leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2011 // KW 13

28.03. - 01.04.2011

Achim sitzt in U-Haft und seine Tochter Katja, die er nach zwei Jahren das erste Mal wieder sieht, möchte ihm gerne helfen. Er möchte sich aber nicht von seiner Tochter helfen lassen und ist ihr gegenüber sehr abweisend. Erika versucht vergeblich, ihn umzustimmen.
Nervös, aber seiner Sache auch schon ziemlich sicher, wartet Thomas auf das Ergebnis der Bürgermeisterschaftswahl.
Erika ist vom Besuch ihrer Nichte Anne freudig überrascht und staunt nicht schlecht als Anne ihr mitteilt, dass sie mit Torben eventuell in Lüneburg bleiben wird.
Katja sucht Caroline in der Gärtnerei auf und möchte sich bei ihr bedanken, die Frauen verstehen sich auf Anhieb gut.
Britta und Oliver werden als neue Bewohner im Rosenhaus von Johanna herzlich begrüßt. Sehr zur Beruhigung von Falk kann Johanna sich nicht mehr daran erinnern, was vor ihrer Ohnmacht im Kellergewölbe geschah.

Katja schlendert gedankenverloren durch Lüneburg und sieht den heranfahrenden Lkw nicht. Im letzten Moment zieht sie ein fremder Mann von der Straße und rettet sie. Als Dank für ihre Lebensrettung lädt sie ihren Retter Philipp zum Essen ein. Beide fühlen sich vom ersten Augenblick an sehr zueinander hingezogen und können sich auch nach dem Essen nicht voneinander trennen. Nach einer berauschenden Nacht nimmt Philipp ein schnelles Frühstück im Bistro zu sich und trifft dort auf seinen alten Bekannten Gunter.
Die Wahl zum Oberbürgermeister ist beendet. Während Anne von der Presse vereinnahmt wird, kommt Thomas geschlagen zu Christa und Johanna. Er hat die Wahl nicht gewonnen. Schadenfroh beobachten Falk und Hannemann die Szene. Christa versucht erfolglos, Thomas in seiner Enttäuschung aufzufangen. Anne Lichtenhagen ist die neue Bürgermeisterin und würde gerne Johanna als Ratgeberin an ihrer Seite sehen.

Nach der berauschenden Nacht wollen Katja und Philipp sich schnell wiedersehen, doch als sie voreinander stehen, erstarren beide vor Schreck und werden zu Kontrahenten. Philipp ist der Staatsanwalt, der für den Fall Achim Meißner zuständig ist.
Johanna lehnt Annes Angebot der Ratgeberin ab, schlägt aber Thomas für diesen Posten vor. Falk Landau gefällt diese Allianz überhaupt nicht.
Nachdem Carla und Nils mitkommen hatten, dass der Sternekritiker ins "Salto" kommt, stürzen sie sich sofort voller Tatendrang in die Vorbereitungen.
Nach einem heftigen Schlagabtausch zwischen Torben und Philipp kommt Achim vorerst frei, darf aber seine Apotheke nicht betreiben ... Katja bestätigt Caroline kleinlaut, dass sie dem Staatsanwalt auf offener Straße eine Ohrfeige gegeben hat. Zur Weiterführung der Apotheke braucht Achim vorübergehend jemanden, der sie im Auftrag weiterführen kann.

Falk, der überraschend Besuch von seiner alten Bekannten Nadine bekam und ihren erotischen Avancen erlag, ist nun ziemlich wütend auf sie. Denn Nadine versucht ihn zu erpressen.
Achim springt über seinen Schatten und bittet seine Tochter Katja, die Apotheke erst einmal zu übernehmen. Katja freut sich über das Angebot sehr und stellt bestürzt fest, dass die Apotheke finanzielle Probleme hat. Als Achim ihr aber 2.500 Euro für den Medikamentenkauf gibt, ist sie sehr überrascht und weiß nicht, was sie von dem Geld halten soll. Caroline ist glücklich, dass Katja erst einmal in Lüneburg bleibt, und hat auch schon eine Idee, wie man ihr Wohnproblem lösen könnte. Solange Gesa auf Weltreise ist, kann Katja im Rosenhaus wohnen.
Carla ist enttäuscht, dass Nils sich den Stern ohne sie erkocht hat. Zwischen den beiden herrscht eisige Stimmung und Mick muss zwischen den Streithähnen dolmetschen.

Die Apotheke braucht dringend einen pharmazeutisch-technischen Assistenten und Katja will Nadine einstellen, doch Achim weigert sich anfänglich mit Händen und Füßen dagegen. Nach Carolines Vorschlag einigen sich die beiden und stellen Nadine erst einmal nur auf Probe ein. Katja bringt ihrem Vater zurliebe ein großes Opfer: Sie sagt ihr Stipendium ab.
Christa erkennt enttäuscht, dass Thomas sich in den Kampf gegen Anne hineinsteigert, und versteht nicht, dass ausgerechnet Thomas Hannemann mit Munition gegen die neue Bürgermeisterin versorgen musste. Über Johannas und Christas Solidarität ist Anne ganz gerührt.
Zwischen Nils und Carla herrscht immer noch Streit und Carla beginnt, an ihrer Beziehung zu zweifeln.
Durch Zufall begegnen sich Philipp und Katja im Rosenhaus. Philipp brauchte von Britta Thies noch Details zu dem gefälschten Herzmittel. Katja ist kurz davor, ihren Gefühlen nachzugeben ...