Du bist hier: Rote Rosen > Vorschau

Vorschau

Folgen 1982 - 1986

22.06. - 26.06.

Nathalie macht sich Sorgen um Maurice, der nicht mit der Trennung von Jana und ihrem Glück mit Sebastian klar zu kommen scheint. Sie findet eine Visitenkarte von einem Spielcasino bei ihm und ist alarmiert. Als Jana und Nathalie Maurice beim Shoppen begegnen, kommt es zum Streit. Genau in dem Moment platzt Nathalies Fruchtblase. Das Baby kommt!
Gunter ist fassungslos, dass Sylvester obdachlos ist. Der wendet sich beschämt von Gunter ab und verschwindet spurlos - den Brief, den er für Lea hinterlässt, fegt der Wind weg.
Jana und Sebastian bereiten sich auf ihre Abreise nach Texas vor, doch Jana ist beunruhigt, ob sie ihre Manufaktur in den USA fortführen kann, da sie noch keine Arbeitserlaubnis hat.
Inge und Udo nähern sich immer weiter an - doch es gibt wie immer Missverständnisse. Inge glaubt, dass Udo dran ist, sich zu melden, Udo dagegen glaubt, dass Inge wieder spontan vorbeikommt. Doch am Ende klärt sich alles.

Die Wehen bringen Nathalie an ihre Schmerzgrenze. Und Fabian fast um den Verstand. Bis ihre Tochter das Licht der Welt erblickt. Die Geburt schweißt die Patchwork-Familie für die Dauer der Wehen zusammen. Als Nathalie ihre Tochter in Verbundenheit zu Maurice "Stella" nennt, fühlt der sich der Familie ganz nah. Doch das Glück über das gesunde Baby feiert Jana mit Sebastian, Maurice bleibt außen vor. Maurice nimmt deshalb dankbar Carlas Essens-Einladung an, um sich von seiner Spielsucht abzulenken. Beide vergessen für einen Abend ihre Beziehungs- und Trennungsprobleme und fühlen sich beim Abschied ganz nahe. Währenddessen präsentiert Sebastian, vom Familiengefühl beflügelt, Jana kurzerhand seine Lösung für ihre US-Arbeitserlaubnis: eine "Greencard-Hochzeit"!
Gunter will nicht akzeptieren, dass Lea seine Hilfe ablehnt. Hannes ermuntert ihn, den Zugang zu Lea zu suchen. Und am Ende schafft Gunter es mit ehrlichem Interesse.

Jana nimmt Sebastians "Green Card"-Heiratsantrag an. Sie will die Scheidung von Maurice vorantreiben, denn sie braucht die Greencard, um "Menara" weiter zu betreiben. Zögerlich schenkt sie Maurice reinen Wein ein. Wie wird er reagieren?
Lea öffnet sich Gunter und er bekommt langsam ein Verständnis für die "Philosophie der Straße". Er erfährt auch, dass Sylvester krank ist, aber nicht will, dass Gunter von seiner Lage erfährt. Als Lea von Gunter mit einem sympathischen Schwindel Geld für Medikamente besorgt, setzt er ihr emotional das Messer auf die Brust.
Nathalie wird bald aus dem Krankenhaus entlassen und Fabian muss von Null auf Hundert das ganze Babyequipment zusammenkriegen. Eliane plant deswegen mit Bens Unterstützung eine Babyparty. Alle rotieren und besonders Maurice steht vor einer ungewöhnlichen Herausforderung: Was zum Teufel ist eine Windeltorte? Carla ist peinlich berührt von dem Kuss mit Maurice. Sie ist doch glücklich mit Torben verheiratet!

Maurice macht es schwer zu schaffen, dass Jana wirklich ernst macht und nach der Scheidung verlangt. In seiner Wut beschließt er, mit allen Mitteln um Jana zu kämpfen - er inszeniert einen Rückfall und betritt vor Janas erschrockenen Augen eine Spielhölle.
Gunter hat die Hoffnung aufgegeben, Sylvester helfen zu können, da bittet der nach einem aufrüttelnden Gespräch mit Erika um seine Unterstützung. Mit Gunters Hilfe will Sylvester das Hotel im Harz wiedereröffnen. Auch Lea ist bereit, Sylvester zu begleiten, und so steht den beiden der Weg für einen Neuanfang offen.
Torben muss zugeben, dass er ein Problem damit hat, dass Carla seine Kosten trägt, nachdem er versprochen hat, beruflich kürzer zu treten. Sie hingegen hält seine Finanzsorgen für übertrieben und möchte nicht, dass er auf eines seiner Hobbys verzichtet. Stattdessen schlägt sie vor, das Haus in der Bretagne als Ferienhaus zu vermieten - die Rettung für Torbens finanziellen Engpass.

Maurice spielt Jana vor, wieder der Spielsucht zu verfallen, in der Hoffnung, sie damit zurückzugewinnen. Jana lässt sich einwickeln und quartiert ihn im Gästezimmer ein. Nur Sebastian durchschaut Maurices falsches Spiel. Aber Nathalie ist irritiert, Maurice im Morgenmantel im Rosenhaus zu begegnen.
Theo bietet aus Image-Gründen eine "Gute-Tat-Wurst" an: "Iss eine und zahl zwei" - die Zweite geht an einen Mittellosen. Als dann aber Henri, ein junger Typ in Designer-Lederjacke, um eine Wurst bittet, reicht es Theo. Er verweigert dem augenscheinlich reichen Schnorrer die Gratiswurst. Mit fatalen Folgen.
Aus Carlas und Torbens Fahrt nach Berlin wird erneut nichts. Carlas Sous-Chefin will nicht für sie einspringen - denn sie ist verliebt. Torben fährt also allein nach Berlin, da stolpert Carla über eine fragwürdige E-Mail: Ist ihr Mann auf einem Dating-Portal unterwegs?

Folgen 1986 - 1990

29.06. - 03.07.
Rote Rosen Vorschau 29.06.

Maurice spielt Jana vor, wieder der Spielsucht zu verfallen, in der Hoffnung, sie damit zurückzugewinnen. Jana lässt sich einwickeln und quartiert ihn im Gästezimmer ein. Nur Sebastian durchschaut Maurices falsches Spiel. Aber Nathalie ist irritiert, Maurice im Morgenmantel im Rosenhaus zu begegnen.
Theo bietet aus Image-Gründen eine "Gute-Tat-Wurst" an: "Iss eine und zahl zwei" - die Zweite geht an einen Mittellosen. Als dann aber Henri, ein junger Typ in Designer-Lederjacke, um eine Wurst bittet, reicht es Theo. Er verweigert dem augenscheinlich reichen Schnorrer die Gratiswurst. Mit fatalen Folgen.
Aus Carlas und Torbens Fahrt nach Berlin wird erneut nichts. Carlas Sous-Chefin will nicht für sie einspringen - denn sie ist verliebt. Torben fährt also allein nach Berlin, da stolpert Carla über eine fragwürdige E-Mail: Ist ihr Mann auf einem Dating-Portal unterwegs?

Rote Rosen Vorschau 30.06.

Nathalie erfährt, dass Maurice nur dank Janas Eingreifen nicht wieder gespielt hat. Sie appelliert an ihre Mutter, ihm zu helfen, aber beide begreifen schnell, dass er professionelle Hilfe benötigt. Als Maurice erfährt, dass sie sich um eine stationäre Therapie gekümmert haben, zeigt er sein wahres Gesicht … Sebastian durchschaut als Einziger, dass Maurice seinen Rückfall nur vorspielt, um Jana erneut an sich zu binden.
Theo hat Henri beim Einbruch in seinen Würstchenwagen erwischt und besteht darauf, dass er den entstandenen Schaden ersetzt. Während Henri seine Schulden abarbeitet, versucht Theo mehr über Henris Vergangenheit herauszufinden. Gunter beherbergt einen teuren Zuchthengst und bekommt einen aufgeregten Anruf, dass im Stall eingebrochen wurde. Doch der vermeintliche Täter entpuppt sich als Lea.
Ben und Inge lassen sich überreden, ein Trauergesteck für die Beerdigung einer alten Stammkundin zu liefern. Doch es fehlt während der Umbaupause an Blumen - Kreativität ist gefragt.

Rote Rosen Vorschau 01.07.

Theo findet in Henri einen neuen Mitarbeiter, der nicht nur gut Gemüse schneiden kann, sondern auch noch eine hervorragende Mayonnaise macht. Catering-Aufträge winken - doch ausgerechnet jetzt schließt das Gesundheitsamt seine Bude ...
Maurice hat im Streit mit Jana noch einen Trumpf im Ärmel: Er eröffnet ihr, dass er das Haus, in dem Jana ihren Laden hat, verkaufen wird - die Existenz von Menara steht auf dem Spiel. Thomas hat die Eröffnung des Bleicher Forsts, trotz einiger Widrigkeiten, in letzter Minute hinbekommen, da macht ihm eine rasende Wildsau einen Strich durch die Rechnung. Gunter sperrt den Wald für die Öffentlichkeit.
Auf der Suche nach dem verlorengegangenen Foto ihrer Eltern freundet sich Lea mit Eliane an.
Torben kann Carlas Fremdgeh-Verdacht aufklären. Doch das nächste Missverständnis lässt nicht lange auf sich warten: Carla glaubt geschmeichelt, ein Brüsseler Sternekoch wolle sie abwerben. Doch er will nicht sie, sondern ihre Sous-Chefin.

Rote Rosen Vorschau 02.07.

Eliane gefällt es nicht, dass Lea weiter auf der Straße leben will. Gemeinsam mit Gunter überraschen sie Lea mit einer neuen Ausrüstung, wofür sich Lea gerührt bedankt. Gunter ist zuversichtlich, dass Lea sich auf der Straße durchzusetzen weiß. Da steht sie plötzlich blutend und mit Tränen im Gesicht vor ihm …
Thomas und Udo beschließen, die Eröffnung des Naturreservates trotz Wildschweinalarms durchzuziehen. Und obwohl Hannes als verirrter Nacktwanderer in den Festakt platzt, wird die Veranstaltung ein voller Erfolg.
Jana und Sebastian befürchten, dass Maurice seinen Psychoterror gegen sie fortsetzt. Und tatsächlich zeigt er Sebastian wegen Körperverletzung an. Erst durch Carla wird ihm bewußt, dass er sich komplett verrannt hat. Doch Jana bleibt skeptisch, als Maurice sich entschuldigt und den Verkauf des Hauses zurücknimmt.
Theo muss die Würstchenbude wegen Salmonellenverdachts schließen. Henri fühlt sich schuldig und rettet mit seiner Idee wenigstens den Cateringauftrag von Thomas.

Rote Rosen Vorschau 03.07.

Jana misstraut der Läuterung von Maurice, obwohl er sich bemüht, ehrlich zu erscheinen. Als er jedoch erfährt, dass Nathalie und Fabian nach Rotterdam gehen, stürzt ihn das erneut in die Krise. Er verspielt seine gesamte Barschaft. Als er am nächsten Morgen bei Nathalie die Diamantuhr von Fabians Mutter entdeckt, stiehlt er die Uhr und verspielt auch sie. Entsetzt müssen Jana und Nathalie erkennen, wie tief Maurice gesunken ist …
Theo findet dank Carla eine Möglichkeit, die Mayo an seiner Bude zu verbessern, ohne das verbotene Frischei zu benutzen. Und seine Neugier wird endlich befriedigt, als er einen Anruf für Henri entgegennimmt: Henri hat das Auto seines Bruders geschrottet.
Gunter sorgt sich um Lea, die überfallen wurde. Als sie nach nur einer Nacht im Gutshof schon wieder zurück auf die Straße will, verzweifelt Gunter an Leas Sturheit.
Torben kann nicht fassen, dass Anne mit ihrem gemeinsamen Sohn nach Costa Rica auswandern will. Erbost will er das gemeinsame Sorgerecht beantragen, um Annes Umzugspläne nach Übersee zu verhindern.

Folgen 1991 - 1995

06.07. - 10.07.

Gunter und Eliane engagieren sich sehr, um Lea von der Straße zu holen, aber Lea lehnt alle Hilfsangebote ab. Erst als Gunter ihr an den Kopf wirft, dass sie nur deshalb ein geregeltes Leben scheut, weil sie ein Feigling ist, fordert er ihren Widerstandsgeist heraus. Sie heuert als Zimmermädchen im "Drei Könige" an …
Thomas lernt im Zeitungskiosk Lasse kennen, einen wortkargen, aber sympathischen Menschen, der ein berühmter Fotoreporter war und eine lose Beziehung mit seiner sehr hübschen Freundin Mira hat.
Jana überzeugt Sebastian, mit einer Anzeige gegen Maurice einen Tag zu warten, um ihm die Gelegenheit zu gegeben, Fabians gestohlene Uhr aus dem Pfandleihhaus zurückzuholen. Doch alle Geldquellen sind versiegt. In seiner Not wendet er sich an Carla.
Henri kann Theos Vertrauensbruch, einen Anruf von Henris Bruder angenommen zu haben, nicht verzeihen und verlässt Wurstwagen und WG. Inge rät ihm, bei Merle anzuheuern, die dringend eine Aushilfe während Erikas Aufenthalt in Island sucht.

Maurice leiht sich 1.000 Euro von Carla, doch das Geld reicht nicht, um die Uhr beim Pfandleiher auszulösen, die er Nathalie zuvor gestohlen hat. Es gelingt ihm, den Restbetrag beim Poker zu gewinnen und er gibt erleichtert die Uhr zurück. Doch Nathalie ahnt, dass er wieder gespielt hat, und stellt ihn zur Rede.
Torben will sich das Recht auf seinen jüngsten Sohn vor Gericht erstreiten. Nach einem Gespräch mit Ben und einem Besuch bei Anne in Berlin, kommt er jedoch zur Vernunft und lenkt ein. Carla ist sehr erleichtert. Gunter ist positiv überrascht, als Lea im Hotel als Zimmermädchen anfangen will. Eliane macht ihr das Personalzimmer schmackhaft, das sie beziehen könnte. Lea bemüht sich nach Kräften, doch dann gerät sie in Panik! Thomas und Udo kommen auf die Idee, Lasse die Fotos für die Lüneburger Imagekampagne schießen zu lassen. Doch der will mit dem Fotografieren nichts mehr zu tun haben. Als Mira seine Entscheidung nicht verstehen will, wird er wütend.

Maurice fühlt sich jetzt auch von seiner Tochter abgeschrieben. Nathalie will nur noch nach vorne schauen und an ihre Zukunft in Rotterdam denken. Doch der letzte Auftritt ihres Vaters beunruhigt sie zusehends. Im letzten Moment kehrt Nathalie um und kann Maurice von einer Verzweiflungstat abhalten
Lasse braucht wegen eines Wasserschadens über seinem Kiosk dringend schnelle Hilfe. Thomas springt spontan ein, erwartet dafür aber eine konkrete Gegenleistung von dem berühmten Fotografen.
Merle hat sich vorgenommen, Henri aus der Reserve zu locken. Dabei nutzt sie ihre Segelfliegerei. Und tatsächlich kommt Henri erstmals aus sich heraus.
Lea kommt mit ihrer Arbeit im Hotel nicht klar und sucht die Nähe zu Pferden. Nur Hannes ahnt, welche Konflikte die junge Frau durchsteht.
Carla findet keine Zeit, sich um einen neuen Sous-Chef zu kümmern. Ungefragt geht Torben die Bewerbungen durch und gerät dabei erneut mit Carla in einen Streit.

Thomas ist stolz, dass er nun doch den renommierten Fotografen Lasse für die Imagekampagne der Stadt gewinnen konnte. Gerne sagt Thomas ihm künstlerische Freiheit zu - und ist einigermaßen konsterniert über das, was Lasse abliefert.
Nathalie kann Maurice davon abhalten, sich etwas anzutun. Aber Jana, Sebastian und Fabian sind geschockt, wie weit es mit Maurice gekommen ist - auch er selbst. Endlich stimmt er zu, in die Entzugsklinik nach Paris zu gehen.
Eliane hat als Zimmermädchen einen stressigen Tag, weil ihr die passenden Bettlaken fehlen. Also will sie für Nachschub in der verwaisten Wäscherei sorgen, macht dabei aber die Hotel-Waschmaschine kaputt. Ben kann Eliane leider nicht helfen, denn der hatte einen Motorradunfall, bei dem der Schuldige Fahrerflucht begangen hat.
Auch Theo hat Stress, denn er will unbedingt das Rezept von Henris Mayonnaise und versucht dafür, Merle als Spionin zu gewinnen. Die informiert jedoch Henri, der Theo eine Falle stellt und ihm ein falsches Rezept unterjubelt.

Jana und Sebastian freuen sich auf Arkansas, doch der nahende Abschied schlägt Jana zusehends aufs Gemüt. Sie wird wehmütig, als Nathalie von ihrer Zukunft in Rotterdam schwärmt. Da erhält sie von ihrer Geschäfts-Partnerin Jeanette am Telefon ein höchst verlockendes Angebot für Brüssel. Was nun?
Thomas gefallen Lasses Kampagnenfotos von Lüneburg überhaupt nicht, aber Lasse will sie nicht nachbessern. Auch Mira streitet sich mit Lasse, doch hier lässt die Versöhnung nicht lange auf sich warten.
Lea gibt zu, dass sie an Platzangst leidet, und kündigt deshalb ihren Job, ist aber sauer auf sich selbst, weil sie nicht durchgehalten hat. Hannes hat eine Idee, wie ihre Zukunft aussehen könnte, und bringt Gunter dazu, Lea eine Ausbildung auf einem Pferdehof im Harz zu vermitteln. Lea sagt begeistert zu!
Eliane wäscht die Hotel-Bettwäsche in der WG und verärgert damit ihre Mitbewohner. Sie hofft, dass die Waschmaschinen im "Drei Könige" von Ben repariert werden können, doch der ist zunächst ratlos.

Folgen 1996 - 2000

13.07. - 17.07.

Nach seinem Motorradunfall droht Ben eine Schmerzensgeldklage. Da der SUV, der ihm die Vorfahrt genommen hat, aber geflohen ist, wird Ben immer unsicherer über den Hergang. Er will seine Aussage schon zurückziehen, als Lasse ihm durch Zufall einen Hinweis zu dem fahrerflüchtigen SUV gibt …
Jana hat sich gegen das attraktive Job-Angebot des Brüsseler Naturkosmetikkonzerns entschieden. Merle versteht das nicht. Will Jana wirklich in das verschlafene Little Rock ziehen? Tausende Kilometer von ihrer Tochter und der Enkelin entfernt?
Eliane gerät wegen der defekten Hotel-Waschmaschinen weiter unter Druck. Sie fürchtet, ihren Job zu verlieren, und als Gunter ihr die Vertretungsstelle in der Wäscherei anbietet, ist sie nahe der Verzweiflung, dass ihre Schuld auffliegt.
Thomas hat Stress im Rathaus, muss drei Dinge auf einmal erledigen. Und dann drängt ihn Udo noch, sich bei Lasse zu entschuldigen, den Thomas wegen seiner düsteren Fotos für die Imagekampagne angeschnauzt hat.

Jana schiebt den Gedanken von sich, dass ihr der Umzug nach Arkansas große Kompromisse abverlangt. Sie will Sebastian unterstützen. Doch der erkennt, dass ihre gemeinsame Zukunft vielleicht doch woanders liegt …
Ben ist erleichtert, als sich anhand des Fotos von Lasse seine Version des Unfallhergangs bestätigt. Doch Torben kommt mit schlechten Nachrichten von der Polizei: Der Besitzer hat das Auto als gestohlen gemeldet. Die Dashboard-Kamera im Auto könnte Aufschluss geben, doch als das Auto gefunden wird, fehlt die Kamera.
Henri nähert sich langsam an Cheyenne, Merles kratzbürstige Praktikantin, an, doch dann macht Theo ihm einen Strich durch die Rechnung, als er Cheyenne vor den Kopf stößt. Henri muss neu um ihre Gunst werben.
Für Thomas häufen sich im Rathaus die Probleme. Er packt die dringend notwendigen Reformen an, doch er kommt der Entwicklung nicht hinterher: Sein Büro wird von einer Gruppe Flüchtlinge, die sich über die unhaltbaren Zustände in ihrer Unterkunft Gehör verschaffen wollen, besetzt.

Es ist entschieden: Jana nimmt das gute Jobangebot der Kosmetikfirma an, und Sebastian löst sich von seinem Tornado-Projekt und geht mit ihr nach Brüssel!
Eliane träumt davon, ihr eigener Chef zu sein. Als Gunter die hoteleigene Wäscherei schließen will, um Raum für einen größeren Spa-Bereich zu gewinnen, spielt der Zufall Eliane in die Hände: Sie findet eine Wäscherei, die sie übernehmen kann, und schlägt spontan zu …
Thomas ist mit der Besetzung des Rathauses überfordert. Was würde Aylin tun?
Die Bordkamera, die Bens Unschuld am Unfall beweisen kann, bleibt verschwunden. Denn die hat Cheyenne, und sie überredet Henri, sich damit beim Kochen zu filmen. Dabei wird er jedoch von Torben überrascht, der in der Kamera das Diebesgut erkennt. Henri flieht mit der Kamera und vergisst das heiße Öl auf dem Herd. Als Thomas geschafft nach Hause kommt, fängt das Öl in der Pfanne Feuer. Hektisch löscht Thomas den Brand ausgerechnet mit Aylins Kondolenzbuch, in dem er vorher Trost gesucht hat. Thomas ist am Boden zerstört.

Erika lässt sich von Cheyenne zu einem Segelflug provozieren, um damit ihre Höhenangst zu kurieren. Und tatsächlich genießt Erika, genau wie Jana zuvor, den Flug mit Merle. Bis sie zu ihrem Entsetzen bei der Landung in den von Cheyenne auf der Rollbahn vergessenen Seilrückholwagen krachen. Haben Erika und Merle eine Chance, heil herauszukommen?
Thomas zweifelt an seiner Entscheidung, die Besetzung des Rathauses zu dulden - bis eine Welle der Hilfsbereitschaft das Rathaus überrollt und ihn in seiner Haltung bestätigt: Menschlichkeit geht vor Recht und Politik. Mit der Beschädigung von Aylins Kondolenzbuch schließt Thomas jedoch das Kapitel WG und will in Janas freiwerdende Erdgeschosswohnung im Rosenhaus ziehen. Torben setzt Henri die Pistole auf die Brust: Entweder er rückt die CarCam raus oder Torben zeigt Henri an. Henri wehrt sich, bis ihm Theo klarmacht, dass er Cheyenne nicht verraten muss, um Torben zu den Ben entlastenden Aufnahmen zu verhelfen.

Jana befreit Merle und Erika aus dem brennenden Flugzeug. Mit großem Glück ist Erika gar nicht und Merle nur leicht verletzt, was sie nicht davon abhalten kann, für Jana und Sebastian eine 70er-Jahre-Abschiedsparty zu organisieren. Jana und Sebastian sind gerührt und verabschieden sich noch am selben Abend nach Brüssel ...
Nachdem die Flüchtlinge in Pensionen untergebracht sind, räumt Thomas auch im Rathaus richtig auf. Raus aus der WG, will er gerade auch seine eigenen vier Wände im Rosenhaus einrichten, da kommt Johanna unerwartet aus dem Burgenland und erklärt, dass sie mit ihm zusammenziehen wird …
Eliane rechnet fest mit Gunter als Großkunden für ihre neue Wäscherei. Doch der hat bereits eine andere Firma beauftragt. Eliane fürchtet, nun keinen Kredit zu bekommen, und zweifelt an ihrer Aktion. Henri gibt Torben die CarCam zurück, mit der er Bens Unschuld an dem Unfall beweisen kann. Torben hat Cheyenne im Verdacht, die Auto-Diebin zu sein, und will ihr helfen. Doch Cheyenne entzieht sich aus Angst vor Strafe und verschwindet.

Folgen 2001 - 2005

20.07. - 24.07.

Nora rollt mit ihrem Campingbus in Lüneburg an und fällt gut gelaunt in Lasses Kiosk ein. Doch der kann mit der attraktiven, aufgeschlossenen Frau nichts anfangen. Zumal sie sich von seiner Knurrigkeit nicht beirren lässt. Viel zu sehr freut sie sich auf die neue Stadt und den neuen Arbeitsplatz in der Buchhandlung Preetz. Doch die ist geschlossen, der Inhaber kürzlich verstorben - was nun?
Inge kann kaum glauben, dass Erika und Merle den Unfall unbeschadet überstanden haben. Das muss mit einem großen Eisbecher gefeiert werden. Doch auf der Fahrradfahrt zur Eisdiele ist plötzlich Schluss mit lustig: Merle kann auf einem Auge nichts mehr sehen!
Thomas will verhindern, dass Johanna bei ihm einzieht, und greift spontan zur Notlüge: Lasse wohnt bei ihm. Johanna wundert sich und ahnt, dass an dieser Männer-WG was faul ist.
Eliane schöpft neuen Mut für ihre Geschäftsgründung, als Carla, weil sauer auf Gunter, ihr den Wäscheauftrag des "Carlas" zusichert.

Nora kann nicht fassen, dass sich ihre Pläne plötzlich in Nichts auflösen und sie ohne Job und ohne Wohnung in Lüneburg gestrandet ist. Sie weiß nicht weiter und findet erst wieder zur Ruhe, als sie sich in ihre geliebten Bücher vertieft. Was Lasse stresst: Er kabbelt sich mit Nora, die mit ihrem Campingbus und ihren Büchern den Zugang zum Kiosk zubaut. Und damit Thomas ihm seine Steuererklärung macht, muss er auch noch Johanna vorspielen, mit Thomas in einer Männer-WG zu wohnen.
Merle droht durch den Unfall und die Netzhaut-Ablösung eine einseitige Erblindung. Im besten Fall muss ihr Auge gelasert, im schlimmsten Fall operiert werden.
Thomas ist überrascht, als seine politische Widersacherin Simone ihm die Zusammenarbeit anbietet. Doch lange währt der Friede nicht. Eliane ist frustriert, denn die Eröffnung der Wäscherei gestaltet sich schwierig. Als die Bank ihr kein Geld geben will, schaffen es Carla, Gunter und Theo, sie zum Weiterkämpfen zu überreden. Doch dann kommt die nächste Hiobsbotschaft …

Henri ist begeistert von Carla und ihren Kochtipps. Kurzerhand sagt er seine Schichten in Gärtnerei und Imbisswagen ab, um mit Carla in der Heide Sauerampfer zu pflücken. Als Henri dem sitzengelassenen Theo begeistert davon berichtet, wird dem klar: Henri hat sich in Theos Stiefmutter verliebt.
Johannas Verdacht, Thomas und Lasse hätten eine Beziehung miteinander, erhärtet sich mehr und mehr. Johanna schafft es sogar, Nora davon zu überzeugen, was wiederum zu Missverständnissen zwischen Lasse und Nora führt. Die beiden kabbeln sich in einer Tour, was Miras Eifersucht auf den Plan ruft. Will Lasse wegen Nora nicht mit ihr zusammenziehen? Für Lasse, der von dem Theater gegenüber Johanna langsam die Nase voll hat, ist Nora jedoch absolut kein Thema.
Eliane lehnt den Vorschlag ihrer Freunde, den Unternehmerinnen-Stammtisch um einen Kredit zu bitten, kategorisch ab. Vielmehr steht sie zu ihrem Entschluss, nach Brasilien zurückzugehen. Allerdings muss Eliane dann hinnehmen, dass sie nicht um die Zahlung der Vertragsstrafe herum kommt.

Lasse fühlt sich zusehends von Mira bedrängt, da kommt ihm der WG-Bluff mit Thomas ganz gelegen. Auch wenn sich Johannas Verdacht vom Männerpärchen Thomas und Lasse in großer Heiterkeit auflöst; wird die Beziehung mit Mira immer schwieriger - bis er sich spontan von ihr trennt.
Noras Plan, sich als Buchhändlerin in Lüneburg niederzulassen, stößt bei Lasse auf Unverständnis. Dafür findet sie jedoch in Johanna und Torben neue Freunde.
Thomas muss an zwei Fronten kämpfen: einerseits gegen seine politische Rivalin Simone in Sachen Flüchtlingspolitik und andererseits gegen Johannas Idee, mit ihm zusammenzuziehen.
Merle hadert mit ihrer Augenklappe und befürchtet das Schlimmste. Der Arzt macht ihr zwar Hoffnung, räumt aber ein, dass es mit der Fliegerei vorbei sein könnte.
Henri wehrt sich vehement gegen den Verdacht, in Carla verliebt zu sein. Zum Beweis dafür verhält er sich Carla gegenüber abweisend und erhält gleich eine herbe Quittung.

Um seine Widersacherin auszuschalten, will Thomas Simone Mauscheleien beim Ausbau des Flüchtlingsheims nachweisen. Simone kontert und lässt ihm durch die Presse unterstellen, er schustere seinem "Spezi" Lasse verbotenerweise Flüchtlinge als Arbeitskräfte zu. Als Thomas herausfindet, dass Simone selbst Gesellschafterin des Heimbetreibers ist, holt er zum finalen Schlag gegen sie aus. Doch Simone ist wiederum schneller.
Noras Eindruck von Lasse wird nicht besser, als sie eine unschöne Trennungsszene zwischen ihm und Mira miterleben muss. Zwar bemüht sich Lasse später um einen würdigen Abschied von Mira, doch das bekommt Nora nicht mehr mit und hält ihn für einen egoistischen Rüpel.
Merle ist hin und hergerissen: Soll sie die Augen-OP riskieren, um weiter fliegen zu können?
Weil er von Carla abgekanzelt wurde, will Henri umgehend nach Berlin zurückkehren. Doch fasziniert von der Atmosphäre in Carlas Küche und von seinen Erfolgen beim Kreieren von Saucen wird ihm klar: Sein Platz ist in der Sternen-Küche!

Folgen 2006 - 2010

27.07. - 31.07.

Nora erfährt von Johanna, dass Lasse der bekannte Fotoreporter Lasse Petersen ist. Aber warum macht er daraus so ein Geheimnis? Wichtiger ist jedoch, dass Nora dringend einen Job sucht, der die Zeit bis zur Übernahme der Buchhandlung finanziell überbrückt. Nichts ahnend bewirbt sie sich - ausgerechnet bei Lasse.
Thomas scheitert bei dem Versuch, Simones fragwürdige Verbindung zum Heim-Bauträger aufzudecken, um ihr politisch das Handwerk zu legen. Simone kontert geschickt, wirft Thomas nun ihrerseits eine Amigo-Affäre vor.
Henri hat sich entschieden und will Koch werden. Jetzt muss schnell eine Lehrstelle her, am liebsten im "Carlas". Gemeinsam mit Theo plant Henri ein Probekochen, mit dem er sich bewerben will.
Erika rettet Gunter intuitiv vor einem herabstürzenden Ast und gilt fortan als Glücksbringerin.
Eliane beschleicht kurz vor der Eröffnung ihrer Wäscherei die Panik: Ist sie der neuen Aufgabe gewachsen? Theo bemerkt ihre Unsicherheit und spannt Johanna ein, um Eliane mehr Sicherheit zu geben.

Da Lasse ihr den Job im Kiosk nicht gibt, muss Nora den Start des Buchladens beschleunigen. Zu ihrer Überraschung kommt Simone ihr sofort mit den Mietkonditionen entgegen. Doch als Simone die Vertragsunterzeichnung medienwirksam ausschlachten will, weigert sich Nora. Sie will weder Fotos noch einen Artikel. Unter Druck zerreißt sie den Mietvertrag.
Merles Augen-OP ist gut gelaufen, doch zunächst muss sie sich noch schonen. Was gar nicht so einfach ist, da Erika der neue Glücks- und Heilsbringer von Lüneburg ist und die Gärtnerei fast zu einem Wallfahrtsort mutiert.
Henri ist am Boden, als Carla ihn aus der Küche schmeißt. Theo bringt ihn dazu, für seine Träume zu kämpfen, denn Carla hat Henris Essen eigentlich gut geschmeckt. Sie bietet Henri zunächst ein Praktikum an, das er jedoch schroff ablehnt.
Torben und Hannes schlagen sich derweil durch die Wälder und machen einen Survival-Probelauf für Patagonien. Doch schnell stellen sie fest, dass es nicht so einfach ist, sich allein von Mutter Natur zu ernähren.

Nora flieht panisch vor Simones Presseleuten. Lasse respektiert, dass Nora den Grund dafür nicht nennen will. Als später ihr Campingbus vor dem Kiosk abgeschleppt wird, ist sie jedoch sauer auf Lasse, weil er sie nicht gewarnt hat. Nun hat sie keinen Schlafplatz mehr! Doch Lasse bietet ihr seine Wohnung an.
Carla ist pikiert, weil Henri das Praktikum ablehnt und lieber in einer Kantine anfangen will. Doch Torben bringt Carla zum Umdenken: Ist sie nicht auch ohne jede Vorerfahrung Köchin geworden? Carla bietet Henri also ein offizielles Probekochen an.
Thomas ärgert sich über Simone, die seine Flüchtlingspolitik und den Zuzug weiterer Asylbewerber torpediert. Simone geht mit populistischen Parolen auf Stimmenfang und will eine eigene Partei gründen.
Eliane ist frustriert, weil die Konkurrenz ihre Kunden abwirbt. Carla drängt auf ein besonderes Konzept. Eliane behagt diese Einmischung nicht, sie will sich jedoch auf edle Kleidung spezialisieren.
Hannes fordert heimlich Carlas Hilfe beim Survival-Trip an. Also bereitet sie ein Menü aus Insekten zu ...

Um Elianes klammer Wäscherei den lukrativen Auftrag des Hotels zuzuschanzen, "entführen" Theo und Henri die "Drei Könige"-Wäsche und lassen es so aussehen, als habe die Konkurrenz diese verschlampt. Als Eliane davon Wind bekommt, ist sie entsetzt.
Nur unter Protest macht Lasse weiter mit, Johanna eine Männer-WG mit Thomas vorzugaukeln. Dank Nora kommt Johanna jedoch dahinter, dass ihr Sohn diese Lüge benutzt, um nicht mit ihr zusammenwohnen zu müssen. Und sie rächt sich! Wegen dieses WG-Spielchens kommt Lasse zu spät, um Nora im Kiosk abzulösen und ihren abgeschleppten Campingbus auszulösen. Notgedrungen muss er Nora noch einmal in seiner Wohnung übernachten lassen.
Merle kabbelt sich mit Gunter um einen "spießigen" Holzbottich, den sie scheußlich findet, den Gunter aber unbedingt bei der Gartengestaltung verwendet sehen will. Schließlich nutzt Merle den Bottich zur Erwärmung eines Heubades und hofft, Gunter so zufriedenstellen zu können.

Simone attackiert weiterhin Thomas´ Flüchtlingspolitik. Als Erika überfallen wird und Simone Stimmung gegen die Asylbewerber macht, greift Thomas mit Hilfe eines Fotos, das Torben gemacht hat, zu einem Bluff. Wird Thomas´ Plan aufgehen und Simone freiwillig den Stadtrat verlassen?
Johanna ist tief verletzt über das WG-Theater, das ihr Thomas und Lasse vorgespielt haben. Nur mit Mühe gelingt es Thomas, sich wieder mit ihr zu versöhnen.
Nora wird nicht schlau aus Lasse. Sehr hilfsbereit, wenn es um eine Duschmöglichkeit im Rosenhaus geht, verweigert er andererseits seinen Computer für ihre Jobsuche.
Als Erika seine Test-Rouladen ablehnt, schiebt Henri Carlas Wissen über seine Heimkind-Vergangenheit als Grund vor, das Probekochen abzusagen. Doch Theo sagt Henri auf den Kopf zu, dass er nur Angst habe, zu versagen.
Gunter schlägt Merle mit ihren eigenen Waffen, als sie Heubäder auf dem Gut veranstaltet, um Gunters geliebten Holzbottich aus ihrer Gartengestaltung rauszuhalten.

Folgen 2011 - 2015

03.08. - 07.08.

Lasse und Nora haben sich durch das gemeinsame Rollschuhlaufen etwas besser kennengelernt, sodass Lasse ihr den Aushilfsjob im Kiosk nun doch anbietet, was Nora gern annimmt. Als dann Carla in den Kiosk kommt, stutzt sie: Nora kommt ihr sehr bekannt vor …
Thomas versucht, Simone mit einem vermeintlich kompromittierenden Foto zum Handtaschenraub unter Druck zu setzen, doch sie lässt sich zunächst nicht von ihm einschüchtern. Umso verwunderter ist Thomas, als Simone öffentlich bekannt gibt, dass sie sich aus der Politik zurückzieht.
Eliane hat fünf Richtige im Tippspiel und beginnt sofort, den großen Gewinn auszugeben. Am Ende stellt sich jedoch heraus, dass es nur 3000 Euro werden – Eliane hat sich grandios übernommen.
Henris Probekochen für die Lehrstelle bei Carla steht bevor, da taucht überraschend sein Bruder Volker auf. Der versucht, ihn gekonnt zu überzeugen, nach Berlin zurückzukehren, um dort die Lehre zum Hörgeräte-Akustiker zu beginnen. Aber Henri lehnt sich zum ersten Mal gegen seinen Bruder auf.

Nora streitet Carlas Vermutung, dass sie sich aus Jugendzeiten kennen, strikt ab. Aber Carla bleibt bei ihrem Gefühl - bis Torben herausfindet, dass die vermeintliche Jugendfreundin bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Untröstlich entschuldigt sich Carla bei Nora.
Eliane hat sich mit ihrem Tippgewinn gnadenlos verkalkuliert. Aber sie will nicht auf ihre Mentorin Carla hören und sucht eine andere Lösung für ihre Probleme.
Thomas und Udo verfolgen Simones Aktivitäten mit Argwohn. Als sie schließlich Volker als Berater für sich gewinnen kann, sind die beiden ernstlich beunruhigt.
Inges Sorge um Erikas Seelenfrieden nach Petes Postkarte beruhigt sich etwas, als die ihr gesteht, dass ihr das gar nicht recht ist, wenn Pete sich wieder in sie verliebt hat. Erika will sogar die Norwegen-Reise absagen, auf die sie sich so gefreut hat, um ihm keine Hoffnungen zu machen. Kurzerhand beschließt Inge, die Reise zusammen mit Erika zu unternehmen.

Auch wenn Nora abstreitet, Carla aus Jugendzeiten zu kennen, spricht ja nichts gegen eine "neue" Freundschaft. Bis Carla eine charakteristische Narbe an ihr entdeckt, die ihre Jugendfreundin ebenfalls hatte. Jetzt ist sich Carla sicher - und irritiert …
Volker lässt Henri seine Enttäuschung spüren über die Weigerung, nach Berlin zurückzukehren. Überfordert bricht Henri das Probekochen ab. Doch Theo überzeugt ihn, für seine Träume zu kämpfen!
Gunter will in seiner Remise ein "Museum zum Anfassen" für die Zeit um 1900 einrichten. Dafür spannt er Torben und Hannes ein - die machen große Augen, als Gunter plötzlich im Originalkostüm aus der Zeit vor ihnen steht.
Volker hat sich von Simone als Coach buchen lassen und rät ihr, ein junges Gesicht als Aushängeschild für ihre neue Partei zu gewinnen. Simone glaubt, in Theo dafür genau den Richtigen gefunden zu haben.Inge erkennt ihre Schwester Erika kaum wieder: risikobereit und abenteuerlustig. Merle tut Inges Sorge zunächst ab, doch dann erlebt sie es selbst. Was ist mit Erika los?

Merle und Inge sind entsetzt, als Erika zu Susan nach Vietnam reisen will. Wegen einer früherer Denguefieber-Infektion kann das tödlich für sie enden. In letzter Not bringt Merle Susan heimlich dazu, Erika den Besuch abzusagen. Doch Erika kommt dahinter und zieht verärgert die Konsequenz: Sie verlässt Merle und die Gärtnerei - und vielleicht auch Lüneburg?
Nora ist durch Carlas Mutmaßungen über ihre Vergangenheit zutiefst erschrocken - und bereitet einen Ortswechsel vor. Ohne es nach außen zu zeigen, nimmt Nora innerlich Abschied von Lüneburg und genießt wehmütig einen letzten Abend im Rosenhaus mit Lasse, Thomas, Inge und Udo.
Henri setzt sich zum ersten Mal gegen seinen Bruder Volker durch, bekommt dann doch Angst vor der eigenen Courage. Aber anders als erwartet, zollt Volker Henri Respekt.
Theo lässt sich von Simone einwickeln und präsentiert sich auf ihrer Plakataktion als erfolgreicher Jungunternehmer. Auch wenn er damit Simones populistische Politik unterstützt, interessiert ihn nur die kostenlose Werbung für seine Wurstbude.

Schweren Herzens schreibt Nora einen Abschiedsbrief und will unerkannt aus der Stadt verschwinden. Doch durch Zufall trifft sie noch einmal auf Carla, die ihr versichert, dass sie ihr vertrauen kann, damals wie heute. Schließlich überwindet sich Nora und beschließt, Carla ihre Geschichte zu erzählen…
Nachdem Merle aus Sorge um Erika deren Vietnamurlaub gekippt hat, wirft die ihr wütend Job, Wohnung und Freundschaft vor die Füße und verschwindet. Inge findet sie in der Laube und redet behutsam auf sie ein. Merles Entschuldigung kann Erika jedoch nicht annehmen. Hannes und Udo wecken Theos Misstrauen, dass Simone ihn nur für ihre populistische Politik eingespannt hat. Um dies herauszufinden, schlägt Theo ihr vor, auch Eliane und ihre Wäscherei "SambaSauba" als Zugpferd für ihre neue Partei zu gewinnen …
Der Probelauf für Gunters "Gut 1900" Projekt läuft an. Als ein paar schaulustige Gäste sich über Hannes Frauenkostüm lustig machen, hat Gunter Zweifel und wagt einen neuen Ansatz. Doch da fällt Eliane in Ohnmacht.

Be up to date!

 
Möchtest du per E-Mail informiert werden, wenn eine neue Vorschau der Serien erscheint? Dann trage dich hier ein.
06.07. Erster Auftritt von Oliver Sauer (Lasse)
17.07. Letzter Auftritt von Jenny Jürgens (Jana) und Klaus Zmorek (Sebastian)
20.07. Erster Auftritt von Anne Moll (Nora)

Fanartikel

Alle Artikel im Shop