leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2011 // KW 41

10.10. - 14.10.2011

Britta ist durch Bens Beichte, nach ihrem Streit mit Merle geschlafen zu haben, tief verletzt. Ben hingegen ist wütend auf Torben, der ihm geraten hatte, Britta die Wahrheit zu sagen. Als Britta dann hört, dass Ben vorhatte, ihr nichts von dem Seitensprung zu erzählen, reagiert sie sauer. Eine Auszeit mit Ben ist fällig.
Katja ist überrascht, wie gut sie mit ihrer Mutter Greta über Kunst reden kann. Auch Ella kommt ihrer Oma immer näher - sie ist fasziniert von den Erzählungen aus Gretas abenteuerlichem Leben. Achim will währenddessen zeigen, dass er jetzt Gretas Kunst unterstützt, und versucht, für sie eine Ausstellung in Lüneburg zu organisieren.
Carla stellt Torben auf die Probe, indem sie offensiv mit ihm flirtet. Was Torben aber nur verwirrt und förmlichen Abstand zu ihr halten lässt. Erst Erika kann Torben Mut machen, sich auf das Abenteuer Carla einzulassen - und endlich kommt es zu einem Kuss zwischen in den beiden.
Henriette verrät Falk, dass Philipp einen Polizeizugriff auf ihn plant. Als Falk mit drei geheimnisvollen Kisten am Flughafen geschnappt wird, befindet sich darin nicht das erwartete Schwarzgeld, sondern lediglich irischer Whiskey.

Philipp ist bis auf die Knochen blamiert und kann sich nicht erklären, warum der Zugriff ein Schlag ins Wasser war. Es muss eine undichte Stelle auf Seiten der Ermittler geben - aber wer kann das sein? Henriette kämpft mit ihrem schlechten Gewissen, Philipp verraten zu haben, und sucht seine Nähe.
Zu Johannas Bestürzung zerstört ein Unwetter Lüneburgs Gärten - die stärksten Argumente für die Hansetags-Bewerbung! Merle kämpft mit Hilfe von Katja, Christoph, Jan und Caroline darum, die Gärten bis zur Präsentation wieder auf Vordermann zu bringen, aber es scheint hoffnungslos. Johanna sieht den Hansetag schon als verloren, doch dann bewirkt Merle ein kleines Wunder.
Erika ist sehr enttäuscht darüber, dass Achim ganz offensichtlich um Gretas Zuneigung kämpft, was Alfred wiederum neue Hoffnungen auf Erika macht. Dabei will Greta Achim ein für allemal klarmachen, dass es zwischen ihnen vorbei ist, aber Achim will das absolut nicht hören.
Merle ist geschockt, als ihr Ex-Liebhaber Jan Dieck plötzlich in Lüneburg vor ihr steht und offen um sie wirbt. Anne beschwört Merle, sich bloß nicht wieder auf ihn einzulassen!

Philipp ist entschlossen, den geheimen Informanten in der Staatsanwaltschaft zu enttarnen, und lässt sämtliche Büros überprüfen. Henriette muss schnell handeln, um nicht aufzufliegen. Sie versucht, die Wanze aus Philipps Telefon zu entfernen - und wird dabei von Katja überrascht.
Merles Einsatz zur Rettung der Lüneburger Gartenkunst nach dem Unwetter hat geholfen, dass die Stadt den Zuschlag für den Hansetag bekommen hat! Johanna ist glücklich. Bei Jan Dieck entdeckt Merle immer mehr Ungereimtheiten - hat er sich womöglich doch nicht von seiner Frau Antje getrennt?
Anne ist erschrocken über Thomas` konservative Haltung zum Thema Kinderbetreuung. Bis Johanna sie erkennen lässt, woran dies liegt: An Thommys Tod …
Achim verrennt sich in die Idee, in der Apotheke eine Ausstellung von Gretas Bildern zu zeigen. Erika lässt sich nur widerstrebend von dem hartnäckigen Alfred zu einer Ablenkungstour überreden. Und Britta vergräbt sich nach ihrer Rückkehr in Lüneburg lieber hinter Fachbüchern, statt die Aussprache mit Ben zu suchen.

Thomas ist erleichtert, als Anne sich entschließt, seine Brüssel-Pläne zu unterstützen und auf eine erneute Kandidatur als Oberbürgermeisterin zu verzichten. Als sie daraufhin von allen Freunden bestürmt wird, doch in Lüneburg zu bleiben, siegt ihr Bauchgefühl über den Kopf: Sie wird bleiben und erneut in der OB-Wahl kandidieren!
Britta ist hin- und hergerissen zwischen ihrer Kränkung über Bens Seitensprung und der Sehnsucht nach Ben. Bis sie zufällig von Mick erfährt, dass Seitensprünge zu Bens Beziehungsroutine gehören ...
Um nicht als Maulwurf aufzufliegen, gibt Henriette gegenüber Katja zu, die Wanze in Philipps Büro installiert zu haben - allerdings um herauszufinden, ob er sie noch mit seiner Geliebten hintergeht. Als sie Katja auch noch einredet, Philipps Affäre wäre schuld an ihrer Spielsucht, ist Katja wieder von Schuldgefühlen gepackt. Sie entschließt sich, Philipp nichts von ihrem Verdacht, dass Falk Henriette erpresst, zu sagen. Zunächst …
Greta nimmt nach Vorwürfen von Katja einen Anlauf, ihr Verhältnis mit Achim zu klären - doch der verschließt sich einer Aussprache und steigert sich stattdessen in die Vorbereitungen der Ausstellung hinein.

Darf Katja Henriettes Abhöraktion verschweigen? Caroline macht ihrer Freundin klar, dass sie Philipp darüber aufklären muss, und so stellt Katja Henriette ein Ultimatum: Sie bekommt die Chance, Philipp alles selbst zu "beichten". Henriette setzt jedoch auf das von Falk arrangierte Alibi ihres Therapeuten, bei dem sie nie war - ob das funktioniert?
Thomas ist verärgert, weil Anne nun doch für den OB-Posten in Lüneburg kandidieren und nicht mit nach Brüssel gehen will. Aber Anne will nicht auf die eigene Karriere verzichten, solange noch keine Kinder im Spiel sind, und verspricht Thomas eine lebendige, liebevolle Fernbeziehung.
In der Fernbeziehung zwischen Gunter und Caroline zeigen sich hingegen immer mehr die Tücken. Denn ständig wird die gemeinsame Freizeit durch Arbeit torpediert.
Rajan vermisst Gewohnheiten, die er in Indien geliebt hat, insbesondere den heimatlichen Nationalsport Cricket. Bei Ella stößt er damit auf Unverständnis, denn sie verwechselt da etwas.
Achim geht in der Vorbereitung zur Greta-Ausstellung in seiner Apotheke völlig auf und lässt sich selbst von Greta und Katja nicht bremsen.
Britta verschanzt sich hinter dem Büffeln für ihre Facharztprüfung und will Ben nicht mehr sehen.