leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2011 // KW 16

18.04. - 22.04.2011

Katja reagiert völlig verstört auf das, was sie gerade in dem Mitschnitt einer Fernsehreportage über Philipps damaligen Skandalprozess in Berlin gesehen hat: Der Sohn des Mordopfers schießt auf ihn, trifft aber seine Frau Henriette. Katja zweifelt, dass sie Philipp, der nie etwas davon sagte, jemals wieder vertrauen kann. Caroline und Gunter beginnen zu verstehen, warum der "Star-Anwalt" Philipp als Staatsanwalt nach Lüneburg gekommen ist. Aber Katjas Versuch, offen mit ihm über ihre Gefühle zu reden, wird brüsk abgeblockt.
Carla trauert über ihre "unmögliche" Liebe zu Nils und Mick kann es nicht fassen, dass Nils den Trennungsstrich gezogen hat und allein nach Barcelona abgehauen ist.
Thomas hat eine öffentliche Diskussionsveranstaltung über die Privatisierung des Krankenhauses durchgesetzt, aber gegen Christas Argumente kann er nur ausfällig reagieren - mit persönlichen Konsequenzen.

Nach dem Eklat auf der öffentlichen Veranstaltung erklärt Christa ihren Auszug aus der gemeinsamen Wohnung, weil sie von Thomas menschlich tief enttäuscht ist. Da steht ein Kamerateam vor der Haustür - ist das die Chance auf Versöhnung "vor laufender Kamera"?
Torben äußert gegenüber Katja erstmals seinen Verdacht, dass jemand ihrem Vater belastendes Material untergeschoben hat. Aber wer hätte daran Interesse? Ella reagiert bockig auf dieses Fünkchen Hoffnung, aber Caroline macht Katja Mut.
Carla stürzt sich in die Arbeit und erklärt ihrem Küchenteam voller Schwung, wie es im "Salto" weitergehen soll.
Britta und Oliver haben ihre Verbindung in einer gegenseitigen Patientenverfügung erklärt, aber Britta würde sich eigentlich eine romantischere Verfügung wünschen, zum Beispiel durch einen Heiratsantrag.

Oliver quält sich mit schlechtem Gewissen so etwas wie einen Heiratsantrag ab, aber Britta ist nur noch genervt und sagt Nein. Oliver versteht jetzt überhaupt nichts mehr und bekommt von Johanna Nachhilfe in Sachen Romantik.
Katja beginnt nach einem Gespräch mit Torben zu verstehen, dass Philipp als Staatsanwalt auch für Achims Entlastung ermittelt und nicht nur gegen ihn die Anklage vertritt. Dabei gerät Nadine immer mehr in Verdacht, etwas mit der Sache zu tun zu haben.
Achim muss derweil mit einem äußerst unangenehmen Zellengenossen leben.
Falk scheint kurz vor seinem Ziel, der Casino-Konzession, zu stehen - aber er benötigt noch eine positive Stellungnahme der Oberbürgermeisterin. Die ist aber nicht so leicht zu umgarnen, wie er glaubte. Selbst sein Anwalt Torben versucht vergeblich, Anne von Falks gutem Leumund zu überzeugen. Aber Falk wäre nicht Falk, wenn er nicht schon eine Alternative im Auge hätte.

Katja hat Nadine in der Apotheke dabei überrascht, wie sie gerade gefälschte Medikamentenverpackungen vernichten will. Nadine beteuert, ihrem Vater nur helfen zu wollen, aber Katja weiß nicht mehr, was sie glauben soll. Und sie ist in einem moralischen Dilemma: Soll sie Philipp von den neuen belastenden Beweisen gegen ihren Vater erzählen? Caroline rät ihr dringend davon ab und bestärkt sie, weiterhin ihrem Vater zu vertrauen. Als Katja dann zufällig Torben auf der Straße begegnet, erklärt er ihr, dass sie juristisch nicht gezwungen ist, ihren Vater mit den neuen Beweisen zu belasten.
Thomas denkt über eine Kandidatur für den Vorsitz des Finanzausschusses nach, aber Anne ist davon überhaupt nicht begeistert.
Alfred bekommt mehr durch Zufall mit, wie der neue Sous Chef telefonisch dem Damwild-Lieferanten merkwürdige Anweisungen gibt, und warnt Carla. Aber die vertraut ihrem Kollegen und schlägt Alfreds Warnungen in den Wind, muss jedoch später Gunter gestehen, dass es mit dem Lieferanten Probleme gibt.

Sendung entfällt.