leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2013 // KW 10

04.03. - 08.03.2013

Vera glaubt Jan, dass er sie ehrlich liebt. Sie kann sich aber trotzdem nicht auf eine Beziehung einlassen. Zu tief sind die Wunden, die Jan ihr zugefügt hat, als er sie in die Pleite trieb. Traurig verlässt Jan das Rosenhaus, um vorerst im Hotel zu wohnen.
Benita setzt Gunter weiter subtil unter Druck und konfrontiert ihn mit Details aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit. So werden auch für Gunter schmerzhafte Erinnerungen wach. Merle reagiert alarmiert. Ist Benita eine Gefahr für ihre Ehe?
Robin versucht, Jenny unter Druck zu setzen, aber sie bleibt standhaft. Sie will in Lüneburg um das Sorgerecht für ihre kleine Tochter kämpfen. Claudia konfrontiert Robin mit dem Verdacht, dass er Urheber der belastenden Fotos ist, weil er Sönke die glückliche Kindheit neidet. Tief getroffen rastet Robin aus und attackiert Claudia. Erst Sönkes Eingreifen kann das Schlimmste verhindern.
Ariane engagiert sich für die deutschlandweite Schuhputzaktion, die den "Preis des deutschen Schuhhandwerks" unterstützen will. Hannes ist mächtig stolz auf sie.

Gunter bietet Vera einen Halbtagsjob im Hotel an, und sie geht voller Enthusiasmus auf ihre neue Aufgabe zu. Doch auch hier wird ihre Freude gedämpft, denn durch ihren Job im Hotel läuft sie Jan immer wieder in die Arme, da er ja dort eingezogen ist.
Nach Robins Ausraster gegen Claudia taucht er unter. Ariane findet ihn krank und fiebernd in der Gartenlaube und bringt ihn zu Sönke. Jenny pflegt ihn und wundert sich, wie abweisend er sich Sönke und Claudia gegenüber verhält. Da verrät er Jenny sein Geheimnis: Claudia ist seine leibliche Mutter, die ihn zur Adoption freigegeben hat!
Gunter versichert Merle, dass Benita für ihre Ehe keine Bedrohung sei, und versucht, sich von Benita zu distanzieren. Als sie ihn mit Erinnerungen an eine gemeinsame Reise konfrontiert, erklärt er ihr, dass er ihr nicht mehr weiterhelfen kann.
Mick und Naomi haben sich ihr leidenschaftliches Techtelmechtel verboten, aber die Anziehung ist dann doch eines Abends wieder da ...

Benita reagiert erschüttert auf Gunters Wunsch nach mehr Distanz und erleidet eine Panikattacke. Gunter ist zwar besorgt, hält aber weiterhin Abstand. Benita gesteht Naomi, dass sie herausfinden muss, wie viel ihr Gunter noch bedeutet - und ob sie ihn zurück will.
Robin hat Jenny gestanden, dass Claudia seine Mutter ist. Sie hatte ihn kurz nach der Geburt zur Adoption freigegeben, sein Vater ist unbekannt. Robin macht bei dem Resozialisierungsprojekt nur mit, um in der Nähe von Sönke, seinem Halbbruder, zu sein. Er will ihm schaden und sich so an seiner Mutter rächen.
Vera und Jan versuchen, sich aus dem Weg zu gehen, können sich aber trotzdem nicht vergessen. Als Jan Ariane in seinem Laden ihre Schuhputz-Aktion durchführen lässt, sucht Vera wieder den Kontakt zu Jan und bedankt sich bei ihm. Dabei lernt sie Claudia kennen.
Auf einer Pressekonferenz zum Windpark-Projekt verstricken sich Ben und Britta öffentlich in eine sehr konträre Diskussion.

Vera hat auch noch andere Sorgen als ihr Verhältnis zu Jan: Ihre Lieferanten wollen bezahlt werden. Als sie erfährt, dass Jan den Schuhhandwerkspreis sponsert, und plötzlich auch ihre Rechnungen bezahlt sind, überkommt Vera ein böser Verdacht. Wütend beschimpft sie Jan, dass sie sich nicht von ihm kaufen lässt. Doch Jan hat ihre Rechnungen gar nicht bezahlt.
Benita verrät Naomi ihre vielschichtigen Gefühle zu Gunter, was Naomi in die Gewissenskrise bringt, ob sie Merle warnen soll oder nicht.
Robin schafft es nur mit Mühe, dass Sönke seinen Rauswurf aus dem Resozialisierungs-Projekt zurücknimmt.
Durch Jules Artikel ist es für Britta eindeutig, dass Bens Chef mit der Frau von der Vergabekommission in einer amourösen Affäre um das Windparkgelände gekungelt hat. Aber Jule kann ihre Behauptung nicht beweisen und muss eine Gegendarstellung ertragen.

Veras Entschuldigung bei Jan, der vermeintlich ihre Rechnungen bezahlt hat, misslingt gewaltig und sie begreift, dass sie etwas gutzumachen hat. Jan ist gerührt, als er daraufhin ein Entschuldigungsschreiben von Vera aufs Hotelzimmer bekommt.
Jule ist beeindruckt, wie Sönke die Situation mit Robin geregelt hat. Auch Sönke ist in seinen Gedanken ständig bei Jule, und als beide sich wiedersehen, werden sie von ihrer Leidenschaft überwältigt. Aber im Gegensatz zu Sönke, der Jule zukünftig als seine feste Freundin ansieht, kommt genau das für Jule nicht infrage.
Merle ist leicht verstimmt, als Gunter ihr sagt, dass Benita als Dolmetscherin bei einem Dinner des italienischen Kulturstaatssekretärs im "Drei Könige" einspringen wird. Als selbst Gunter dann an Benitas Lippen hängt, versetzt es Merle einen Stich. Doch Gunter versichert Merle, dass er nur sie allein liebt.
Ariane wird von Erika und Johanna unterstützt, eine Schuhmodenschau zu veranstalten. Nur Robin erzählt sie, dass sie heimlich an einem Schuh für den Wettbewerb arbeitet.