leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2012 // KW 46

12.11. - 16.11.2012

Susann und Clemens werden von Roman mit der Nachricht überrascht, dass das Kontorhaus wegen Einsturzgefahr für den Publikumsverkehr gesperrt wird. Als Roman plötzlich andeutet, dass die Probleme aus der Welt wären, wenn Susann ihm das Teegrundstück abtritt, ahnt sie, dass er falsch spielt. Clemens versucht, Roman sachlich zu begegnen, doch Roman provoziert ihn so lange, dass dieser sich in Notwehr verteidigen muss. Am Grab der Eltern streckt Clemens seinen Bruder mit einem Kinnhaken nieder.
Lars kommt mit Bentes Anwesenheit in der WG nicht klar. Er stellt seinen Freund Mick vor die Alternative: sie oder ich.
Regina will das Angebot aus New York ablehnen. Als sie aber erkennt, dass sie auch weiterhin mit Britta zusammenarbeiten kann - jetzt transatlantisch - sagt sie zur Freude aller zu.
Thomas sucht weiter einen Praktikumsplatz. Er bereitet seine wissenschaftliche Untersuchung an den mühevoll mit Johanna und Gunter gepulten Krabben vor - bis ihm Merle einen Strich durch die Rechnung macht und die Krabben zu einem Krabbenomelett brät.

Roman hat Clemens wegen Körperverletzung angezeigt, die Situation eskaliert. Susann will Roman nun endlich bremsen und holt dafür Bente ins Boot, in der Hoffnung, etwas über den Bauskandal in Malaysia zu erfahren, das Roman belasten könnte. Doch Roman zerreißt den angebotenen Kompromiss-Vertrag. Jetzt will Susann die Härtefallscheidung. Roman ist entsetzt und gibt in seiner Wut zu, dass er Clemens hinter Gitter gebracht hat.
Regina freut sich auf ihren Neustart in New York. Doch leider unterläuft ihr ein folgenschwerer Fehler beim Ausfüllen des Online-Einreiseantrags für die USA: Sie kreuzt versehentlich an, dass sie Drogen konsumiert.
Bente leidet darunter, dass Lars sie nicht mehr sehen will. Als Britta sie zu sich nach Hause einlädt, trifft sie unvermutet auf Lars, der sich sofort aus dem Staub macht. Bente ist am Boden zerstört.

Roman ist nach dem provozierten Geständnis verschwunden. Alle sind erschüttert über seine kriminellen Intrigen, hoffen aber, dass alles jetzt vorbei ist. Doch er ist noch immer in Lüneburg.
Lars beharrt auf seiner Weigerung, sich mit Bente auszusprechen. Erst als Susann ihm ins Gewissen redet, ringt Lars sich dazu durch, einen kleinen Schritt auf seine Schwester zuzumachen.
Gunter ist ratlos, denn Merle lehnt es ab, den Askanier-Park zu verkaufen, wenn die Baumhäuser abgerissen werden! Schließlich gelingt es beiden, den Interessenten durch eine List dazu zu bringen, das Hotel für stolze elf Millionen Euro zu kaufen und die Baumhäuser zu erhalten.
Johannas Memoiren sind da. Alfred hat die Idee, die Bücher vor dem Rathaus direkt aus Alfreds Kutsche zu verkaufen, was großartig ankommt.
Regina kann es nicht glauben: Durch das falsche Kreuz auf dem Einreiseformular, das sie als Drogenkonsumentin ausweist, kann sie ihren Job in NY nicht antreten! Zum Glück hat Thomas Verbindungen in die Visa-Abteilung der amerikanischen Botschaft.

Susann erträgt es immer schwerer, durch Romans Verschwinden abermals in die passive Rolle gezwungen zu sein. Sie sucht nach Möglichkeiten, sich selbst über Romans Pläne Klarheit zu verschaffen, und will seine Wohnung durchsuchen. Eine fatale Idee, denn der verzweifelte und zu allem entschlossene Roman zündet ausgerechnet in diesem Moment das Kontorhaus an, ohne zu wissen, dass Susann sich darin befindet.
Bente setzt ihren Willen durch, nach Holland zu Vincent zu fahren. Sie will selbst einen Schlussstrich unter die Sache mit ihm ziehen.
Alfred hat sein Pferdenetzwerk im Internet um eine Auktionsseite erweitern lassen, eine prächtige Stute steht bereits zur Versteigerung. Er bittet Gunter, als Bieter mit einzusteigen und zum Schein mitzubieten, damit das Pferd nicht unter Wert versteigert wird. Doch dann bietet Gunter einmal zu viel.
Reginas Abschied aus Lüneburg gestaltet sich äußerst harmonisch. Mit Thomas verbringt sie eine letzte Nacht in "platonischer" Freundschaft - ob es dabei bleibt?

Als Roman erkennt, dass Susann in dem von ihm angezündeten Kontorhaus ist, stürzt er hinein, um die bereits ohnmächtige Susann zu retten. Geschwächt von Rauch und Hitze, verliert er schnell das Bewusstsein. Clemens gelingt es, beide ins Freie zu retten. Susann und Clemens erholen sich rasch, aber Romans Zustand bleibt kritisch.
Bente kommt mit der Aussage von Vincent, die Roman schwer belastet, aus Holland zurück und bringt Susann in Gewissensnöte. Kann sie ihren Lebensretter anzeigen? Sie beschließt, Roman zu einem Geständnis zu bewegen - und muss erleben, dass die Ärzte gerade um sein Leben kämpfen.
Pete und Erika kommen aus Vietnam zurück und spekulieren gemeinsam mit Lars, wie das Feuer ausbrechen konnte. Könnte es Brandstiftung gewesen sein?
Als Merle erfährt, dass Susanns Teekontor ausgebrannt ist, beschließt sie, Susann mit Vincents Geld finanziell unter die Arme zu greifen.
Die WG bekommt Post von der Hausverwaltung. Der Eigentümer meldet Eigenbedarf an. Sie müssen ausziehen.