leaf32 calendar arrow alert users user home briefcase info checkmark arrow-up arrow-right arrow-down heart cross plus arrow-left arrow-down2 arrow-up2 arrow-right2

Episodenführer

2011 // KW 12

21.03. - 25.03.2011

Nils gibt sich so, als hätte er den Kuss zwischen Mick und Carla nicht bemerkt, aber in ihm gärt es ... Und so reagiert Carla fassungslos, als er von ihr fordert, Mick aus der WG zu werfen.
Caroline findet einen verschlossenen Brief ihrer verstorbenen Mutter, adressiert an Achim Meißner - aber nicht abgeschickt. Sie ringt mit sich, soll sie in öffnen?
Johanna hat ihre Familie anlässlich ihrer Amtseinführung als Äbtissin zu einer kleinen Feier eingeladen. So ist Thomas, der das in seinem Stress gar nicht mitbekommen hat, völlig überrascht, als plötzlich seine Tochter Jule vor ihm steht. Und noch mehr geplättet, als er erfährt, dass auch seine Exfrau Maike eingeladen ist …
Tim freut sich sehr auf den geplanten gemeinsamen Segeltörn, der aber noch etwas Geduld erfordert, denn das Boot ist noch nicht klar aus dem Winterlager.

Caroline hat kurz entschlossen einen weiteren, seit Jahrzehnten nicht geöffneten Brief von Achim an ihre verstorbene Mutter geöffnet - und ist völlig verunsichert über das, was sie da liest … Sollte ihre Mutter mit Achim ein Verhältnis gehabt haben, im Jahr von Carolines Geburt? Alles sträubt sich in ihr, aber es treibt sie dennoch in Achims Apotheke, um unter einem Vorwand nach Ähnlichkeiten zu schauen …
Nils steigert sich richtig rein in seine Wut über Mick und dessen Kuss für Carla, aber die macht ihm klar, dass nicht Mick, sondern er selbst das Problem ist.
Auch Maike kommt zu Johannas Feier, doch ihre erste Begegnung mit Christa verläuft eher peinlich. Aber dann verstehen sich beide prächtig - auf Thomas´ Kosten.
Britta wird durch den Untersuchungs-Bericht zum Patientenfall vollständig rehabilitiert und ist glücklich. Aber irgendetwas stört sie immer noch am Untersuchungs-Befund …

Nils hat Alfreds Vorschlag aufgegriffen, mit Carla offen über ihre Beziehung zu reden und eine gegenseitige Liste aller guten und nervigen Eigenschaften zu machen. Carla freut sich über Nils Offenheit und legt gleich los. Als Nils jedoch seine "Mängelliste" bei Carla sieht, fragt er sie gleich, ob sie bei so viel Negativem wirklich zusammenpassen - und gefällt sich sehr in der Rolle des "Opfers "…
Brittas Zweifel am Untersuchungs-Befund werden von Jule unterstützt, denn sie recherchiert schon länger an einer Geschichte über Medikamenten-Fälschungen.
Gesa wird bewusst, dass Tim gegen die Geister der Vergangenheit einen echten Neuanfang braucht, auch wenn sie sich sehr auf das kommende Segelwochenende freuen. Vielleicht eine neue Wohnung in Hamburg? Da überrascht Tim seine Frau mit einer wagemutigen Frage: Willst Du mit mir um die Welt segeln?

Alle warten gerührt auf Gesas Antwort auf Tims entscheidende Frage - und Gesa sagt ja! Tim zerreißt den gerade unterzeichneten Hamburger Mietvertrag, die Welt steht ihnen jetzt im Segelboot offen!
Caroline hat es geschafft, dass Konstantin über seinen Schatten springt und die ernste finanzielle Schieflage des Familien-Guts zugibt. Sie bietet ihm an, gemeinsam einen Sanierungsplan aufzustellen und mit der Bank zu verhandeln.
Johanna hat Lampenfieber wegen ihrer Rede zur Einführung als Interims-Äbtissin auf Kloster Ilme. Alfred will ihr Mut machen - und kippt dabei versehentlich eine Tasse Tee auf das handgeschriebene Manuskript. Eine Kopie gibt es nicht …
Falk reagiert sehr verstört auf die Information, dass das verschlossene Kloster-Kellergewölbe renoviert werden soll, denn dort liegt das kompromittierende Diktaphon. Er schleicht sich während der Einführungs-Zeremonie in das Verließgewölbe, als Johanna von dort Geräusche hört. Sie will den Eindringling vor der Baufälligkeit warnen …

Das einsturzgefährdete Kloster-Verließ ist zur lebensgefährlichen Falle für Maike und Johanna geworden! Falk hatte Johanna, die ihn im Gewölbe aufspürte, mit einem Stein niedergeschlagen und das Diktaphon an sich genommen. Als Maike auf der Suche das Verließ betritt, stürzt das Deckengewölbe ein … Die beiden sind verschüttet!
Währenddessen warten alle im Rosenhaus auf die frisch eingeführte Interims-Äbtissin, aber statt ihrer erscheint Falk, um zum Ärger von Thomas seine scheinheilige Aufwartung zu machen. Maike und Johanna bleiben unerreichbar, nur ihre Mailboxen springen an. Thomas, Oliver und Jule machen sich beunruhigt auf die Suche, finden aber keine Spur. Die beiden Verschütteten verlässt allmählich die Kraft, Johanna dämmert in einen Ohnmachts-Traum von … Harry! Es gehe ihm gut, dort wo er jetzt ist … Und er erweist sich als guter Schutzengel, weist dem "Suchtrupp" mit einem himmlischen Windstoß und Johannas verlorenem Taschentuch den Weg. Die beiden sind gerettet und werden im Rosenhaus gefeiert. Währenddessen schließen sich in der Apotheke um Achims Handgelenke die Handschellen. Die Anschuldigung: Medikamenten-Fälschung!