könige" werden. Doch die Hotelleitung sieht da vorerst keinen Bedarf. Für Benita wird Mick jedoch zusehends zur Bedrohung, denn durch seinen Aufenthalt in Bali ist er ihrer Vergangenheit auf der Spur.
Die Überführung der "Anbetung Jesu" zurück in die Kirche macht Torben misstrauisch. Irgendetwas stimmt nicht. Er will Lorenzo auf frischer Tat ertappen, wie er das Original gegen die Fälschung tauscht. Durch Naomis Hinweis begreift Torben dann entsetzt, dass Lorenzo das bereits vor der Anlieferung getan haben muss.

Vera und Merle wissen jetzt, dass Lorenzo das Original der "Anbetung Jesu" gegen eine Fälschung ausgetauscht hat, und wollen ihm das nachweisen. Trotz Torbens Warnungen vor einem Alleingang, stellen sie Lorenzo eine Falle. Doch dann entdeckt Lorenzo sie, Vera und Merle sitzen fest.
Benita genießt es, offiziell die Leitung der Guest-Relations im "Drei Könige" übernommen zu haben. Aber ihre Sorge um Gunter mindert das nicht. Als Lorenzo in einem unbewachten Augenblick Benitas Pistole aus ihrer Handtasche stiehlt, fürchtet sie einmal mehr um Gunters Leben.
Ben und Britta spüren, dass sie sich nach wie vor voneinander angezogen fühlen. Ein Date auf neutralem Boden geht wegen Missverständnissen schief. Als sie sich schließlich zu Hause treffen, gibt es kein Halten mehr …
Zwischen Rosi und Ariane kommt es wegen der Mieterhöhung zu einer heftigen Auseinandersetzung, doch anders als erwartet, schwenkt Rosi auf einmal um und unterstützt Ariane als aufstrebende Unternehmerin. Gegen Beteiligung, versteht sich …

Lorenzo hat Vera und Merle, als sie das Gemälde entdeckt haben, im Keller eingeschlossen. Die beiden sind für Jan und Gunter nicht zu erreichen, was denen immer mehr Sorgen bereitet. Nur Benita ist Gunters Sorge um Merle natürlich ein Dorn im Auge. Aber zunächst will sie Lorenzo loswerden und ihm mit Geld zur Flucht verhelfen. Als Lorenzo das Gemälde holen und die beiden Zeuginnen liquidieren will, löst sich im Handgemenge ein Schuss - Merle sinkt getroffen zu Boden.
Thomas angelt mit Hannes einen weiteren Fisch aus dem Hanebütteler See. Bei der anschließenden "Obduktion" zeigt sich dasselbe Krankheitsbild wie beim ersten. Thomas ist nun sicher: Der See ist verseucht. Er will Wasserproben an der Uni untersuchen lassen.
Britta und Ben genießen ihre Dates und beschließen, eine Weile länger auf "Distanz" zu bleiben. Bei Sönke und Jule läuft es nicht ganz so gut. Jule wird noch immer von Schuldgefühlen geplagt.

Jan und Gunter sind entsetzt, als sie von Torben erfahren, dass Vera und Merle sich möglicherweise an Lorenzos Fersen geheftet haben, um ihn des Betrugs zu überführen. Doch für eine Suche gibt es kaum Anhaltspunkte. Erst eine Bäckereitüte bringt Jan, Gunter, Torben und Rieke auf die richtige Spur. Sie nehmen das alte Abrisshaus unter die Lupe, in dem Vera und Merle gefangen sind. Doch Merle hat bedrohlich viel Blut verloren. Sie verliert in Veras Armen das Bewusstsein.
Benita drängt Lorenzo, augenblicklich unterzutauchen - gefälschte Papiere für die Flucht bekommt er am nächsten Tag. Sie vereinbaren ein Treffen am See.
Thomas ist schockiert, als sich herausstellt, dass der Hanebütteler See mit einem hochgiftigen Pestizid verseucht ist. Doch der zuständige Umweltdezernent erklärt nur vage, sich der Sache annehmen zu wollen.
Sönke zuliebe besucht Jule mit ihm eine Gruppentherapie. Als ihr die Gespräche nicht helfen, beschließt sie, lieber einen Artikel über das Thema zu schreiben. Auch eine Art der Verarbeitung!

Im Krankenhaus gibt es für Merles seltene Blutgruppe nicht genügend Konserven. Glücklicherweise passt Gunters Blut-Faktor, er kann ihr Blut spenden. Alle sind froh, als sie endlich die Augen aufschlägt - bis auf eine: Benita! Als sie sieht, wie nah Gunter Merle immer noch steht, kommen Hassgefühle in ihr hoch. Lorenzo drängt Benita, ihm den gefälschten Pass zu bringen, damit er sich nach Uruguay absetzen kann. Sie treffen sich am See. Aber Benita hat noch mehr im Gepäck: eine vergiftete Flasche Champagner zum Abschied.
Jule kämpft mit ihrem Artikel. Das Thema setzt ihr zu, aber die Deadline will sie halten. Doch dann sieht sie im Pfarrhaus Claudia wieder auf dem Sofa sitzen. Panisch flieht sie vor ihrer Halluzination.
Jan gesteht Vera, dass er eigenmächtig bereits den Landkauf für den Bio-Anbau zugesagt hat. Zu seiner Überraschung ist Vera nicht sauer.
Britta und Ben beschließen, dass ihre Alltagspause ausgedient hat. Ben zieht wieder ins Dachgeschoss des Rosenhauses ein.